Welche Seite der Dampfsperre muss dem Heizgerät zugewandt sein?

Schornstein

Ein ziemlich häufiges Problem nach der Erwärmung des Hauses ist der Mangel an erwarteter Wirkung von der geleisteten Arbeit. Es scheint, dass das traditionelle Material, zum Beispiel Mineralwolle, gewählt wurde, alles wird nach den Baugesetzen und Kanonen gemacht, und das Innere ist immer noch kalt. Der Grund dafür könnte die Unkenntnis der "elementaren" Normen durch "Experten" sein, einschließlich welcher Seite der Heizung eine Dampfsperre setzen soll. Sehen wir uns dieses Thema genauer an.

Die Dampfisolierung ist nach der Art der Anwendung in zwei Arten unterteilt:

  1. flüssige Farbe Dampfsperre;
  2. Dampfsperrmembranen (Film).

Die Farbdampfsperre wird mittels Bürsten und Walzen an Stellen aufgebracht, an denen es schwierig ist, eine Roll-on-Dampfsperre aufzubringen, beispielsweise auf Lüftungen und Schornsteine. Diese Familie von Dampfsperren wird durch Materialien wie Bitumen, Teer und Teer repräsentiert.

Dampfisolierungsmembranen

Zunächst definieren wir die Arten von Dampfsperrfolien entsprechend ihrem Zweck. In ihrer Spezifität werden die im Bauwesen verwendeten Membranen in folgendem Design angeboten:

  • Membranen mit Dampfbarriereeigenschaften;
  • Membranen sind dampfdurchlässig.

Um Mineralwolle vor dem Einfluss von Feuchtigkeit auf der Innenseite zu schützen, müssen Sie zusätzlich eine Schicht Dampfsperre anbringen. Wenn Sie das Dach, den Boden oder den Innenraum eines direkt darunter liegenden Hauses isolieren, empfiehlt es sich, eine geeignete Folie zu verwenden. Beachten Sie, dass die Dämmschicht von unten, unter die gelegte Mineralwolle (von der Seite des Raumes) gelegt wird.

In Fällen, in denen ein Außenwandschutz durchgeführt wird, sollten die relevanten Komponenten keine Perforationen oder Poren aufweisen.

Achten Sie immer auf den Wert des Dampfdurchlässigkeitskoeffizienten, je kleiner es ist, desto besser für Sie. Eine gute Option ist eine herkömmliche Polyethylenfolie. Die ideale Wahl ist Material mit zusätzlicher Verstärkung. Das Vorhandensein einer folienbeschichteten Aluminiumbeschichtung ist nur ein Pluspunkt.

Vergessen Sie nicht, dass das Vorhandensein einer Dampfsperre zu einem mehrfachen Anstieg der Feuchtigkeit in dem erwärmten Raum führt. Sie sollten daher im Voraus auf ein gutes Belüftungssystem achten.

Polyethylenverstärkter Film

Vorhandene spezielle Dampfsperrfolien werden mit einer antioxidativen Beschichtung durchgeführt. Aufgrund dessen gibt es keine Ansammlung von Feuchtigkeit. In der Regel sind sie an Bauteilen angebracht, die für die Rostbildung empfindlich sind. Wir sprechen über Metallfliesen, Wellpappe, Verzinkung usw. Eine raue Textilschicht auf der Rückseite der Folie garantiert eine effektive Feuchtigkeitsentnahme. Es wird von der bearbeiteten Seite zum Heizgerät gelegt, und das Gewebe außen, so dass der Abstand zur Mineralwolle 20-60 mm bleibt.

Bei der Erwärmung der Hauswände von außen wird eine verdampfbare Baumembran verwendet, um das Material vor starken Windböen zu schützen. Darüber hinaus ist es geeignet, die Dachschrägtype, die Fassade mit einer undichten Unterlage vor Feuchtigkeitseinflüssen zu schützen. Oft weist der Dampfsperrfilm sehr kleine Poren und Oberflächenperforationen auf, aufgrund derer Wasser in den Belüftungskanälen wirksam von dem Heizelement entfernt wird. Der Prozess ist umso besser, je aktiver die Verdampfung stattfindet. Dadurch wird die Heizung schnell und qualitativ getrocknet.

Es gibt folgende Arten von dampfdurchlässigen Folien:

  1. Pseudodiffusionsmembranen, die ein Maximum von 300 Gramm pro Quadratmeter Dampf pro 24 Stunden erlauben.
  2. Diffusionsmembranen mit einem Dampfdurchlässigkeitskoeffizienten im Bereich von 300-1000 g / m2.
  3. Superdiffusionsmembranen mit einer Verdampfungsrate von mehr als 1000 Gramm / m2.

Da die erste Art der Isolierung als ein guter Schutz vor Feuchtigkeitseinwirkungen angesehen wird, befindet sie sich häufig als äußere Schicht unter der Dachoberfläche. Zusätzlich wird es notwendig sein, einen Luftspalt zwischen der wärmenden Schicht und dem Film vorzusehen. Gleichzeitig ist dieses Bauteil nicht für die Fassadenbehandlung geeignet, da es den Dampf nicht gut leitet. Dies wird durch das Eindringen von Staub und anderen Ablagerungen in die Poren der Membran in einer trockenen Zeit erklärt, der "Atmungseffekt" verschwindet und das Kondensat beginnt sich auf der Oberfläche des Isoliermaterials anzusammeln.

Superdiffusionsmembran IZODACH 115

Die zwei verbleibenden Arten von Membranen haben große Poren, dies beseitigt die Möglichkeit einer Verstopfung, weshalb es nicht notwendig ist, eine Entlüftung in dem unteren Teil zu belassen. Folglich ist es nicht notwendig, eine Kiste und Gegenregale zu montieren.

Zum Verkauf gibt es Diffusionsfilme volumetrischer Ausführung. Innerhalb der Membranen ist bereits eine Ventilationsschicht vorgesehen, aufgrund derer Feuchtigkeit die Metalloberflächen nicht erreichen kann. Die Spezifität der Filmvorrichtung ist ähnlich der Antioxidationsoption. Der Unterschied besteht nur in der Entnahme von Feuchtigkeit aus der Heizung. Dies ist vorteilhaft, da, wenn das Dach gekippt wird, sogar in einem kleinen Winkel von 3 bis 15 Grad, die Möglichkeit ausgeschlossen ist, Kondensat durch den Boden abzulassen. Daher tritt allmählich eine Korrosion der galvanisierten Beschichtung auf, gefolgt von ihrer endgültigen Zerstörung.

Welche Seite der Isolierung zur Stärkung der Dampfsperre

Zuerst ist es notwendig zu verstehen, wo die Dampfsperrmembrane verlegt werden kann, und dann muss sie mit der Seite der Dampfsperre bestimmt werden.

