Berechnen des Winkels des Daches

Schornstein

Das Dach des Hauses sollte zuverlässig und schön sein, und es ist möglich, wenn sein Neigungswinkel für diese Art von Dachdeckungsmaterial korrekt bestimmt wird. Wie berechnet man den Winkel des Daches - im Artikel.

Zuordnung von Unterdachflächen

Vor der Berechnung des Dachneigungswinkels muss festgelegt werden, wie das Dachgeschoss genutzt wird. Wenn Sie vorhaben, es zu einem Wohngebiet zu machen, muss der Hang vergrößert werden, um den Raum geräumiger und die Decken höher zu machen. Der zweite Weg ist, ein kaputtes Dach zu machen. Meistens ist ein solches Dach aus einem Giebel, aber es kann auch vier Rampen haben. Einfach in der zweiten Variante ist das Dachsystem sehr kompliziert, und ohne den erfahrenen Designer ist es einfach nicht notwendig, und die meisten Leute bevorzugen es, alles selbst zu machen, mit ihren eigenen Händen.

Je höher der Rollschuh, desto größer ist die nutzbare Fläche des Unterdachraums. Aber zur gleichen Zeit, der Bereich des Daches

Bei der Erhöhung des Dachneigungswinkels sollten Sie sich an einige Dinge erinnern:

  • Die Kosten für Dachbaustoffe erheblich erhöhen - erhöht die Skatefläche.
  • An den größeren Hängen ist die Windlast stärker. Wenn wir die Belastung desselben Hauses mit einem Winkel von 11 ° und 45 ° vergleichen, wird es im zweiten Fall mehr als fast 5 Mal sein. Um dem Dach solche Belastungen standzuhalten, wird das Sparrensystem verstärkt - Balken und Sparren eines größeren Querschnitts mit geringerer Steigung setzen. Und das ist eine Steigerung seines Wertes.
  • Wenn der Neigungswinkel der Rampe größer als 60 ° ist, werden die Schneelasten nicht berücksichtigt - der Niederschlag wird aufgerollt und verweilt nicht. Beim Bau eines Wolkenkratzers werden die Schneelasten bei der Berechnung des oberen Teils berücksichtigt - dort haben die Flugzeuge eine Neigung von weniger als 60 °.
  • In steilen Hanglagen können nicht alle Dachbaustoffe verwendet werden. Beachten Sie daher sorgfältig den maximalen Neigungswinkel, mit dem die Dachdaten verwendet werden können.

Der Neigungswinkel wird durch das Verhältnis der Höhe des Firsts und der halben Breite des Gebäudes angezeigt

Dies bedeutet nicht, dass das Dach mit einer leichten Vorspannung besser ist. Sie sind billiger je nach Materialien - weniger die Fläche des Daches, aber sie haben ihre eigenen Nuancen:

  • Sie benötigen Maßnahmen zur Schneerückhaltung, um Schneelawinen zu vermeiden.
  • Anstelle von snegozaderzhateley können Sie die Heizung des Daches und Entwässerungssystems - für das allmähliche Schmelzen von Schnee und die rechtzeitige Entwässerung von Wasser machen.
  • Bei einer geringen Abweichung besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Feuchtigkeit in die Gelenke fließt. Dies führt zu erhöhten Abdichtungsmaßnahmen.

Also das Dach mit einer kleinen Neigung ist auch kein Geschenk. Fazit: Berechnen Sie den Winkel der Dachneigung, um einen Kompromiss zwischen der ästhetischen Komponente (das Haus sollte harmonisch aussehen), praktisch (für eine Wohngegend unter der Traufe) und Material (Kosten müssen optimiert werden) zu finden.

Neigungswinkel in Abhängigkeit vom Dachmaterial

Das Dach auf dem Haus kann fast jede Art haben - es kann niedrige Rampen haben, kann fast schier. Gleichzeitig ist es wichtig, seine Parameter - den Querschnitt der Sparrenbeine und den Schritt ihrer Installation - korrekt zu berechnen. Wenn Sie eine bestimmte Art von Bedachungsmaterial auf einem Dach verlegen möchten, berücksichtigen Sie den Indikator wie den maximalen und minimalen Neigungswinkel für ein bestimmtes Material.

Neigung der Dachneigung - optimale Neigung und Schneelasten

Was beeinflusst den Winkel des Daches

Die Konstruktion des Daches ist die letzte Stufe der Errichtung des Hauses. Aber nicht weniger wichtig als die Errichtung der Wände. Schließlich schützt das Dach unser Gehäuse vor schlechtem Wetter und die ästhetische Seite unseres Hauses hängt sehr von der Art des Daches ab.

So war es, aber flache Dächer in unserem Land können nur in Hochhäusern gefunden werden. Cottages und private Häuser sind mit Schrägdächern gekrönt. Und einer der wichtigsten Konstruktionsindikatoren für den Bau der Hausbauer berücksichtigt den Winkel des Daches. Schauen wir uns an, wie man diesen Indikator richtig berechnet, von dem er abhängt und wie er sich auf die Konstruktion des Daches als Ganzes auswirkt.

Dachtypen und ihre Abhängigkeit vom Neigungswinkel

Abhängig von der Einrichtung des Daches, werden verschiedene Arten von Dächern unterschieden:

  1. Shed Dach. Das Dach ist eine schiefe Ebene, die auf unterschiedlich hohen Wänden liegt. Für ein solches Dach ist jedes Material geeignet.
  2. Satteldach. Dies ist ein ziemlich zuverlässiges und einfach zu installierendes Dach. Es besteht aus zwei Rampen. Material für das Dach kann auch absolut beliebig gewählt werden.
  3. Zeltdach. Das Dach ist eine Konstruktion, bei der mehrere gleichschenklige Dreiecke durch Scheitelpunkte an einem einzigen Punkt geschlossen sind. Das Dachsystem eines solchen Daches ist ziemlich kompliziert, aber es werden zumindest Verbrauchsmaterialien dafür benötigt.
  4. Hüfte Dach. Es hat vier Steigungen (zwei dreieckige und zwei trapezförmige). Die Oberseiten des Daches sind abgeschnitten. Die Dächer sind durch ihr Design sehr komplex, aber sehr materialsparend.
  5. Gewölbte Überlappung. Solche Dächer bestehen nur aus Ziegeln oder Steinen. Und so, wie sie sehr schwer sind, werden heute im Einzelbau fast keine verwendet
  6. Mehrfach beschnittene Dächer. Sehr komplexe, aber schöne Anordnung von Widerlagern und Rippen.

Das Dach gilt also als geneigt, wenn der Neigungswinkel des Daches 10 Grad übersteigt.

Ordnen Sie das ausgebeutete und ungenutzte Dach zu.

Ungenutzte Überdachungen entstehen, wenn zwischen dem Dach selbst und der oberen Abdeckung fast kein Platz ist oder dieser Raum für technische Zwecke vorgesehen ist. Solche Dächer können Flachdächer mit einem Neigungswinkel von 2 bis 7 Grad sein. In solchen Dächern beträgt die Höhe des Raums zwischen dem Dach und der Decke nicht mehr als anderthalb Meter.

Es lohnt sich, Flachdächer zu bauen. Minimale Kosten für Material, Arbeit. Der Wind wird nicht reißen. Auch hier können Sie einen zusätzlichen Platz zum Ausruhen einrichten. In letzter Zeit war es sehr beliebt, ein grünes Dach über solchen Dächern zu verteilen. Aber hier kann der Niederschlag eines solchen Daches verderben. Daher ist es für vollständig flache Dächer unrentabel. Ablagerungen von Pfützen sammeln sich auf der Dachoberfläche an und zerstören sie.

Um einen natürlichen Abfluss von Wasser zu erzeugen, wird eine Schicht aus Ceramit auf Flachdächer unter einer bestimmten Neigung gegossen.

Geneigt die gleichen Dächer erlauben es Ihnen, den Raum unter dem Dach für die Bedürfnisse des Haushalts zu nutzen - Dachboden, Dachboden oder sogar sie mit sorgfältigen Isolierung und Wohnzimmern auszustatten.