  • Wenn der Heizer von der Vorderseite der Wand verlegt wird, wird der Dampfsperrfilm von außen befestigt, er ist wasserdicht.
  • Die Behandlung der Decke und des Daches erfordert die Verwendung einer antioxidativen Dampfsperre. Häufig werden Volumen- und Diffusionsbeschichtungen verwendet. Sie werden nach dem Prinzip der Organisation der hinterlüfteten Fassade auf die Mineralwolle gelegt.
  • In Ermangelung einer zusätzlichen Isolierung von Dach und Decke wird der Dampfsperrfilm von der Unterseite der Sparren angebracht.
  • Die Wärmeisolierung des oberen Teils der Decke von Räumen, die Decke, die sich unter dem Dachbodenraum befindet, erfordert das Verlegen der Dampfsperrmembran von der Unterseite des Heizers.
  • Bei der Wärmedämmung der Wände und des Bodens von innen empfiehlt es sich, die Dampfsperrfolie zusätzlich von außen auf die Mineralwolle aufzulegen.

Viele "erfahrene" Bauarbeiter wissen nicht einmal, wie die Dampfsperrmembrane an den Wänden befestigt werden soll: die Vorderseite oder die Unterseite.

Die beste Lösung ist, ein Material mit der gleichen Vorder- und Rückseite zu verwenden.

Und was tun bei einer einseitigen Option, insbesondere einem antioxidativen Isolator? Sie müssen wissen, dass die falsche Seite die Stoffoberfläche ist, die während der Installation im Inneren des Raumes platziert wird.

Bestimmung der Seite der Verlegung der Dampfsperre

In die gleiche Richtung wird die Metallfläche der Folienmembran gedreht - die glänzende Seite in den Raum.

Für alle Folien-Dampfsperrmaterialien gilt folgende Regel: Die glatte Seite wird zum Heizkörper gelegt, die raue Seite sollte zum Raum weisen.

Die gleiche Regel gilt für schaumgefüllte Dampfsperren, die glatt auf der Seite der Heizung angeordnet sind.

Wenn Sie eine Diffusionskomponente gewählt haben, empfiehlt es sich, das Handbuch im Detail zu studieren. Man sollte sehr vorsichtig sein, da ein und dieselbe Firma doppelseitige und einseitige Isolatoren herstellen kann.

Die Dampfsperre wird von der dunklen Seite auf die Heizung gelegt

Es ist zu beachten, dass beim Rollen einer Rolle, beispielsweise auf dem Boden, die Innenseite auf dem Boden liegen sollte.

Darüber hinaus ist die dunklere Seite meistens extern.

Brauchen wir einen Luftspalt in der Nähe der Membran?

Lass es immer. Auf der Unterseite der Folien ist ein spezieller Spalt von bis zu 50 mm Breite angeordnet. Dadurch wird Kondensation an Wänden, Boden und Isolierung vermieden. Es ist wichtig, die Oberfläche nicht mit der Membran in Kontakt zu bringen. Durch die Anwendung eines Diffusionsfilms für Boden, Wände oder Decke werden viele Probleme beseitigt, da er direkt an einem Wärmeisolator, OSB oder feuchtigkeitsbeständigem Sperrholz befestigt werden kann. Die Ventilationsschicht wird von der Außenseite der Membran benötigt. In der Variante mit der antioxidativen Komponente sollte der Luftspalt auf beiden Seiten im Bereich von 40-60 mm liegen.

Organisation der Belüftung für die Verlegung der Dampfsperre

Wenn mit Wänden und Boden alles klar ist, dann wird mit Dach und Decke die Situation auseinander gehalten. Wenn der Lüftungsspalt ausgeführt werden soll, ist eine zusätzliche Montage eines Steuerblocks auf Holzbalken erforderlich. Bei der Herstellung einer hinterlüfteten Fassade bleibt die Lücke, wenn horizontale Profile und Racks senkrecht zur Wand und zur Folie platziert werden.

Wie man die Dampfsperre repariert

Die Befestigung der Membran an den Wänden, dem Boden oder der Decke kann mit Hilfe von Nägeln mit einer breiten Haube oder einem Konstruktionshefter erfolgen. Die beste Option wäre jedoch die Verwendung von Gegen-Racks.

Die Dampfsperre wird mit einer Überlappung von mindestens 10 cm überlappt.Nach der Sicherung der Dampfsperre werden die Fugen mit einem speziellen Klebeband oder Klebeband für die Dampfsperre geklebt.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Membranen jeder Konstruktion eine extrem lange Lebensdauer ermöglichen. Andere Wege, um ein positives Verhältnis von Feuchtigkeit und Temperatur zu erreichen, werden leider nicht erreicht. Vergessen Sie außerdem nicht die Regeln für das Verlegen der Dampfsperre. Die meisten Hersteller verteilen mit den Waren auch die Installationsanweisungen. Dies gilt insbesondere für Diffusions- und Superdiffusionsmembranen. Deshalb seien Sie nicht faul vor dem Kauf, um mit dem Verkäufer-Berater alle Fragen zu klären, die Sie interessieren.

Warum benötige ich einen Dampfsperrfilm? Wie funktioniert der Dampfbremsfilm? Wie wählt man einen Dampfsperrfilm?

Wofür ist eine Dampfbremsfolie?

Um herauszufinden, welche die Verwendung von Dampfsperrfolie erfordert, ist es zunächst notwendig, sich mit den Eigenschaften und physikalischen Eigenschaften dieser Art von Baumaterial kennen zu lernen. Es wird darauf hingewiesen, dass Dampf Dämmmaterialien in verschiedene Typen eingeteilt werden, die durch einige Besonderheiten untereinander unterscheiden. Die Konstruktion von einlagigen Dampfsperre verwendet wird, zweilagigen, auf dem einerseits der Film glatt und die andere rau ist. Beachten Sie, dass die Installation dieses Materials sollte Isolierfilms, glatte Seite auf die benachbarte Ebene verlegt werden, und nicht anders. Es gibt drei und vier Schichtdampfsperre mit Schichten aus Aluminiumfolie. Diese Art der Dampfsperrfolie zusätzlich die Funktion der Wärmereflexion durchführt und erlaubt es nicht, die Ausgabe an die Außenseite, wird eine Dampfsperre in erster Linie von denjenigen verwendet, die das Sauna baut, um trim asbestobetonnye Abgasrohr.

Isolierfilms in einem größeren Ausmaß durchführt, eine Schutzfunktion, um die Dachkonstruktion aus Holz oder Dachfläche von atmosphärischen Erscheinungen Feuchtigkeit in isolierten Dächern bietet Wärmeeinsparung zu schützen, bei der Installation von Böden als Substrat für die Laminat- oder Parkettboden dienen kann. Der Dampfsperrfilm entfernt auch überschüssigen Dampf aus dem Raum und verhindert, dass Kondenswassertropfen zurück ins Innere gelangen. Wegen ihrer Haltbarkeit und Festigkeit der Filmdampfsperre bietet langfristigen Schutz von Räumlichkeiten, oder Strukturen, in denen sie angewandt wird. Die durchschnittliche Lebensdauer von Dampfsperrmaterialien beträgt ca. 45-50 Jahre (unter Laborbedingungen getestet).

Sie könnten an diesen Produkten interessiert sein

Auf der Grundlage all die oben identifiziert werden kann, dass die Dampfsperrfolie weit verbreitet in vielen Arten von Fertigstellungsarbeiten wie Dachkonstruktionen, Dachböden, Verlegen von Böden, isolierenden Wände aufgebracht und eine Reihe von sehr nützlichen Funktionen ausführen, die den Trimm-Service erweitert Räumlichkeiten.

Dampfisolierfolie ist bei Verbrauchern sehr beliebt, auch weil sie sehr einfach anzubringen und zu befestigen ist, ebenso wie die Kompaktheit der Verpackung in Form einer Rolle. In unserer Zeit ohne die Dampfsperrmaterialien wird die Qualität der Gebäudewartung niedriger sein als jene, in denen die Dampfsperre existiert.

Wie funktioniert der Dampfsperrfilm?

Kürzlich Dampfsperrfolie für den zweiten verdrängte Pergamin Plan und Polyethylen eingesetzt, die aufgrund ihres schlechten Qualität Material, das nicht den Schutz von Holzkonstruktionen aus durch das Eindringen von Feuchtigkeit Abbaubarkeit dieses Materials liefert. Was den Dampfsperrfilm anbelangt, bietet er aufgrund seiner hohen Dichte und Festigkeitsstruktur eine Multifunktionalität dieses Materials.

Wenn Dampfsperrfolie überschüssigen Dampf an den Außenraum durch das poröse verstärkte Polypropylen-Netz entladen verwendet und verzögert fällt das Kondensat die Patrone eintritt. Ein Dampfsperrfilm verhindert auch, dass die Mikrofaser aus mineralischen Isolierstoffen in die Luft eindringt. Es sollte auch angemerkt werden, dass diese Art von Baumaterial sehr einfach an der Installation befestigt werden kann. Eine wichtige von Nuance beim Film Befestigung zu isolieren, ist, dass der Film sollte gut gespannt wird, muß von überlappenden Markierungen markiert 10-15 cm von den Seitenkanten und die Gelenke abgeklebt werden müssen Abdeckband oder doppelseitiges Klebeband hergestellt werden.

Unabhängig davon, wie der Dampfbremsfilm auf vertikalen oder horizontalen Oberflächen befestigt wird, verliert er seine Eigenschaften nicht und gewährleistet weiterhin die Erfüllung der gestellten Aufgaben. Bei der Veredelung vertikaler Flächen mit einer Dampfbremsfolie ist es notwendig, die Fugen zu überlappen und zu kleben, um in geschützten Holzkonstruktionen und einer Heizung vor Feuchtigkeit zu schützen.

Beim Bau eines modernen Privat- oder Hochhauses werden unterschiedliche wärmedämmende Materialien benötigt. Damit die Isolierung lange hält, ist es erforderlich, teures, hochwertiges Material zu kaufen und sorgfältig über die Dampfsperre nachzudenken. In jedem warmen Haus ist Dampf in der Luft, der unter Druck steht. Um eine Katastrophe zu Hause zu vermeiden und keine neue Reparatur zu machen, ist es notwendig, dass das Material eine ausgezeichnete Dampfdurchlässigkeit besitzt.

Bei einer positiven Außentemperatur kann Dampf durch Wärmeisolierung oder Lüftungslöcher oder -schächte leicht in den Raum gelangen. Und im Winter, wenn die Außentemperatur das Gegenteil ist. Dampf bleibt in der Heizung, und dann kondensiert es. Dadurch wird die Wand- und mineralische Wärmedämmung nass und natürlich verdirbt sie. Um dieses Problem zu vermeiden, ist es erforderlich, eine zusätzliche Schicht aus Dampfsperrmaterial zu dieser Verkleidung hinzuzufügen, die verhindert, dass Kondensat in unsere Isolierung eindringt.

Wie wählt man einen Dampfsperrfilm?

Bei der Wahl einer Dampfbremsfolie ist es besser nicht zu sparen, sondern gute und hochwertige Qualität zu kaufen. Damit es nicht reißt, ist es gut befestigt und hat den Dampf nicht verfehlt. Viele Leute kaufen den billigsten Film, um ein Dach zu Hause zu machen und bereuen es dann. Weil es nur Geld wegwirft. Es ist besser, eine gute Dampfsperre Film für das Leben zu kaufen. Beim Kauf einer Dampfbremsfolie sollte auf die Dampfdurchlässigkeit des Materials geachtet werden. Die Dampfdurchlässigkeit zeigt, dass ein Milligramm Wasserdampf eine Filmfläche von 1 km² durchquert. m in einer Stunde. Wenn die Dampfdurchlässigkeit niedrig ist, bedeutet dies, dass die beste Dampfsperre ist.

Erfahrene Profis wissen, welcher Film am besten ist und werden nicht hart auf Ihre Tasche schlagen. Sie werden sowohl die Hardware-Speicher ansprechen können, in dem Sie alle werden in der Lage sein, zu erklären und zu beraten, und auch zu seinem Erbauer, die Sie reparieren lassen. Um das Niveau der Qualitätsdampfbarrierematerialien zu bestimmen, sollte die Aufmerksamkeit auf solche Faktoren, wie die Dichte, Dampfdurchlässigkeit, der Dicke, das Gewicht, die Stabilität bei der Einwirkung von UV-Strahlen, Wasserdruck und der Filmstruktur zahlen. Je höher werden alle diese Indikatoren, desto höher der Grad der Qualitätsdampfsperrfolie sein, und somit weiter die Lebensdauer von Dach-, Dachflächen, Isolierung und Gebäude im Allgemeinen erhöhen.

Wie wählt man einen Dampfsperrfilm?

Die korrekte Anwendung neuer Gebäudetechnologien verbessert die Betriebsparameter von Gebäuden. Der Dampfsperrfilm verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit in die Tiefe von Bauwerken. Es verlängert ihre Haltbarkeit, bietet Schutz vor negativen äußeren Einflüssen. Damit ein solches Hindernis seine Funktionen einwandfrei erfüllt, ist es notwendig, die Methoden zur Auswahl und Anwendung der relevanten Materialien zu kennen.

Hydro, - und Dampfsperrschutzfolie - ein wichtiges Element der Dachkonstruktion

Dampf isolierender Schutzfilm: Funktionen

Die Luft leitet die Wärme schlecht. Diese Funktion wird verwendet, um die Energieeffizienz von Gebäuden zu verbessern. Insbesondere werden Mineralwolle oder andere poröse Materialien verwendet. Sie sind in der Konstruktion von Wänden, Böden und Decken unter dem Dach installiert.

Moderne Heizgeräte haben gute Verbrauchereigenschaften. Ihre nützlichen Eigenschaften werden jedoch durch das Eindringen von Feuchtigkeit in die Struktur erheblich verringert. Um solche negativen Prozesse auszuschließen, werden Dampfbremsfolien erzeugt.

Ein solches Material ist nicht zur Lösung typischer Wasserabdichtungsaufgaben bestimmt. Es verhindert das Eindringen von Wasser in Form von winzigen Teilchen, Dampf.

Das einfachste Muster ist eine benutzerdefinierte Polyethylenfolie. Mit seiner Hilfe können Sie das obige Problem lösen, aber nur teilweise:

  • Wenn sich die Temperatur auf der Straße ändert, verschiebt sich der Taupunkt und Kondensation kann sich in den Gebäudestrukturen ansammeln. Eine undurchdringliche Barriere wird auf natürliche Weise hinderlich sein.
  • Besitzer von Holzhäusern schätzen sie wegen ihrer einzigartigen Mikroorientierung. Es hilft, eine gesunde Atmosphäre in den Räumen ohne spezielle Ausrüstung zu erhalten. In diesem Fall ist auch eine vollständige Abdichtung überflüssig.
  • Das Bad ist auch nützlich gute Wärmedämmung. Aber viele Polymere werden durch hohe Temperaturen zerstört. Filme von ihnen sind nicht in der Lage, Infrarotstrahlung zu reflektieren und verbessern dadurch die Leistungseigenschaften des entsprechenden Objekts.