Die Faktoren, die am meisten den Winkel des Daches beeinflussen

Die wichtigsten Einflussfaktoren für die Dachneigung sind:

  • Natürliche Faktoren. Der Neigungswinkel des Daches hängt vom Klima des Gebietes ab, in dem die Konstruktion stattfindet. Der Wind übt eine enorme Belastung auf die Dachdeckung des Daches und des Dachsystems insgesamt aus. Ein leichter Anstieg des Neigungswinkels (ca. 30 Grad) erhöht die Windlast um fast das Fünffache. Aber auch ein kleiner Winkel kann in die Hände der Elemente spielen. So wird es für ihn leichter, durch die Fugen der Decke ins Dach zu kommen und das Dach leicht abzureißen. Atmosphärischer Niederschlag kann auch die Leistung des Daches beeinträchtigen. Aber mit Hilfe einer kompetent gewählten Neigung können Sie diese Probleme vermeiden.

Denken Sie daran, dass die maximale Schneelast auf dem Dach erreicht wird, indem der Winkel der Dachneigung von 30 Grad eingehalten wird. Und bei 45 Grad bleiben Schnee und Regen überhaupt nicht auf dem Dach.

  • Neigungswinkel des Daches aus Metall

Die Bauvorschriften definieren die Mindestneigung für jedes Dachmaterial. Sie berücksichtigten die Dachneigung und Schneelasten sowie Windindikatoren. Bei einem Dach aus Schindeln beträgt der empfohlene Mindestwinkel der Dachneigung zum Beispiel 22 Grad, für Schiefer 30 Grad.

So ist es offensichtlich, dass, wenn Sie ein Haus in einer Region bauen, wo Niederschlag sehr häufig ist, dann der Neigungswinkel des Daches bei 45 Grad gerade richtig ist. Aber wenn es nicht viel Niederschlag gibt, aber der Wind weht das ganze Jahr über, ist die beste Option ein Dach mit einer Neigung von 30 Grad.

Wie man den Neigungswinkel berechnet

Wie bestimmt man die Neigung des Daches, die optimal für Ihr neues Zuhause ist?

Denken Sie daran, dass je größer der Dachwinkel ist, desto mehr Kosten entstehen für die Bauarbeiten.

Die Steigung berechnet sich aus dem Verhältnis der Größe des Firsts zur Hälfte der Gebäudebreite und multipliziert mit 100. Professionelle Bauherren haben ihre eigenen Anweisungen und Berechnungen zur Berechnung der Dachneigung. Die meisten von ihnen verwenden Berechnungsmatrizen und spezielle Zeitpläne. Sie können sich mit ihnen im World Wide Web vertraut machen.

Einfluss der Dachneigung auf die Wahl des Dachmaterials (und nicht nur)

Ein ideales Dach für alle Regionen und Dachbaustoffe wurde noch nicht erfunden.

Abhängigkeit der Materialien vom Neigungswinkel des Daches

Also wurde die Höhe der Steigung berechnet. Jetzt wählen wir das Dachmaterial aus. Schiefer und Schindeln sind für ein Dach mit einem Winkel von mehr als 20 Grad geeignet. Wenn die Vorspannung kleiner ist, dann wird in den Fugen Wasser eindringen, Schnee wird verstopft, was bedeutet, dass die Lebensdauer des Daches selbst abnimmt.

Walzwerkstoffe auf der Basis von Bitumen zur Abdeckung von Flachdächern oder der Neigung des Daches, die 30 Grad überschreitet. Bei einer hohen Erwärmung durch die Sonne solcher Dächer und mit einer größeren Neigung kann das Dach einfach gleiten.

Bei Dächern mit einer Neigung von mindestens 10 Grad werden Metallprofile und Metalldächer verwendet.

Aber die Liste der am häufigsten verwendeten Dachmaterialien:

  1. Dachziegel. Heute erfreut es sich fast rasender Beliebtheit. Es gibt viele Sorten dieses Materials. Solche Dächer sind einfach zu reparieren. Aber die Finanzen für dieses Material zurückzugeben, wird viel haben. Aber dieses Material ist sehr langlebig. Seine Lebensdauer kann nicht nur für Jahrzehnte, sondern auch für Jahrhunderte geschätzt werden.
  2. Dachplatten. Ähnliche Paneele werden direkt in Fabriken hergestellt und stellen in der endgültigen Form bereits fast fertige Dachkonstruktionen dar. Platten enthalten sofort mehrere Schichten - sowohl Wärmedämmung und Dampfsperre als auch die Platte selbst. Die Installation solcher Platten ist sehr einfach. Keine spezielle Ausrüstung wird benötigt. Die Paneele sind mit einem speziellen Klebeband aneinander befestigt. Aber dieses Material ist sehr teuer.
  3. Metallprofil. Bleche aus verzinktem Stahl. Ausreichend leichtes und strapazierfähiges Material. Eignet sich nicht zum Rost und ist umweltfreundlich. Heute können Sie jede Farbe und Größe und Richtung der Wellen wählen. Hersteller geben für diesen Werkstoff eine Garantie von 75 Jahren.
  4. Stückwerkstoffe aus Holz, wie Bohrer, Späne und Schindeln. In der Regel verwendet niemand solche Materialien in moderner Bauweise. Dieses Material ist nicht haltbar, es kann verrotten, Mikroorganismen vermehren sich auf dem nm und entzünden sich leicht.
  5. Schiefer. Dieses Material ist seit langem zuverlässig im Betrieb, einfach zu installieren und kostengünstig in der Anschaffung. Feuchtigkeitsfest, frostsicher, feuerfest. Ja, und das Aussehen heute, die Hersteller haben sich verbessert. Sie können den Schiefer in jeder gewünschten Farbe wählen.

Wählen Sie ein Dachmaterial, denken Sie daran, je dichter seine Struktur, desto weniger sollte die Neigung des Daches sein.

Bei Verwendung von Metall- und Metallblechen auf Flachdächern empfiehlt es sich, Fugen mit einem feuchtigkeits- und frostbeständigen Dichtungsmittel zu verlegen. Die Größe der überlappenden Platten bei der Installation des Daches dieser Materialien hängt auch von der Neigung des Daches ab. Das Dach ist steiler, die Verzögerung ist kleiner. Dies gilt für Schiefer.

Vergessen Sie bei der Montage des Daches nicht die Belüftung des darunter liegenden Raumes. Schrägdächer müssen ebenfalls mit einem Wasserführungssystem ausgestattet sein.

Daraus kann geschlossen werden, dass der Winkel des Daches sehr wichtig ist. Es hängt nicht nur von der Qualität der Arbeit, sondern auch von der Lebensdauer des Daches ab. Die Hauptsache ist, den Wert richtig zu berechnen, die richtige Dachkonstruktion, hochwertiges Dachmaterial und ein gutes Team von Arbeitern zu wählen. Und natürlich wird nicht jedes große Budget benötigt. Viel Glück beim Bau!

Der optimale Neigungswinkel des Giebeldaches und die Gefahr der Fehlwinkelwahl

Das Giebeldach ist eine der am häufigsten verwendeten Dachkonstruktionen mit zwei geneigten Ebenen, die durch eine Randleiste getrennt sind.

Die Schlittschuhe können entweder gleich sein, ein gleichschenkliges Dreieck im Querschnitt erzeugen oder unterschiedlich sein, unterschiedliche Neigungs- und Flächenwinkel aufweisen.

Darüber hinaus ist die Mansardenstruktur des Giebeldaches üblich, wenn die Skates aus zwei Ebenen mit unterschiedlichen Neigungswinkeln bestehen.

Dieses Design ermöglicht eine effizientere Nutzung des Dachbodens für wirtschaftliche oder private Zwecke.

Der Hauptvorteil des Einfachheit Satteldaches ist die Konstruktion und zuverlässigen Betrieb in Betracht gezogen, das Fehlen oder die geringe Anzahl von Tälern und Kehlrinne fördert Ansammlung von Wasser oder Schnee.

Das Design als Ganzes sorgt für eine optimale Verteilung von Dachsparren und Dachgewicht an den Wänden und trägt so zur maximalen Lebensdauer des Daches bei.

Details zur Herstellung eines Satteldaches lesen Sie hier.

Welche Kräfte wirken auf Sparren und Dächer?