Die aufgelisteten Aufgaben werden erfolgreich mit Hilfe verschiedener Modifikationen von Materialien dieser Gruppe gelöst.

Anwendung der Isolierung

Um die Installation relativ einfach zu gestalten, und in der Zukunft keine Probleme auftreten, sollten Sie zunächst alle Features eines bestimmten Projekts berücksichtigen.

Wenn Sie eine Heizung außerhalb des Gebäudes platzieren, ist ein guter Schutz vor dem Wind hilfreich. Einige Polymere werden durch direkte ultraviolette Strahlung zerstört, daher sollte eine geeignete Außenhaut bereitgestellt werden. Ein dampfdichter Universalfilm kann große Temperaturänderungen ohne Beschädigung aushalten.

Erwärmung der Wände eines Holzhauses draußen

Die Innendämmung schafft Bedingungen, um den Taupunkt in Richtung Raum zu verschieben. Daher geht seiner Anwendung eine genaue technische Berechnung voraus. Typischerweise wird der Dampfsperrfilm von der Seite des warmen Bereichs installiert. In diesem Fall wird jedoch eine komplexere mehrschichtige Konstruktion verwendet, die die Matten von allen Seiten bedeckt.

Geeignetes Dampfsperrmaterial, das das Austreten von Feuchtigkeit nicht verhindert. Zwischen ihm und der Wand ist ein kleiner Abstand zur Belüftung. Es bietet kostenlosen Luftzugang. Bei Bedarf spezielle Gitter im Futter anbringen.

Das Schema der Erwärmung der Wände von innen

Besonders ordentlich muss man mit den Holzkonstruktionen arbeiten. Sie selbst, und nicht nur eine spezielle Isolierung, brauchen zuverlässigen Schutz vor Feuchtigkeit.

Struktur der Wärmedämmung der Böden

Die Abbildungen zeigen, dass in einigen Fällen eine Dampfsperre in den Fugen zwischen Heizkörper, Platte, Nachlauf und Boden erforderlich ist. Bei der Konstruktion des Bodens werden auch Lüftungskanäle geschaffen.

In ähnlicher Weise ist eine Hydro-Dampf-Sperrschicht unter dem Dach installiert. Berücksichtigen Sie die potentiell größere Möglichkeit von Wassereindringen nach außen. Beachten Sie auch die Betriebsart. Bei Aufrechterhaltung einer hohen Temperatur im Winter in den Dachzimmern erhöht sich die Wahrscheinlichkeit der Kondensatbildung.

Im Bad wird eine Dampfisolierung mit Folie verwendet. Hier hilft es, Wärme und hohe Luftfeuchtigkeit zu halten (mit russischer Technologie oder Hamam). Es verhindert auch das Eindringen von Wasser in die Isolierung und Holzteile. Es ist unter der Haut mit einem Lüftungsspalt, eine metallisierte Schicht in Richtung Raum installiert.

Hydro-Dampf-Isolierung im Bad

Bei allen aufgeführten Optionen erfolgt die Montage der Dampfbremsfolie sauber. Dünne Materialien werden auf einem 15-20 cm Hefter geläppt. Die Nähte sind mit Klebeband verschlossen. Verwenden Sie bei Bedarf ein Klebeband mit einer Folienschicht.

Sorten von Materialien

Verschiedene Arten und Technologien der Dampfbarriere-Isolierung sind leichter zu verstehen, wenn Sie die aktuellen Angebote in dem relevanten Marktsegment sorgfältig studieren. Damit die Studie inhaltlich ist, werden die Produkte der Marke "Akston" weiter betrachtet. Dieser Hersteller produziert eine ziemlich breite Palette von Materialien.

Die demokratischste Dampfsperrmembran Typ "B". Es besteht aus zwei Schichten mit unterschiedlicher Oberflächenqualität. Die Seite mit erhöhter Rauheit hält das Kondensat zurück, das anschließend natürlich verdampft. Es wird gesendet, wenn Sie draußen liegen.

Ein solcher Wirkungsmechanismus verhindert die freie Bewegung von Tröpfchen und den Eintritt von Feuchtigkeit in andere Elemente der Gebäudestruktur. Bei Verwendung eines Standardpakets mit einem Gewicht von ca. 1 kg können Sie bis zu 15 m schließen. Bereich. Die Arbeit mit diesem Qualitätsmaterial verursacht keine signifikanten Schwierigkeiten.

Unter der Bezeichnung "C" befindet sich eine Wasserdampfbremse. Es kann innerhalb und außerhalb der Räumlichkeiten verwendet werden. Insbesondere wird eine solche Folie häufig zur Installation hinterlüfteter Fassadenkonstruktionen verwendet. Es ist etwa 30% schwerer als die vorherige Version, aber stärker.

Die wasserabweisende moderne dampfdurchlässige Membran "D" ist mit speziellen strukturellen Einsätzen verstärkt. Solche Produkte werden verwendet, wenn eine Dämmschicht unter dem Dach installiert wird. Wenn sie richtig installiert sind, werden sie das Wasser nicht verfehlen, selbst wenn es erhebliche Störungen in der Fliesenschicht oder in einer anderen Endbeschichtung gibt.

Alle Produkte dieser Kategorie können bedingt in folgende Gruppen eingeteilt werden:

  • Die einfachsten kostengünstigen Materialien für eine Dampfsperre von 1-2 Schichten. Sie können nur grundlegende Funktionen ausführen.
  • Dampfisolationsmembranen mit einer veränderten Oberflächenrauheit. Ein typisches Beispiel für solche Produkte ist der oben betrachtete Film "B" der Marke "Akston".
  • "Aktiv". Diese Gruppe umfasst Produkte mit mikroskopisch kleinen Löchern. Solche Dampfsperrfolien geben Luft ab, weshalb sie oft in Kombination mit Holzhäusern verwendet werden.
  • Reflektierende Infrarotstrahlungsdampfbarriere wurde oben betrachtet. Qualitätsprodukte dieser Kategorie können die Effizienz von Heizgeräten deutlich verbessern. Sie sind teurer, aber ihre Installation hilft, während des Betriebs zu sparen.
  • Eine interessante Vielfalt von Folienmaterialien ist eine Schicht aus wenigen Millimetern geschäumten Polymers. Gute Wärmeisolierungseigenschaften eines Dampfsperrfilms dieses Typs werden verwendet, um verschiedene praktische Probleme zu lösen.
  • Wasserdichte Imprägnierung ("Akston" "C") ist teurer. Aber es ist stärker als andere Optionen, es hat eine gute Beständigkeit gegen Belastungen und mechanische Einflüsse unterschiedlicher Natur.
Folienmaterial für Dampfsperre mit Verstärkung verstärkt

Einen Film benutzen

Um zu verstehen, wie man die richtigen Produkte und für die genaue Anwendung von Dampfbarrieren wählt, müssen Sie ein bestimmtes Beispiel mit einem erwärmten geneigten Dach im Detail studieren. Für diese Option ist eine universelle Hydro-, und Dampfsperre geeignet. Der Einbau der entsprechenden Folie erfolgt durch eine glatte Oberfläche nach oben.