Während der Lebensdauer des Daches erfährt das Dach ständig verschiedene Arten von Belastungen. Das Problem ist nicht ihre Verfügbarkeit - dieses Problem kann leicht durch die Stärkung des Sparrensystems gelöst werden. Der Punkt liegt in der Vielfalt und in der Ungleichmäßigkeit dieser Belastungen.

Konstant und unverändert - das Gewicht der Dachbahn und das Dach selbst, erzeugen sie durch ihr Gewicht einen kontinuierlichen Druck auf die Elemente der Dachsparren. Die Windlast und das Gewicht der Niederschläge sind zusätzlich.

Wenn die Region von mäßigen Winden in einer bestimmten Richtung dominiert wird, kann ein einmaliger Sturm der Orkanstärke erhebliche Schäden verursachen oder sogar das Dach völlig durchbrechen. Im Winter, wenn eine abnormal große Menge an Schneelast auf dem Dach kann die zulässigen Werte überschreiten, eine Verletzung der Integrität oder Verformung der Beschichtung und die Form Undichtigkeiten zu riskieren.

Der Kampf gegen solche natürlichen Erscheinungen kann nur vorbeugende Maßnahmen sein:

  • Erstellen einer Sicherheitsmarge in den Berechnungen
  • Berücksichtigung der vorherrschenden Winde in der Region, ihre Stärken und Richtungen.
  • Unter Berücksichtigung der durchschnittlichen jährlichen Niederschlagsmenge, ihrer Zusammensetzung und Qualitätsindikatoren.
  • Die richtige Wahl des Neigungswinkels von Skates.

Die Wahl des richtigen Rampenwinkels ist eine der effektivsten Methoden, um schädliche Einflüsse auf das Sparrensystem zu neutralisieren. Es ermöglicht Ihnen den Druck von Schnee aufgrund des Ausschlusses seines Aufbaus zu reduzieren, stellen Sie die Windlast durch die Segelfläche des Daches zu reduzieren und sicherzustellen, Regenwasser, dessen Einfrieren nachts im Herbst Zeitraum ausgeschlossen werden.

Windlasten auf Sparrenanlagen

Abhängigkeit des Neigungswinkels von der Wahl des Dachdeckungsmaterials

Unter dem Aspekt, Material zu sparen und das Segel des Daches zu reduzieren, muss der Neigungswinkel minimal sein.

Gleichzeitig wird ein zu steiles Dach große Schneemassen halten oder effektives Abfließen von Wasser verhindern.

Das wichtigste Kriterium für die Wahl des Neigungswinkels ist jedoch das Dachdeckungsmaterial.

Seine Eigenschaften bestimmen das Optimum, basierend auf solchen Indikatoren:

  • Steifheit. Der Wert, der das zulässige Gewicht oder den zulässigen Druck auf der Oberfläche bestimmt, ohne Verformungen zu verursachen.
  • Plastizität. Die Fähigkeit des Materials, seine Form unter dem Einfluss von Lasten ohne Zerstörung zu verändern.
  • Wasserdicht. Die Absorption von Wasser trägt zur schnellen Zerstörung des Materials bei.
  • Oberflächenqualität. Schneemassen sinken leicht von glatten Oberflächen ab und befreien das Dach von Druck. Gleichzeitig kann die Ansammlung großer Mengen Personen oder Eigentum, die sich gerade in der Schneefallzone befinden, Schaden zufügen.

Basierend auf diesen Parametern gibt es für jede Art von Bedachungsmaterial Grenzen für die Neigung der Skates. Etwas vereinfachend kann gesagt werden, dass Materialien mit einer glatteren und wasserdichten Oberfläche den kleinsten Neigungswinkel zulassen, während rauhere und saugfähigeres Wasser eine steilere Neigung erfordert. In der Regel gelten die Werte von 20 ° bis 45 °.

Abhängigkeit des Winkels von Winkel und Bedachungsmaterial

Wie man die Neigung eines Giebeldaches misst

Zuallererst ist es notwendig zu bestimmen, wie der Neigungswinkel ist. Dies ist der Winkel zwischen der Ebene der Steigung und der Horizontalen.

Die Neigung der Skates wird normalerweise in Grad oder in Prozent gemessen. Wenn alles klar ist mit Grad, dann werden die Prozentsätze aus dem Verhältnis der Höhe des Grats über die Überlappung des oberen Stockwerks mit der halben Breite des Gebäudes erhalten.

Die Verwendung von Prozent wird der Einfachheit halber eingeführt - komplexe trigonometrische Berechnungen sind mit Fehlern behaftet, und die Aufteilung eines Wertes in einen anderen ist einfacher und präziser. Trotzdem greifen Sie oft auf die Hilfe von Bradys Tabellen zurück, um den genauen Wert in Grad herauszufinden.

Bei der Berechnung des Steigungswinkels einer gebrochenen Rampe werden die Werte für die zu bestimmenden Flächen verwendet. Dies bezieht sich sowohl auf die Breite - der von der Dachpartie abgedeckte Teil als auch die Höhe über der Decke.

Dies betrifft sowohl die Bestimmung der Lasten und der Kraft der Lagerelemente als auch die Berechnung der benötigten Materialmenge.

Wie man den Winkel eines Giebeldaches misst

Minimaler Neigungswinkel des Giebeldaches

Es ist notwendig, sofort das korrekte Verständnis des Begriffs "minimal" zu bestimmen. Dies bezieht sich auf den kleinsten zulässigen Wert des Neigungswinkels des Daches unter Berücksichtigung von Wind- und Schneelasten.

Es war in diesem Moment liegt viele Komplexitäten: diese Werte in der verschiedenen Regionen voneinander unterscheiden, so ist es notwendig, den durchschnittlichen jährlichen Niederschlag, Schneemengen und ihre qualitative Zusammensetzung (nasser Schnee ist viel schwieriger zu trocknen und kann zur Zerstörung von falsch berechnet das Dach verursachen) zu kennen.

Darüber hinaus sollte man eine Vorstellung von den vorherrschenden Winden, ihrer Stärke und Richtung und vor allem von der Präsenz periodischer Windböen mit Orkanstärke haben.

Unter diesen Umständen kann der minimale Winkel als der kleinste Wert bestimmt werden, der in SNIPs mit einer Anpassung für klimatische Bedingungen erklärt wird. Für geneigte Dächer wird von Fachleuten eindeutig ein Minimum von 20 ° berücksichtigt, das nur für unbewohnte oder ungenutzte Dachböden verwendet wird.

Den minimalen Winkel finden

Optimaler Neigungswinkel eines Giebeldaches

Der Winkel des rechten Giebeldaches liegt im Bereich von 20 ° -45 °, was einer Streuung der Materialeigenschaften und der durchschnittlichen klimatischen Parameter entspricht.

Es sollte berücksichtigt werden, dass die empfohlenen Werte möglicherweise für einen bestimmten Ort oder ein bestimmtes Projekt nicht geeignet sind, so dass jedes Mal der Winkel des Giebeldaches gemäß den spezifischen verfügbaren Daten berechnet werden muss.

Der Neigungswinkel des Giebeldaches ist ein wichtiger Indikator, der die Haltbarkeit und Integrität der gesamten Struktur beeinflusst, und er kann nicht als ein sekundärer Faktor behandelt werden.

Die Berücksichtigung aller möglichen Lasten, sowohl permanent als auch einmalig, trägt dazu bei, die Sicherheit und den Komfort Ihres Hauses zu gewährleisten.

Genauere Werte werden basierend auf Faktoren ausgewählt wie:

  • Ernennung eines Dachbodens.
  • Gebrauchte Dächer.
  • Klimatische Bedingungen.

Optimaler Neigungswinkel des Giebeldaches

Nützliches Video

Wir empfehlen, die Videoanleitung zur Installation eines Satteldachs zu lesen:

Ermitteln Sie den optimalen Neigungswinkel des Daches

Jedes Haus wird mit einem Dach gekrönt - eines der Hauptgebäude des Gebäudes, das sein Inneres vor Regen und Schnee schützt. Eines der Hauptkriterien für ein Dach ist die Steilheit der Skates. Da ein Flachdach hauptsächlich nur im mehrgeschossigen Wohn- und Industriebau vertrieben wird, ist dieses Thema besonders für Eigentümer von Privathäusern und Cottages relevant.