Um das Kondensat ausreichend aktiv zu entfernen, installieren Sie zwei Belüftungsschichten auf beiden Seiten der Hauptheizung. Der untere Teil des Systems wird verwendet, um Feuchtigkeit zu sammeln und zu entfernen, die mit warmer Luft aus dem Raum kam. Starker Film verhindert das Eindringen von Regen und Schmelzwasser.

Installation der Dampfsperre

Bevor mit der Installation des Produkts fortgefahren wird, ist es notwendig, eine weitere Frage zu klären, auf welcher Seite die Dampfsperre angebracht wird. Oben wurde erwähnt, dass man eine bestimmte Richtung beachten müsse. Jeder Hersteller gibt die relevanten Daten in den offiziellen Anweisungen an. Sie können jedoch die folgenden universellen Informationen verwenden:

  • In der Gegenwart einer rauen Oberfläche wird es beiseite gestellt, wo Feuchtigkeit kondensiert. Zum Beispiel ist es über der Heizung unter dem Dach mit einem Abstand von mehreren Zentimetern für die Belüftung angebracht.
  • Ein Film aus mehreren Schichten wird mit einer glatten Oberfläche auf Matten aus Mineralwolle oder einer anderen Isolierung gerichtet.
  • Wenn das Material eine feste Folie ist, wird es in Richtung der Wärmequelle installiert.

Viele Produkte dieser Klasse werden in besonderer Weise zu Rollen gefaltet, so dass außen eine Außenschicht entsteht. Dies beschleunigt die Verpackung und verhindert gleichzeitig Fehler.

Membranschutz zusammen mit Wärmedämmung kann unter dem Dach nach dem folgenden Algorithmus installiert werden:

  1. Wählen und erwerben Sie die geeigneten Materialien, Werkzeuge. Um die Arbeit zu produzieren, benötigen Sie:
  • professioneller Hefter (Bau, Möbel);
  • Scotch und zweiseitig;
  • selbstschneidende Schrauben;
  • Schraubendreher mit elektrischem Antrieb;
  • Roulette;
  • Messer.

2. Zwischen den Sparren installieren Sie Matten aus Mineralwolle. Die Selbstvorhänge werden mit einer Kiste verstärkt.

  • Die Folie wird mit einem doppelseitigen Klebeband an diesem Rahmen befestigt. Um den gesamten Bereich abzudecken und mit komplexen Bereichen zu arbeiten, schneiden Sie die entsprechenden Werkstücke. Achten Sie darauf, der empfohlenen Ausrichtung der äußeren Schicht zu folgen.
  • Teile der Kanten werden mit einem professionellen Hefter befestigt. Die Reihen werden mit einer Überlappung von ungefähr 20 cm gestapelt, gefolgt von einem Kleben der Schlitze mit einem einseitigen Klebeband.
  • Im Bereich des Grates ist eine ganze Rolle gelegt. Es sollte keine Gelenke geben.
  • Die Strahlen sind auf der Membran angeordnet. Sie sind mit Schrauben am Boden der Kiste befestigt. Die Höhe dieser Elemente wird von 3 bis 6 cm gewählt, um einen ausreichenden Belüftungsraum zu schaffen.
  • Von oben wird das Dach in Übereinstimmung mit der Technologie der Verlegung von Dachziegeln, Metallprofilen und anderen Materialien in Reihe installiert. Die Belüftungslöcher sind in der Oberfläche vorhanden.

Um sicherzustellen, dass die Dampfdurchlässigkeit geplant ist, überprüfen Sie die Integrität der erstellten Schicht. Eine kleine lokale Reparatur kann mit Klebeband durchgeführt werden. Die großen Löcher sind mit einem Film bedeckt, der auf die gewünschten Abmessungen zugeschnitten ist.

Nach sorgfältiger Vorbereitung können die Installationsarbeiten korrekt und alleine durchgeführt werden

Nützliche Empfehlungen

Bei der Auswahl ist es notwendig, die Dampfsperrmaterialien unter Berücksichtigung eines bestimmten Zwecks zu untersuchen. Zum Beispiel werden teurere verstärkte Folien an Stellen, an denen mechanische Belastungen ausgeschlossen sind, nicht benötigt. Sie benötigen keine reflektierende Folie, in der keine intensive Infrarotstrahlung vorhanden ist. Übermäßige Funktionalität in einigen Situationen ist schädlich. Die endgültige Entscheidung muss auf der Grundlage einer sorgfältigen Untersuchung der Bewegung von Luft, Feuchtigkeit und anderen wichtigen Prozessen getroffen werden.

Zusätzlicher Schutz von hochwertigen Styroporplatten wird nicht benötigt. Solche Materialien werden erfolgreich zur Außenisolierung und Abdichtung von Fundamenten verwendet. Wenn sie mit Sperrfugen versehen sind, lässt eine Schicht von ihnen kein Wasser durch. Bei der Dachmontage ist jedoch eine dampfdichte, zuverlässige Folie erforderlich. Es ist separat installiert, mit einem Lüftungsspalt, um das Eindringen von Feuchtigkeit in die Struktur der Holzelemente der Struktur zu verhindern.

Bei der Untersuchung verschiedener Materialien muss berücksichtigt werden, dass sie in der Tiefe der Strukturen installiert werden. Wenn Defekte gebildet werden, wird es schwierig sein, Mängel ohne große Kosten zu beseitigen. Notfallsituationen können die Isolierung schnell deaktivieren, was zusätzliche Kosten verursacht.

Um solche Probleme zu vermeiden, müssen wir sorgfältig einen Hersteller auswählen, der eine zuverlässige Qualitätssicherung gewährleisten kann.

Bau Film Video

Diese Beispiele erklären die Bedeutung komplexer Analysen. Der Vergleich sollte unter Berücksichtigung der Materialpreise, der Kosten ihrer Lieferung und Installation, ihres Installationsortes, ihrer Dauerhaftigkeit und der Merkmale des Betriebs der Struktur durchgeführt werden. Dieser Ansatz wird dazu beitragen, die Gesamtkosten zu senken und Fehler zu vermeiden.

Was ist die Dampfbarriere? Die Analyse der Gründe für die Dampfbildung und die Schutzmaßnahmen gegen Wasserdampf

Wasser, das in der Luft schwebt und sich auf Oberflächen in Form von Kondensat niederschlägt, ist der Hauptfeind der Baukonstruktionen. Es zerstört langsam und unerbittlich alle bekannten Materialtypen, reduziert kurzfristig die Festigkeitseigenschaften und reduziert signifikant die Wärmedämmeigenschaften.

Schutz der Dachbahn vor der negativen Wirkung von Feuchtigkeit trägt eine Dampfsperre. Um es in Übereinstimmung mit den technologischen Vorschriften zu arrangieren, sollten Sie wissen, was für die Dampfsperre erforderlich ist und wie sie aufgebaut ist.