Überlegen Sie, wie Sie die Neigung eines Schrägdachs und seine Beziehung zum Entwurf der gesamten Dachkonstruktion ermitteln.

Was bestimmt die Steilheit des Daches?

Der Winkel der Dachneigung wirkt sich direkt auf die Leistung aus. In der Konstruktion werden vier Arten von Dachkonstruktionen unterschieden:

  • Steile mit einer Neigung von 45-60 °;
  • Schräg - 30-45 °;
  • Gefälle - 10-30 °;
  • Wohnung mit einer Neigung von weniger als 10 °.

Die Definition dieses Wertes hängt von einer Reihe von Faktoren ab:

  • Auswirkungen des Windes. Auf Steildächern übt der Wind den größten Druck aus, da er aufgrund seiner großen Fläche das größte Segeln hat. Bei der Planung einer solchen Struktur ist es wichtig, besonders auf die Festigkeit des Dachsparrensystems zu achten.

In Gebieten mit großer Windlast ist es auch gefährlich, flache und leicht geneigte Dächer anzuordnen: bei einer schwachen Befestigung der Struktur kann sie zusammenbrechen. In Gebieten mit starkem Wind liegt der empfohlene Neigungswinkel der Dachneigung im Bereich von 25-30 °.

  • Schneelast. In Gebieten, in denen in der kalten Jahreszeit viel Schnee fällt, hat das Steildach Vorteile. Schnee sammelt sich nicht an. Bei einem niedrigeren Winkel liegt der Schnee länger auf dem Dach, wodurch das Traversensystem zusätzlich belastet wird.

Rüsten Sie nicht aus, es ist ein steiles Dach: Eine gewisse Menge an Schnee, die sich im Winter auf dem Dach verzögert, hat eine nützliche Eigenschaft, Wärme zu speichern. Es ist jedoch wichtig, die von der Schneekappe auf die Struktur ausgeübte Belastung zu berechnen, um deren Zusammenbruch zu verhindern.

  • Dachmaterial. Jede Art von Dach hat seine eigenen Beschränkungen bezüglich des Neigungswinkels der Skates. Wenn Sie planen, ein bestimmtes Dachmaterial zu verwenden, ist es wichtig, bereits in der Planungsphase die gewünschte Dachneigung mit den technischen Eigenschaften zu verbinden.
  • Die Größe des Dachbodens. Der Winkel des Daches beeinflusst direkt die Größe des Raumes darunter. Je steiler das Dach und je höher der Skate - desto geräumiger ist der Dachboden und umgekehrt. Die Planung eines Raumes unter dem Dach sollte nicht die Risiken vergessen, die unvermeidlich mit der steilen Konstruktion verbunden sind, und seine hohen Kosten im Vergleich mit der Konstruktion von flacheren Dächern. Um in dieser Situation zu helfen, kann ein gebrochener Typ kommen, der es Ihnen ermöglicht, den maximalen Betrag für die Anordnung des Raumes zu sparen, indem Sie auf der Höhe des Kamms sparen.

Minimaler Neigungswinkel

Dieses Konzept steht wie der Mindestwinkel der Dachneigung in Wechselbeziehung mit dem verwendeten Dachdeckungsmaterial. Alle Dächer sind mit technischen Merkmalen ausgestattet, in denen unter anderem die Grenzen der Steilheit für den Gebrauch deutlich angegeben sind. Es ist unmöglich, diese Regeln zu verletzen, weil in diesem Fall das Dachdeckungsmaterial seine ursprünglichen Funktionen und Vorteile nicht behalten wird.

Betrachten wir die grundlegenden Dachdeckungen und die minimalen Winkel für sie:

  • Stück Dachmaterialien (Schiefer, Ziegel) sind auf dem Dach mit einer Neigung von 22 ° gelegt. Ein solcher Indikator ist darauf zurückzuführen, dass sich in diesem Fall kein Wasser an den Fugen von Dachelementen ansammelt und dementsprechend nicht unter diese eindringen kann;
  • Bei der Arbeit mit Rollenmaterialien wie Ruberoid ist es wichtig, im Voraus mit der Anzahl der Schichten zu bestimmen. Wenn Sie planen, 2 Schichten zu verlegen, sollte der Dachwinkel mindestens 15 ° betragen, mit der Verlegung von 3 Schichten kann dieser Wert auf 2-5 ° reduziert werden;
  • Profilbleche werden in einer Neigung von 12 ° montiert. Weniger wichtig wird die Verarbeitung aller Verbindungen mit einem Dichtungsmittel erfordern;
  • Metallfliesen mit einem Wert von 14 °;
  • Ondulin - ab 6 °;
  • Weiche Fliesen können mit einer durchgehenden Kiste auf der Dachneigung von 11 ° verlegt werden;
  • Membran-Bedachungsmaterialien sind die einzigen, deren Mindestschwelle nicht angegeben ist. Sie können erfolgreich auf Flachdächern angewendet werden.

Die Einhaltung der oben genannten Regeln ist äußerst wichtig, da schon eine geringfügige Verletzung von ihnen zur Zerstörung des Daches und möglicherweise zur Beschädigung des Sparrensystems führt.

Berechnung des Neigungswinkels

Neben dem minimalen Winkel gibt es so etwas wie den optimalen Neigungswinkel. Damit wird das Dach von Seiten von Wind, Schnee usw. möglichst wenig belastet. Nehmen wir Beispiele für solche optimalen Werte:

  • In Gebieten mit häufigen Niederschlägen in Form von Regen und Schnee ist es optimal, ein Dach mit einer Steilheit von 45-60 ° zu bauen, da es schnell Niederschlag beseitigt, was die Belastung des Sparrensystems minimiert;
  • Wenn das Dach in einem windigen Gebiet errichtet wird, ist es gut, den Neigungswinkel im Intervall 9-20 ° zu platzieren. Es wird nicht die Rolle eines Segels spielen, einen fliegenden Wind fangen, aber es nicht mit scharfen Böen überholen;
  • In Gebieten, in denen sowohl Wind als auch Schnee regelmäßig sind, werden Durchschnittswerte von 20-45 ° gemessen. Dieser Bereich kann für Pitch-Strukturen als universal bezeichnet werden.

Die unabhängige Berechnung des Winkels der Skates reduziert sich auf einen einfachen geometrischen Prozess, der auf einem Dreieck basiert. Seine Beine sind die Höhe des Grats und die halbe Breite des Hauses, die Hypotenuse gehört zu den Schlittschuhen. Und der Winkel zwischen der Hypotenuse und dem Bein ist die erforderliche Größe der Steilheit.

Der Winkel des Daches steht in direkter Verbindung mit der Höhe des Firsts. Es gibt zwei Möglichkeiten, diese Werte zu berechnen:

  • Bekannte Höhe des Daches. Wenn es gewünscht ist, ein geräumiges Wohnzimmer unter dem Dach mit einer akzeptablen Deckenhöhe auszustatten, dann kann die Höhe des Kamms im Voraus bestimmt werden. Wenn man zwei Beine kennt, ist es leicht, die Größe des gewünschten Winkels herauszufinden.

Wir nehmen folgende Notation:

  • H ist die Höhe des Grats;
  • L ist die Breite der Haushälfte;
  • α ist der gewünschte Winkel.

Ermitteln Sie die Tangente des gewünschten Winkels anhand der Formel:

tan α = H / L

Der Wert des Winkels von dem erhaltenen Wert wird von der spezialisierten Tangenten-Tabelle gelernt.

  • Der Neigungswinkel wird im Voraus bestimmt. Wenn Sie ein bestimmtes Bedachungsmaterial oder in Verbindung mit den Wetterbedingungen in der Region verwenden möchten, kann die Dachneigung im Voraus bestimmt werden. Durch seinen Wert können Sie die Höhe des Grats des Hauses bestimmen und prüfen, ob es möglich ist, ein Wohnzimmer unter diesem Dach zu schaffen. Um den Raum auszustatten, muss die Höhe des Firsts mindestens 2,5 m betragen.

Wir lassen die Notation aus dem vorherigen Beispiel und ersetzen die bekannten Werte in der folgenden Gleichung:

H = L * tan α

Somit ist der Prozess des Berechnens des Neigungswinkels viel einfacher und schneller als das Analysieren aller Sätze, um ihren optimalen Wert für eine spezifische Region und ein Gebäude zu bestimmen.

Fazit

Bei der Planung eines Daches ist es wichtig, den optimalen Winkel zu finden. Dieser Parameter hängt von der richtigen Bewertung der Wetterbedingungen, der Wahl des Dachmaterials, dem Wunsch, eine Wohnung zu schaffen, ab. Seine korrekte Definition ist die Garantie für einen langen und erfolgreichen Dachservice bei allen Wetterbedingungen.

Wie berechne ich den Neigungswinkel und die Höhe eines Satteldachs richtig?

Auf der ganzen Welt gibt es Tausende und Tausende von architektonischen Traditionen in Bezug auf das Aussehen der Dächer. Aber moderne Architekten haben die Idee der Vorstadtkultur völlig verändert und Ein-Pult-Dächer eingeführt, die sich ideal mit Landschaftsgestaltung und unterschiedlichen Leistungen kombinieren lassen. Natürlich fragten die Menschen Australiens nach diesem neuen Modeton, wo die Abwesenheit von Schnee im Allgemeinen als ein natürliches Phänomen es ihnen erlaubt, alles zu schaffen, was Fantasie mit der Architektur von Wohngebäuden vorschreibt.

Aber in den verschneiten Regionen Russlands kann ein solches Dach gebaut werden, aber mit der entsprechenden Abweichung und in die richtige Richtung. Mit einem Wort, der Hauptparameter der Funktionalität ist der Neigungswinkel des Satteldachs, den wir Ihnen jetzt beibringen werden.

Inhalt

Um eine allgemeine Idee zu haben, sieh dir dieses Video an:

Schritt 1. Berechnen Sie die konstanten und dynamischen Lasten

Berechnen Sie zunächst die Last auf dem Satteldach. Sie sind unterteilt in permanent und dynamisch. Das erste ist das Gewicht der Dachdeckung, die immer auf dem Dach ist, Installationen wie Antennen und Platten, ein Schornstein und so weiter. Ie. all das wird Tag und Nacht auf dem Dach sein.

Und dynamische Lasten, oder wie sie genannt werden, sind Variablen, die von Zeit zu Zeit auftreten: Schnee, Hagel, Menschen, Reparaturmaterial und Werkzeuge. Und der Wind, der sehr gerne die Satteldächer wegen ihrer Segel abreißt.

Schneelasten

Also, wenn Sie die Neigung eines Satteldaches auf 30 ° einstellen, wird im Winter Schnee mit einer Kraft von 50 kg pro Quadratmeter darauf drücken. Stellen Sie sich vor, dass auf Ihrem Dach für jeden Meter eine Person sitzt! Hier solche Beladung.

Und wenn Sie das Dach auf mehr als 45 ° anheben, schneit es mit hoher Wahrscheinlichkeit und kann überhaupt nicht anhalten (hängt immer noch von der Rauheit der Dacheindeckung ab). Aber für die mittlere Zone Russlands, wo die Schneefälle moderat sind, reicht das Satteldach und innerhalb von 35-30 °:

Der Mindestwinkel, der so sein sollte, dass der Schnee vom Satteldach selbst abfallen könnte, beträgt 10 °. Maximal - 60 °, weil das Dach steiler zu machen, macht keinen Sinn. Gleiches gilt für Schnee, der sich noch mehr an ein solches Dach klammert.

Deshalb nehmen die Besitzer von Einfamilienhäusern im Winter oft eine Schaufel auf. Spart nur den Bereich der Beschichtung: Je kleiner es ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Schnee das Material biegen kann.

Windlasten

Aber in den windigen Regionen ist es unmöglich, Dächer mit steilen Rampen zu bauen. Zum Vergleich: Die Neigung eines 1-stöckigen Daches bei 11 ° erfährt genau 5 mal die Windstärke als die Rampe bei 45 °. In Anbetracht dessen ist zu beachten, dass ein einteiliges Dach immer einen niedrigen Teil zur Lee-Seite gemacht wird.

Kombinierte Lasten

Berechnen Sie trotzdem ein Satteldach, das eine Kombination aus den ungünstigsten permanenten und temporären Lasten darstellt. Ie. dieser kritische Punkt, dem das Sparrensystem standhalten muss. Das ist übrigens oft vergessen! Sie denken, hier wird der Schnee überleben, der Wind auch...

Und was, wenn Sie und Ihr Freund in einen heftigen Sturm geraten und aus dem Schnee auf dem Dach aussteigen müssen? Wird das Design zur gleichen Zeit und auf dem Schnee, auf dem Wind und auf den Füßen von mindestens zwei Personen berechnet? So geschehen Schwierigkeiten.

Schritt 2. Wählen Sie die Neigung des Daches

Neigung des Satteldachs - in einem ziemlich breiten Bereich: von 6 ° bis 60 °. Alles hängt von dem Gebiet ab, in dem Sie gebaut werden: Wenn Sie jeden Winter Tonnen von Schnee fallen lassen wollen, dann machen Sie steil, wenn Sie vor dem Wind schützen wollen - dann flacher. Und von vielen anderen Faktoren, einschließlich Ästhetik.

Steile Satteldächer

Je größer der Winkel eines solchen Daches ist, desto schneller entwässert es Wasser in die Dachrinnen. Es wird keine Blätter oder Dreck geben, und deshalb wird die Bedachung selbst viel länger dauern. Darüber hinaus ist die visuelle Ästhetik des gewählten flexiblen Ziegels oder Metallprofils auf einem solchen Dach besser sichtbar, das oft eine große Rolle für die Eigentümer spielt.

Niedrig geneigte Schrägdächer

Die Geschwindigkeit des fließenden Regens und des Schmelzwassers auf flach abfallenden Skates ist viel geringer, und daher besteht die Gefahr, dass Wasser stagniert, Schmutz auffängt und sich mit Eis festsetzt. Auf solchen Dächern entwickelt sich schnell Moos und Laub haftet. Vor allem, wenn die Überdachung rau ist.

Was das Regenwasser betrifft, besteht die Hauptanforderung für das Dach darin, dass das Wasser darauf während des Schmelzens von Schnee oder nach dem Regen auf der Oberfläche des Dachdeckungsmaterials verbleibt, aber es leicht rutscht. Wenn es eine zu geringe Neigung hat (für ein bestimmtes Gelände), wird die Flüssigkeit für lange Zeit in allen Unregelmäßigkeiten und Nähten stehen. Und je länger - desto mehr Chancen gibt es, ins Innere zu kommen und viele Probleme in Form von Feuchtigkeit, schlechter Isolierung und Korrosion der Metallelemente des Daches zu verursachen:

Aber wenn sich ein großes Dach des Hauses über ein solches Gebäude erhebt, dann nichts Schreckliches:

Aber es gibt noch ein Plus: Je kleiner der Neigungswinkel des Satteldachs, desto enger ist die Geometrie des Innenraums zum traditionellen Kubus. Und deshalb wird es leichter wahrgenommen und mit größerem Nutzen genutzt.

Je geringer daher der Neigungswinkel eines solchen Daches ist, desto mehr muss auf dessen Abdichtung geachtet werden, damit Tauwasser und Regenwasser nicht in das Sparrensystem eindringen können. Und weil hier bereits solche Bedachungen wie Membranen, Rollisolierungen oder Massivplatten benötigt werden.

Bei einem Standardneigungswinkel wird ein einteiliges Dach wie folgt konstruiert:

Mindestwinkel des Sesseldachs

Ein Single-Pitch-Dach, dessen Winkel nur 3-5% beträgt, wird oft zur Umkehrung verwendet. Ie. unterziehen Sie es gewissen zusätzlichen Lasten: spazieren Sie entlang, wachsen Sie einen Garten darauf oder benutzen Sie es sogar als eine offene Terrasse. Wie hier:

In einem bestimmten Winkel lenkt ein Pultdach die Luftströmung in die gewünschte Richtung, fängt Niederschläge ein und entzieht sie. Erinnere dich daran!