Inhalt

Die Rolle des Dampfes und der Mechanismus seiner Bildung

Die Spezifität der Mikroklimatbildung innerhalb der in unseren Breiten genutzten Strukturen steht in direktem Zusammenhang mit intensiver Verdunstung. Das Klima diktiert die Notwendigkeit, im Vergleich zur Straße eine höhere Temperatur im Haus zu halten. Die Heizsaison für uns dauert über einen Teil des Jahres und erfordert keine Erhöhung der Temperaturparameter in den Häusern.

Zusammen mit den Temperaturindikatoren erhöht sich die absolute Luftfeuchtigkeit. Dies liegt daran, dass die warme Luft mehr von ihrem dampfförmigen Wasser zurückhalten kann als das kalte. Je niedriger die Temperatur der Luftmasse ist, desto weniger Feuchtigkeit kann sie enthalten.

Nach vernünftigen Angaben von Physikern enthält ein Kubikmeter Luft mit t ° = + 20 ° C mit absoluter absoluter Feuchte etwa 17,3 g Dampfwasser. Gleichzeitig wird eine ähnliche absolute Luftfeuchtigkeit festgestellt, wenn das Straßenthermometer beispielsweise t ° = -10 ° C festlegt und die relative Luftfeuchtigkeit nur 2,3 g beträgt.

Tatsache ist, dass die Dichte kalter Luft viel höher ist als der gleiche Index, aber mit einer höheren Temperatur. Es ist klar, dass sich beim Abkühlen der Luftmasse diese mit einem Überschuss an Dampf teilen muss, den sie nicht mehr aufnehmen kann. Dieses Wasser wird in Form von Kondensat freigesetzt, das sich beim Abkühlen an Bauwerken absetzt.

Mit dem Phänomen der Zuteilung von überschüssigem Wasser aus der Kühlluftmasse sind wir alle bestens vertraut. Erinnern Sie sich an die Nebel des frühen Morgens, die nach einer kühlen Nacht in der heißen Sommerzeit kommen. Naturgemäß verursacht feuchte Luft keine so großen Schäden, die die Bausysteme und Materialien gefährden.

Die meisten Baustoffe können den Auswirkungen von Kondensat auf den Oberflächen nicht standhalten:

  • Auf dem feuchten Holz wird ein Pilz eingebracht, was zur Unanwendbarkeit der Teile der tragenden Strukturen führt.
  • Auf den Metallelementen entstehen Rostherde, auch wenn sie unscheinbare mikroskopische Kratzer aufweisen.
  • Die rohe Isolierung verliert ihre isolierenden Eigenschaften, wodurch es in den Räumen keine Wärme gibt, es gibt einen kalten und einen unangenehmen muffigen Geruch.

Zusätzlich zu dem Kondensat, das sich aufgrund der unterschiedlichen Temperaturindikatoren innerhalb und außerhalb des Gebäudes bildet, sind die Bausysteme und Materialien von einem starken Strom von Haushaltsdämpfen betroffen. Sie zeichnen sich durch Pflanzen, Tiere, Meister im Atmungsprozess aus. Dampf entsteht durch hygienische Verfahren, Kochen, Waschen, Reinigen usw.

Die im Laufe des Lebens entstandene Verdunstung eilt dorthin, wo die Sättigung der Luftmasse geringer ist. Dampf bewegt sich ständig in der Luft, wo er klein ist und die Thermometerwerte niedriger sind. Dies erklärt seinen Wunsch, durch die umschließenden Strukturen und Lüftungssysteme nach außen zu gelangen.

Der Prozess des Überfließens wird Diffusion genannt. Durch Bausysteme diffundiert hauptsächlich die Verdunstung, und nicht die Luft selbst, die leichter durch Lecks in der Montage von Fenstern mit Türen zu Kästen, Lüftungsvorrichtungen, Fenstern mit offener Scheibe usw. zu gelangen ist.

Der überwiegende Teil der Verdunstung tritt durch die Böden, Dachkonstruktionen und den oberen Teil der Wände aus, da sich warme Luft mit der damit verbundenen Feuchtigkeit immer nach oben bewegt. Sie sind etwas, das wie die feuchtigkeitsanfälligsten Bauteile mit einer Dampfsperre ausgestattet sein muss.

Nuancen der Dampfsperre

Um die Strukturen vor den schädlichen Auswirkungen von Dampf zu schützen, ist eine Dampfsperre angeordnet. Es ist so konzipiert, dass es die Art und Weise des Austretens von Dampf nach außen durch die Gebäudesysteme vollständig abdichtet oder auf minimale Werte reduziert, die diese Barriere überwinden konnte.

Um das Gerät des spezifizierten Schutzsystems zu verstehen, ist es notwendig zu wissen, wie die Dampfsperre funktioniert und was sie darstellt. In der Tat ist es ein wasserabweisendes Rollenmaterial, das Bausysteme und Wärmedämmung davor schützt, in ihre Dicke zu gelangen und sich auf den Oberflächen von Feuchtigkeit abzusetzen.

Platz in der Dachpastete

Der Dampfsperrfilm wird zuerst auf dem Weg der Verdampfung installiert. Ie. Zuerst muss der Dampf über das angezeigte Hindernis kommen und das Eindringen der vorherrschenden Menge dampfförmiger Feuchtigkeit verhindern. Idealerweise wird bei 100% iger Isolierung die Verdampfung nicht weiter gehen, aber in der Praxis gibt es keine idealen Bedingungen für den Schutz von Dachsystemen.

Daher wird angenommen, dass noch etwas Feuchtigkeit die Dicke der Isolierung durchdringt. Dies ist alles, was durch die kleinsten Lücken, Mikrorisse, Bereiche der losen Verbindung von Platten in einem durchgehenden Dämmstoffteppich, die durch die Elemente des Lüftungssystems abgegeben werden, sickern könnte. Mit einem kompetenten Gerät für den Dachkuchen bleibt im Systemkörper überhaupt kein Wasser mehr.

Die Barriere gegen die Einwirkung von Wasserdampf wird zuerst festgestellt, wenn Sie von einem beheizten Raum geführt werden:

  • Bei der Anordnung des Dachzimmers wird die Dampfsperre von der Innenseite des Sparrensystems angebracht, und das Heizgerät wird über den Hang oder zwischen den Sparren installiert.
  • Bei der Anordnung eines Hauses mit Dachgeschoss wird die Dampfsperre nach der Dacheindeckung zuerst angebracht. Es ist mit einem festen Teppich auf den Balken eines Holzbodens oder auf Betonplatten bedeckt.

Bei Reparaturen ohne Änderung der Elemente der Dachbodendecke wird das Dampfsperrmaterial an der Oberfläche der Rohdecke befestigt. Jetzt produzieren sie Materialien auf selbstklebender Basis, mit denen sie die Dämmeigenschaften von Bauwerken problemlos reparieren und signifikant erhöhen können.

Berücksichtigung der Fähigkeit, Dampf zu überspringen

Bei der Konstruktion eines Dachkuchens wird eine so wichtige Eigenschaft von Dämmmaterialien wie die Dampfdurchlässigkeit notwendigerweise berücksichtigt. Dies ist die Fähigkeit, die Verdampfung in einem durch technische Eigenschaften definierten Volumen durchzuführen. Es wird in mg / m² pro Tag ausgedrückt, die Werte variieren von 0 bis 3000.