Schritt 3. Bestimmen Sie die Anforderungen für die Verzerrung

Funktional gesehen werden Einfachtächer in drei Haupttypen unterteilt: belüftet, nicht belüftet und kombiniert. Betrachten wir jede Variante genauer.

Belüftete Konstruktion

Diese sind in geschlossenen Gebäuden angeordnet. Als Belüftung gibt es Blasten und spezielle Hohlräume zwischen den Isolationsschichten, durch die hindurchtretende Luft Tröpfchen von Feuchtigkeit von dem Heizelement aufnimmt und sie austrägt.

Wenn eine solche Belüftung nicht gewährleistet ist, bleibt die Feuchtigkeit im Inneren der Heizung (und sie dringt immer noch ein, wenn auch ein wenig), und die Isolierung beginnt zu dämpfen, zu verschlechtern. Und irgendwann wird der ganze Dachkuchen allmählich zerstört.

Ein belüftetes Ein-Schacht-Dach hat jedoch seine Grenzen. Der Neigungswinkel kann daher nur im Bereich von 5% bis 20% liegen, ansonsten kann die Luft nicht effektiv durch die Luftlöcher gelangen.

Nicht belüftete Konstruktion

Diese Art von Satteldach Vorteil ist auf Terrassen und landwirtschaftlichen Gebäuden gebaut. Normalerweise liegt der Winkel eines solchen Dachs nur im Bereich von 3-6%, obwohl es keine Einschränkungen gibt.

Lüftung in solchen Dächern ist nicht erforderlich, da die Luft in einem Raum ohne Wände oder mit oft offenen breiten Türen (wie im Falle einer Garage) und selbst gut lüftet, weht auf die Straße kein Wasserdampf. Was übrigens an und für sich in solchen Gebäuden nicht besonders ausgeprägt ist:

Kombinierter Bau

Solche Dächer kombinieren das Gerät beider vorherigen Arten. Hier ist die gewünschte Dachneigung aufgrund der Wärmedämmung gegeben. Es kommt selten vor, aber im Winter wird es notwendig sein, den Schnee ständig zu reinigen.

Aber auch die Einrichtung eines solchen Daches ist schon anders, denn dynamische und dynamische Lasten werden jetzt den variablen und statischen Lasten hinzugefügt. Und normalerweise sieht alles so aus: Boden profiliert, es - zwei Schichten der Isolierung und gute Abdichtung.

Die Tiefe des Satteldachs hängt auch von Parametern wie der Art der Verbindung der Sparren mit dem Mauerlat oder den Wänden ab. Sehen wir uns das genauer an.

Schritt 4. Berechnen Sie den genauen Winkel der Rampe

Die Ecke eines Satteldachs wird gewöhnlich als der Winkel bezeichnet, in dem die Dachsparren und die Dachneigung zur horizontalen Ebene der Decke geneigt sind. Und nehmen Sie dieses Schema ernst, wenn Sie Ihrem Dach die richtige mechanische Festigkeit geben wollen:

Der Neigungswinkel wird in Prozent und Grad gemessen. Aber, wenn die Grade mehr oder weniger klar sind (dank dem Schulkurs der Geometrie), was ist dann Interesse? Prozentangaben sind das Verhältnis der Höhendifferenz zwischen First und Traufe zur horizontalen Rampe, multipliziert mit 100.

Es gibt einen weiteren interessanten Punkt: Viele Architekten berechnen speziell den Winkel eines einteiligen Daches so, dass es gleich dem Höhenwinkel der Sonne in einem bestimmten Gebiet in der Mitte des Frühlings ist. Dann können Sie den Millimeter berechnen, wann und was der Schatten sein wird, was wichtig ist, um Terrassen vor dem Haus und anderen Ruheplätzen zu planen.

Schritt 5. Begrenzen Sie den Bereich der Wahl der Bedachung

Ihre Anforderungen an den minimalen und maximalen Neigungswinkel eines Schrägdachs sind auch moderne Dachbaustoffe:

  • Profilfolie: min. 8 ° - max. 20 °.
  • Falzdach: min 18 ° - max 30 °.
  • Schiefer: min 20 ° - max 50 °.
  • Softdach: min 5 ° - max 20 °.
  • Metallfliesen: min 30 ° - max 35 °.

Natürlich, je kleiner der Winkel, desto billiger Materialien können Sie verwenden: Ruberoid, Wellpappe und dergleichen.

Sie werden überrascht sein, aber gerade für minderwertige Dächer werden heute die gleichen Dacheindeckungen entwickelt, die normalerweise bei einer Neigung von mindestens 30 ° verwendet werden. Warum? Das ist die Mode in Deutschland, die uns erreicht hat: Ein Satteldach ist fast abfallend und das Dach ist stilvoll. Aber wie? Einfach, Hersteller verbessern die Qualität von Schlössern, machen mehr Überlappungsbereich und überlegen sich den Schutz vor Schmutz. Das sind alle Tricks.

Schritt 6. Ermitteln Sie mit dem Sparrensystem

Und aus dem gewählten Neigungswinkel des Daches und für seine Lasten geplant, sind wir mit der Art der Befestigung der Sparren an den Wänden bestimmt. Also, all diese Arten von drei: hängende Sparren, geschichtet und gleitend.

Hängende Sparren

Hanging Rafters - die einzige Option, wenn die Verbindung muss starr sein, aber für die Sparren zwischen den Seitenstützen gibt es keine Möglichkeit, eine Unterstützung zu machen.

Einfach gesagt, Sie haben nur externe tragende Wände und keine Partitionen im Inneren. Zum Beispiel ist dies ein ziemlich kompliziertes Sparrensystem, und seine Konstruktion muss verantwortungsvoll angegangen werden. Das ganze Problem liegt in den großen Spannweiten und dem Druck, der die Wände antreibt:

Oder wie in diesem Projekt:

Überlappende Sparren

Hier wird das gesamte Dach von mindestens drei Stützen gequetscht: zwei Außenwände und eine Innenwand. Und die Sparren selbst verwenden dichte, mit einem Querschnitt von mindestens 5 x 5 cm Balken und 5 x 15 cm Sparrenbeine.

Gleitsparren

In diesem Sparrensystem ist eine der Stützen ein log in einem Skate. Und um mit ihm zu verbinden, werden Sparren solche speziellen Elemente wie "skolinki" verwendet. Dies sind Metallelemente, die dem Sparren beim Schrumpfen der Wände helfen, sich leicht nach vorne zu bewegen, um Risse zu vermeiden. Wenig! Und dank dieser Vorrichtung verträgt das Dach selbst ein ziemlich spürbares Schrumpfen des Baumstammes ohne Schaden.

Die Essenz ist einfach: Je mehr im Sparrensystem der Knoten, desto flexibler und stärker ist es. Je mehr das Satteldach dem Druck des Dach- und Schneegewichts standhält und gleichzeitig nicht bricht. Aber es gibt Sparren-Systeme, bei denen die Verbindung im Allgemeinen statisch ist:

Schritt 7. Berechnen Sie die Höhe eines Satteldaches

Hier sind die drei beliebtesten Möglichkeiten, die gewünschte Höhe eines zukünftigen Daches genau zu berechnen.

Methode Nummer 1. Geometrisch

Das single-citched Dach ist ein rechteckiges Dreieck. Die Länge des Beines des Sparrens in diesem Dreieck ist Hypotenuse. Und wie Sie sich aus dem Schulverlauf der Geometrie erinnern, ist die Länge der Hypotenuse gleich der Wurzel der Summe der Quadrate der Beine.

Methode Nummer 2. Trigometrisch

Eine weitere Möglichkeit zur Berechnung der Länge von Sparrenbeinen ist:

  1. Bezeichnen Sie mit A die Länge der Sparren.
  2. Bezeichnen Sie mit B die Länge der Sparren von der Wand bis zum First oder die Länge des Teils der Wand in diesem Bereich (wenn die Wände Ihres Gebäudes unterschiedlich hoch sind).
  3. Bezeichne X Länge der Sparren vom First bis zum Rand der gegenüberliegenden Wand.

In diesem Fall ist B = A * tgY, wobei Y der Neigungswinkel des Daches ist und die Länge der Rampe wie folgt berechnet wird:

X = A / sin Y

All das ist nicht schwierig - ersetzen Sie einfach die erforderlichen Werte und Sie erhalten alle Parameter des zukünftigen Daches.

Methode Nummer 3. Online-Rechner

Moderne Online-Rechner helfen Ihnen übrigens auch, den richtigen Winkel eines Satteldachs zu berechnen. In der Regel werden sie an die aktuellen SNiPs angepasst - "Load and Impact" TCH 45-5.05. Diese Methode kann jedoch nur als zusätzliche Methode verwendet werden.

Berechnet? Und jetzt gehen wir zum Aufbau des Daches selbst über:

Wir hoffen, Sie haben es leicht gemacht!

Wie berechnet man den Dachwinkel?

Die Zuverlässigkeit eines Gebäudes und der Komfort darin hängt hauptsächlich davon ab, wie gut das Dach gebaut ist.

Und eines der Kriterien für die Qualität des Daches ist seine Neigung.

Da die Menge des Dachmaterials von seinem Wert abhängt, werden die Wahl des Neigungswinkels und seine vorläufigen Berechnungen vor dem Kauf des gewählten Dachdeckungsmaterials getroffen.

Was beeinflusst ihn?

Abhängig von der Größe der Neigung der Dachschrägen hängt die Besonderheit ihres Betriebs ab.

Es ist üblich, 4 Arten von Dächern zu unterscheiden:

  • Hoch, mit einem Winkel von 45-60 Grad;
  • geneigt, mit einer Neigung von 30 bis 45 Grad;
  • Geneigt, der Neigungswinkel beträgt 10-30 Grad;
  • flach. Steigung von 10 Grad oder weniger.

Windlast

Starker Wind hat den höchsten Druck auf dem Dach.

Denn solche Dächer haben wegen des großen Neigungswinkels eine sehr große Fläche.

Eine große Oberfläche ist sehr hoch im Segel.

Dementsprechend ist die Belastung der gesamten Struktur des Sparrensystems sehr hoch.

Und wenn Sie sich entscheiden, ein Hochdach mit einer sehr großen Neigung zu bauen, sollten Sie auf ein sehr solides Fundament achten.

In Gebieten, in denen starke Winde vorherrschen, ist es jedoch nicht sicher zu arrangieren und die Dächer sind flach.

Bei diesem Dachtyp wird bei starkem Wind ein erhöhter Druck auf den unteren Teil der Rampe ausgeübt.

Und wenn die Dachbefestigung geschwächt ist, kann die gesamte Struktur zusammenbrechen.

Daher empfiehlt es sich, in Gebieten, in denen starke Winde vorherrschen, geneigte Dächer mit einem Neigungswert von 25 bis 30 Grad anzuordnen.

Wenn die Windstärke nicht hoch ist, kann die Neigung des Daches 30-45 Grad betragen.

Ladung Schnee

Wenn in dem Gebiet, in dem das Haus gebaut wird, genügend Schnee vorhanden ist, muss in der kalten Jahreszeit ein Dach mit einem großen Neigungswinkel gebaut werden.

In diesem Fall steht das Hochdach außer Konkurrenz.

Auf den Dächern mit einer großen Steigung verweilt der Schnee nicht.

Aus diesem Grund sind die Dächer von Gebäuden in allen nördlichen Ländern sehr hoch (Schweden, Finnland, Norwegen usw.).

Je kleiner der Dachneigungswinkel ist, desto länger fällt der Schnee auf die Piste.

Je größer das Gewicht ist, wird die gesamte Struktur beeinflussen.

Wenn das Design des Sparrensystems mit einem großen Sicherheitsabstand gemacht wird, dann ist eine gewisse Schneeschicht auf dem Dach - das ist nicht schlecht.

Es bietet eine kleine zusätzliche Wärmedämmung.

Wenn jedoch die Konstruktion des Dachsparrensystems nicht für eine große Last ausgelegt ist, können große Probleme auftreten.

Wählen Sie die Neigung in Abhängigkeit vom verwendeten Bedachungsmaterial

Vorbei sind die Zeiten, als nur zwei Arten von Dachmaterialien für die Beschichtung verwendet wurden: Fliesen und Schiefer.

Heute sind die Dachbaustoffe riesig!

Über die Dimensionen der Schieferwelle als Referenz. Auch über die Anzahl der Wellen.

Auf der Ebbe für das Dach hier. Welche zu wählen und wie zu installieren.

Jedes Material hat seine individuellen technischen Eigenschaften, und dies muss bei der Berechnung des erforderlichen Neigungswinkels berücksichtigt werden.

Schließlich kann es vorkommen, dass das von Ihnen gewünschte Material nicht für Ihre Parameter geeignet ist.

Minimaler Neigungswinkel

Es gibt ein Konzept für den minimalen Wert dieses Parameters.

Für jedes der Materialien ist dieser Parameter unterschiedlich.

Und wenn der Neigungswinkel, der als Ergebnis Ihrer Berechnungen erhalten wird, kleiner als der Mindestwert für das von Ihnen gewählte Bedachungsmaterial ist, dann können Sie ihn nicht für die Bedachungsvorrichtung verwenden.

In der Zukunft kann es viele Probleme geben, wenn Sie diese Regel brechen:

  • für jedes Stück Verbunddachmaterialien, wie Fliesen oder Schiefer, beträgt die minimale Neigung 22 Grad. Bei diesem Wert sammelt sich keine Feuchtigkeit an den Verbindungsstellen an und Feuchtigkeit dringt nicht in das Dach ein.
  • Der Neigungswinkel für Rollenmaterialien (Dachpappe, Bicot usw.) hängt davon ab, wie Sie die Anzahl der Lagen planen. Wenn drei Schichten vorhanden sind, kann die Steigung 2-5 Grad betragen. Wenn zwei Ebenen vorhanden sind, muss sie auf 15 Grad erhöht werden.
  • Herstellern von Wellpappe wird empfohlen, das Dach aus diesem Material anzuordnen, um einen Neigungswinkel von 12 Grad anzuordnen. Profilierte Platten können auch für kleinere Werte verwendet werden, aber in diesem Fall ist es notwendig, die Fugen der Platten mit einem Dichtungsmittel zu verkleben;
  • Für Metallkacheln ist der Wert dieses Parameters 14;
  • für Ondulin ist es ein Wert von 6 Grad;
  • Die minimale Neigung für weiche Fliesen beträgt 11 Grad. Aber die obligatorische Bedingung ist eine ununterbrochene Kiste;
  • Für die Membrandeckung sind keine strengen Anforderungen an den Mindestwert dieses Parameters erforderlich.

Dies sind ungefähr die minimalen Werte.

Ich gebe einen Rat - befolge diese Regeln.

Um die Mitte des Winters musste nicht das ganze Dach ruhen.

Jetzt über die optimalen Werte

Schließlich ist es notwendig, die Ladung von Wasser und Schnee so schnell wie möglich vom Dach zu entfernen.

Und wegen der großen Dachneigung werden Regen und Schnee so schnell wie möglich fallen.

Wenn die Region, in der das Haus gebaut wird, ständig starke Winde hat, dann kommt das Dach anders.

Mit einer kleineren Steigung ist das Segel reduziert.

Und es gibt keine überhöhten Lasten auf Dachmaterial und Dachsparren.

Auch bei plötzlichen Windböen wird das Dach nicht beschädigt.

Gleichzeitig ist der optimale Winkel der Dachneigung 9-20 Grad.

Sehr oft in der Region gibt es Schnee und Wind.

Zum Beispiel die Region Orenburg.

In einem solchen Fall wird der Mittelwert des Neigungswinkels ausgewählt.

Ihr Wert liegt in der Regel im Bereich von 20 - 45 Grad.

Wenn Sie darauf achten, haben die meisten geneigten Dächer genau diesen Wert.

Wir berechnen seinen Wert

Für einstufig

Da das Ein-Schacht-Dach auf Wänden mit unterschiedlichen Höhen beruht, wird die Bildung eines gegebenen Neigungswinkels durch einfaches Anheben einer der Wände erzeugt.

Wir zeichnen an der Wand eine senkrechte L cd, die an der Stelle beginnt, an der die kurze Wand endet und mit maximalem Lärm auf der Wand ruht.