Dies bedeutet, dass die Menge an dampfähnlichem Wasser, die in der technischen Dokumentation für das Material angegeben ist, an einem ganzen Tag einen Quadratmeter dampfisolierenden Materials durchdringen kann.

Damit keine Feuchtigkeit im Dachkuchen oder im Dachbodenisolationssystem verbleibt, sind die Materialien in einer bestimmten Reihenfolge angeordnet. Es basiert auf der Fähigkeit, seine Dicke einzulassen und Dampf zu entfernen:

  • Der erste auf der Seite des Raumes ist eine Folie mit der geringsten Dampfdurchlässigkeit.
  • Die zweite Schicht ist eine Wärmeisolierung mit höheren Dampfdurchlassfähigkeiten als die vorhergehende.
  • Die dritte Schicht - Abdichtung, die im Vergleich zu den davor liegenden Schichten die höchste Dampfdurchlässigkeit aufweist.

Einfacher zur Mechanik des Prozesses kann wie folgt beschrieben werden: Verdampfung, die durch den Dampfbarrierenschutz geführt wird, fällt in die Dicke des Heizers, der mit Dampfkraftwasser leichter als die erste Schicht teilnimmt. Der Dampf bewegt sich weiter zur Abdichtung, die ihn noch aktiver entfernt als die Isolierung.

Durch diese Methode wird eine Dampfsperrenbarriere nicht nur entlang von tragenden Wänden und umschließenden Strukturen angeordnet, sondern auch zwischen Räumen mit unterschiedlichen Betriebsbedingungen. Zum Beispiel, über der Decke der Küche, Hallenbad, Badezimmer, wenn sie unter dem isolierten Dachboden oder Wohngeschoss befinden.

Wir stellen fest, dass zwischen der Abdichtung und der Dacheindeckung ein Luftspalt angeordnet ist, dank dem das Dampfwasser vom Dach entfernt wird. Wenn eine Polymermembran in der Vorrichtung eines wasserabweisenden Teppichs verwendet wird, bleibt nur ein Spalt zwischen ihr und dem Dach, da es leitet Feuchtigkeit von der Wärmedämmplatte frei nach außen.

Wenn Polyethylen- oder Polypropylenfolie als Abdichtung verwendet wird, wird die Dachventilation in zwei Ebenen ausgeführt. Die erste Anordnung zwischen der Beschichtung und Abdichtung, die zweite zwischen ihm und einer Heizung. Tatsache ist, dass normales Polyethylen keine Feuchtigkeit durchlässt, daher ist es verboten, es direkt mit einer Heizung zu kontaktieren.

Jedoch werden diese Arten von Filmen nun mit Perforationen hergestellt, die so ausgebildet sind, dass sie eine Verdampfung von der Wärmeisolierung durchführen können, und außerhalb wird das Wasser aufgrund der Oberflächenspannung der Wassertröpfchen nicht durchgelassen. Die Verwendung dieser Option erleichtert die Installation des Dachsystems und reduziert die Gesamtkosten.

Materialien für die Dampfsperre

Neben Informationen zum kompetenten Bau von Wärmedämmsystemen benötigt der effiziente Eigentümer auch Informationen über die für den Bau des Dachbodens und die Anordnung eines kalten Dachbodens geeigneten Arten von Dampfsperre. Es wurde bereits festgestellt, dass zum Schutz der Wärmedämmung ein Material mit möglichst wenig Dampf benötigt wird.

Dies bedeutet, dass die Dampfdurchlässigkeit des Films von mehreren Hundertstel von wenigen Einheiten bis zu Zehner berechnet werden sollte. Die maximal zulässige Grenze beträgt nicht mehr als Hunderte von mg / m² pro Tag. Je höher die Fähigkeit, die Verdampfung zu passieren, desto verantwortungsvoller muss die Konstruktion des Lüftungssystems behandelt werden: die Bildung von Luftblasen, die Installation von Belüftern, die Installation von Lüftungsfenstern.

Früher verwendeten wir Pergamin zur Verlegung der Dampfsperrschicht. Seine Dampfdurchlässigkeit variiert von 70 bis 95 mg / m² pro Tag. Während keine Kunststoffkonstruktionen in den Wohnungsbau eingebracht wurden, kam das Material gut mit Abwehraufgaben zurecht.

Nach dem Einsatz von Kunststofffenstern, Türen und Fertigbauteilen im Wohnungsbau bestand die Notwendigkeit, die dampfdämmende Qualität der verwendeten Materialien zu verstärken. Jetzt als Dampfsperre verwenden:

  • Folien aus Polyethylen und Polypropylen. Gepanzerte Versionen mit erhöhter Festigkeit und UV-Beständigkeit. Ihr gewichtiges Plus liegt in einem erschwinglichen Preis.
  • Verspiegelte Polymermembranen. Dampfisolierungsmaterialien, die auf einer Seite eine Folienbeschichtung aufweisen. Zusätzlich zum Schutz vor Dampf verhindert die Dampfsperre mit Folie ein Austreten von Wärme und ist bei der Einrichtung von Saunen und russischen Dampfbädern sehr gefragt.
  • Antikondensatnye Dampfsperrmembranen. Materialien mit glatten und rauhen Seiten. Die raue Oberfläche ist dem Dampfstrom zugewandt, um die Bildung von Tau zu verhindern, und verhindert den möglichen Rückfluss von Kondensat aus der Wärmedämmung.

Antikondensatnye Membranen sind universell. Aufgrund ihrer speziellen Struktur können sie als Dampf- und Wasserabdichtung dienen. Es ist wichtig daran zu erinnern, dass bei der Auswahl von Polymermaterialien für die Anordnung des Daches die Werte der Dampfdurchlässigkeit berücksichtigt werden müssen. In der Imprägnierschale sollte die Dampfleitfähigkeit höher sein.

Bei der Anordnung von Dachschrägen mit ungenutztem Dachboden kann eine Anti-Kondensat-Membran als Hydro-Barriere verwendet werden. In solchen Schemata wird die Dampfsperrschicht auf die Überlappung gelegt, und der Unterschied in den Dampfpermeabilitätsparametern kann minimal oder überhaupt nicht sein.

Das moralisch veraltete Pergament wird bis heute in der Dampfsperrvorrichtung unter der Hinterfüllisolierung verwendet, die an der Decke von unbeheizten Dachböden verlegt ist. Eine ähnliche Rolle ist es wert, Filme aus Polyethylen und Polypropylen zu spielen. Es ist nicht notwendig, verstärkte Sorten zu verwenden, da angenommen wird, dass mechanische Effekte auf die spezifizierte Schicht nicht erzeugt werden.

Polyäthylenfilme, oder noch besser, ihre Polypropylentypen werden als Dampfsperre von Dachoberlichtern installiert, wenn das für den Bau der Struktur vorgesehene Budget begrenzt ist. Sie sind mit einer Überlappung, verbunden mit Klebeband, gestapelt, an den Sparren sind mit einem Hefter oder Latten befestigt.