Infolgedessen wird ein rechtwinkliges Dreieck gebildet.

Um die Länge der Seite L bc zu berechnen, müssen wir die trigonometrische Formel verwenden.

Wenn die Länge der Wand L cd 10 Meter beträgt, sollte die Länge der Wand L bc 14,08 Meter betragen, um einen Winkel von 45 Grad zu erhalten.

Für Giebel

Das Berechnungsprinzip für ein Satteldach entspricht dem bisherigen Prinzip.

Cathetus C ist die halbe Breite des Gebäudes.

Eine Kathete ist die Höhe von der Überlappung bis zum Grat.

Hypotenuse ist die Länge der Rampe.

Wenn wir zwei Parameter kennen, kann der Wert des Neigungswinkels leicht mit einem Rechner berechnet werden.

Wenn die Breite 8 und die Höhe 10 Meter beträgt, sollten Sie die Formel verwenden:

Breite c = 8/2 = 4 Meter.

Als Ergebnis sieht die Formel so aus:

Von den Bradys-Tabellen finden wir den Wert des Winkels, dem der gegebene Kosinuswert entspricht.

Es ist 66 Grad.

Für einen vierstufigen

Auch hier kann man nicht auf Roulette und Tische Bradis verzichten.

Wenn Sie einige Parameter kennen, können Sie die anderen leicht berechnen.

Einschließlich des Neigungswinkels des Giebeldaches.

Es sollte daran erinnert werden, dass alle Dimensionen so genau wie möglich entfernt werden sollten.

Und um die Neigung des bereits gebauten Daches zu messen, hilft ein spezielles Werkzeug - Neigungsmesser.

Wenn Sie einen Fehler machen, sind die Winkel von Neigung, Länge und Fläche möglicherweise nicht korrekt.

Sie werden sich also irren in der Menge des benötigten Materials oder die Stärke des Daches wird niedriger sein als geplant.

Wie berechnet man den Dachwinkel?

Ein Dach zu bauen ist nicht so einfach wie es scheint. Und wenn Sie wollen, dass es zuverlässig, stark und ohne Angst vor verschiedenen Lasten ist, dann müssen Sie schon im Entwurfsstadium viele Berechnungen anstellen. Und sie enthalten nicht nur die Menge der Materialien, die für die Installation verwendet werden, sondern auch die Bestimmung der Neigungswinkel, der Rampenflächen usw. Wie berechnet man den Winkel der Dachneigung richtig? Von diesem Wert hängen auch die anderen Parameter dieses Entwurfs ab.

Wie berechnet man den Dachwinkel?

Warum ist das wichtig?

Jedes Dach zu entwerfen und zu bauen ist immer ein sehr wichtiges und verantwortungsvolles Geschäft. Vor allem, wenn es um das Dach eines Wohnhauses oder um ein aufwendiges Dach geht. Aber auch der übliche Single-Pitch, der in einer schlichten Halle oder Garage installiert wird, muss nur vorläufig rechnen.

Wenn nicht der Neigungswinkel des Daches vorge bestimmen, nicht um herauszufinden, was die optimale Höhe ein Pferd haben muss, ist es ein Risiko, ein Dach zu bauen, die nach dem ersten Schneefall kollabieren, oder alle der Deckschicht wird von ihr durch selbst moderate Windkraft zerrissen werden.

Berechnen des Winkels des Daches

Außerdem beeinflusst der Dachwinkel signifikant die Höhe des Grats, die Fläche und die Abmessungen der Rollschuhe. In Abhängigkeit davon wird es möglich sein, die Menge zu berechnen, die erforderlich ist, um ein Fachwerksystem zu schaffen und Materialien zu bearbeiten.

Das Pferd ist ein wichtiger Teil des Sparrensystems

Maßeinheiten

Wenn wir uns an die Geometrie erinnern, die jeder in der Schule gelernt hat, können wir getrost sagen, dass der Winkel des Dachs in Grad gemessen wird. In den Büchern zur Konstruktion sowie in verschiedenen Zeichnungen finden Sie jedoch eine andere Option - der Winkel wird in Prozent angegeben (hier meinen wir das Seitenverhältnis).

Im Allgemeinen ist der Neigungswinkel der Rampe der Winkel, der durch zwei sich schneidende Ebenen gebildet wird - die Überlappung und direkt die Neigung des Daches. Es kann nur scharf sein, das heißt, in einem Bereich von 0-90 Grad liegen.

Kleine Neigung der Skates

Zur Notiz! Sehr steile Abhänge mit einem Neigungswinkel von mehr als 50 Grad sind in reiner Form äußerst selten. In der Regel werden sie nur in der dekorativen Gestaltung der Dächer verwendet, können auf dem Dachboden vorhanden sein.

Um die Winkel des Daches in Grad zu messen, ist alles einfach - jeder hat dieses Geometriewissen in der Schule. Es genügt, das Dachschema auf Papier zu skizzieren und mit dem Winkelmesser den Winkel zu bestimmen.

Die Wahl des Dachmaterials in Abhängigkeit von der Neigung des Daches

Bezüglich des Interesses ist es notwendig, die Höhe des Kamms und die Breite des Gebäudes zu kennen. Das erste Maß wird durch das zweite geteilt, und der erhaltene Wert wird mit 100% multipliziert. So können Sie den Prozentsatz berechnen.

Zur Notiz! Bei einem prozentualen Verhältnis von 1 beträgt der übliche Grad der Steigung 2,22%. Das heißt, die Rampe mit einem Winkel von 45 Grad ist gleich 100%. Und 1 Prozent ist 27 Bogenminuten.

Wertetabelle - Grad, Minuten, Prozent

Welche Faktoren beeinflussen den Neigungswinkel?

Der Neigungswinkel jedes Daches wird durch eine sehr große Anzahl von Faktoren beeinflusst, von den Wünschen des zukünftigen Eigentümers des Hauses bis zu der Region, in der das Haus liegt. Bei der Berechnung ist es wichtig, alle Feinheiten zu berücksichtigen, auch solche, die auf den ersten Blick unbedeutend erscheinen. Eines Tages können sie eine Rolle spielen. Bestimmen Sie den geeigneten Neigungswinkel des Daches sollte sein, wissend:

  • Arten von Materialien, aus denen der Dachkuchen gebaut wird, vom Traversensystem bis zur Außenverkleidung;
  • klimatische Bedingungen in der Region (Windlast, vorherrschende Windrichtung, Niederschlag, etc.);
  • Form der zukünftigen Struktur, ihre Höhe, Design;
  • Zweck der Struktur, Optionen für die Nutzung des Dachgeschosses.

Was beeinflusst den Winkel des Daches

In Gebieten mit starker Windbelastung empfiehlt es sich, ein Dach mit einer Neigung und einem kleinen Neigungswinkel zu bauen. Dann hat das Dach bei starkem Wind mehr Chancen zu widerstehen und nicht abgezockt zu werden. Wenn eine große Menge an Niederschlag (Schnee oder regt), es besser ist, die Rampe steilen typisch für die Region zu tun - dies ermöglicht eine Ausfällung zu gleiten / das Dach ablaufen und schafft keinen zusätzlichen Arbeitsaufwand. Die optimale Neigung eines einspaltigen Daches in windigen Regionen variiert zwischen 9-20 Grad, und wo es viel Niederschlag gibt - bis zu 60 Grad. Der Winkel von 45 Grad wird nicht wegen der Schneelast auf dem ganzen nehmen, aber der Winddruck, in diesem Fall das Dach ist 5-mal mehr als auf dem Dach mit einer Neigung von 11 Grad.

Zur Notiz! Je mehr die Dachneigungs-Parameter, desto mehr Materialien werden benötigt, um es zu schaffen. Die Kosten steigen um mindestens 20%.

Häufigkeit der Latten für verschiedene Dachmaterialien

Firstwinkel und Dachmaterialien

Nicht nur die klimatischen Bedingungen werden die Form und den Winkel der Strahlen wesentlich beeinflussen. Eine wichtige Rolle spielen die Baumaterialien, insbesondere die Bedachung.

Montage Profilblech für die Dacheindeckung

Tabelle. Optimale Kippwinkel für Dächer aus verschiedenen Materialien.