Es kann nicht gesagt werden, dass polymere Membranmaterialien viel teurer sind als Polyethylen. Wenn möglich, ist es besser, diese speziellen Dampfsperren nicht zu speichern und zu kaufen. Sie sind durch zwei- oder einseitige Scotch verbunden. Das berechtigte Plus von Membranen besteht in der erhöhten Dauerhaftigkeit und Betriebsdauer, nahe bei der Lebensdauer von Dacheindeckungen.

Video über die Funktionen und Konstruktion der Dampfsperre

Roller über Dampferzeugung und die Notwendigkeit einer Dampfsperre:

Wie funktioniert die Dampfsperrschicht im Isolierkuchen?

Spezifität der Verlegung von dampfdämmenden Materialien:

Dampfisolierung in Pasteten von Isolationssystemen ist von großer Wichtigkeit. Ohne sie sinken die wärmetechnischen Eigenschaften des Gebäudes merklich, die Zeit zwischen Stromableitung und Kapitalreparaturen wird verkürzt. Es ist wichtig, nicht nur den Schutz gegen Dampf zu organisieren, sondern auch die Arbeit in Übereinstimmung mit den technologischen Regeln durchzuführen.

Wie funktioniert die Dampfsperre und wozu dient sie? Merkmale der Verwendung von verschiedenen Materialien.

Der Bau von komfortablen modernen Häusern erfordert die breite Verwendung einer Vielzahl von Dämmstoffen. Sonst dürfte das Leben in einem solchen Haus nicht zu genießen sein. Aber egal wie hochwertige und teure Materialien im Haus zur Lärm- und Wärmedämmung eingesetzt werden, ohne eine kompetente Dampfsperre wäre das Haus nicht voll funktionsfähig. Aber wie funktioniert die Dampfsperre, dass ihre Abwesenheit einen so negativen Effekt hat?

Die Prinzipien der Arbeits- und Designmerkmale werden wir in diesem Artikel erläutern.

In einem warmen Wohngebäude wird Dampf erzeugt, der in der Luft zirkuliert. Im Allgemeinen hat dieser Dampf ziemlich gute Indikatoren für den Druck auf die Decke und die Wände. So versucht er den Raum zu verlassen und bricht aus. Daher müssen Isoliermaterialien eine hohe Fähigkeit haben, Dampf dorthin zu leiten, wo es hinreicht.

Wenn die Straße eine positive Temperatur hat, passiert der Dampf sehr leicht Ventilation und Hitze. Bei Temperaturen unter Null Grad ist es viel schwieriger, es herzustellen, weil es direkt im Material zurückgehalten wird. Es scheint, dass es nicht so beängstigend klingt, aber der Prozess der Kondensation beginnt innen zu geschehen. Als Ergebnis wird zuerst die Heizung nass und danach die Wand (oder das Dach). Als Folge davon besteht für beide ein erheblicher Schaden. Um das Problem an der Wurzel zu beseitigen, müssen der Dämmstruktur spezielle Materialien hinzugefügt werden, die kein Eindringen von Feuchtigkeit in die Dämmung ermöglichen.

Dampfisolierung - eine Reihe von Arbeiten zum Schutz vor Dampfoberflächen, die warme von kalten Zonen trennen. In privaten Haushalten - das ist jede Oberfläche, auf die warme Luft trifft und mit der sie in Kontakt kommt. Zum Beispiel ist es sehr wichtig, eine Dampfsperre für das Dach vorzusehen und die Keller zu blockieren. Wenn der Dachboden des Hauses nicht beheizt ist, sollten die Decken auch vom Dampf isoliert werden. Aber für die Arbeit in den Wänden gibt es zwei Möglichkeiten für die Entwicklung von Veranstaltungen. Wenn das Haus mit Hilfe von Holz von der Straße isoliert ist, wird die Dampfsperre im Prinzip nicht benötigt. In allen anderen Fällen ist es unmöglich, darauf zu verzichten.

Unabhängig von der Art der Oberfläche wirkt die Dampfsperre nach einem Prinzip. Nämlich - das Material schützt die Konstruktion, die eine Heizung hat, vor dem Einfluss von Dampf. Damit dieses Prinzip funktioniert, ist es notwendig, die Dampfsperre direkt auf der Seite mit warmer Luft zu verlegen. Ein einfaches Beispiel ist der Bau des Dachgeschosses. Hier geschieht alles nach dem folgenden Schema: die Auskleidung der inneren Decke, darüber - die Schicht aus Dampfsperrmaterial. Oberhalb des Materials befindet sich eine Heizung und oberhalb der letzteren direkt ein Dachboden. Hier, wie im Fall der Bearbeitung anderer Oberflächen, ist es sehr wichtig, dass der Dampfsperrfilm (oder ein anderes Material) eine kontinuierliche Schicht ist. Schlitze, Brüche und andere Verletzungen der Integrität sind einfach inakzeptabel. Wie man das Material auf dem Boden, den Decken, Wänden und dem Dach fixiert, werden wir etwas ausführlicher diskutieren. Sagen wir einfach, dass normalerweise ein Konstruktions-Hefter zusammen mit einer dünnen Schiene verwendet wird. Mit diesen Werkzeugen können Sie die Spannung sorgfältig einstellen.

Wie man richtig an der Dampfsperre des Daches arbeitet.

Die Dampfisolierung und -abdichtung von Dach und Wänden ist ein wesentlicher Bestandteil des gesamten Wärmedämmungssystems. Die Grundlage des Designs ist die Berechnung der thermischen Eigenschaften. Die Berechnung basiert auf mehreren Kriterien, die auf der Wärmeleitfähigkeit der Atmosphäre im Haus beruhen. Der Hauptzweck der Arbeiten zur Bedampfung und Abdichtung von Bedachungen ist ein vollständiger Schutz der Dämmung vor Feuchtigkeit. Und das Vorhandensein einer vollständigen Wärmedämmung des Daches - das ist eine Voraussetzung für den Raum unter dem Dach könnte als zusätzliche Barriere für die Wärme aus dem Haus zu dienen. Außerdem können Sie hier einen zusätzlichen Wohnraum - den Dachboden - einrichten. Der Dachboden ist ein ausgezeichnetes Attribut einer guten Wohnhütte.

Der Schutz des Daches vor Feuchtigkeitsbildung hilft dabei, die anfänglichen nützlichen Eigenschaften des Wärmedämmmaterials lange zu bewahren. Immerhin, wenn die Feuchtigkeit im Inneren der Heizung um nur fünf Prozent erhöht wird, ist der Wärmeverlust schneller, etwa zehn Mal. Darüber hinaus führt das Fehlen einer ordnungsgemäß angeordneten Dampfsperre zur Bildung von Kondenswasser direkt auf der Bedachung. Neben eindeutigen Schäden an der Isolierung werden hier korrosive Prozesse aktiviert, die letztlich zur Zerstörung des Dachdeckungsmaterials führen.

Der Installationsprozess hängt von der Materialauswahl ab, die in die folgenden Elemente unterteilt ist:

  • Dichtungsfolien
  • Dampfisolierungsfolien
  • Diffusionsmembranen

Abdichtungsfolien sind notwendig, um das Dach zusätzlich gegen verschiedene Arten von Undichtigkeiten sowie gegen das Eindringen von Regenwasser in die Lüftungsöffnungen zu schützen. Diese Folien müssen sicher direkt unter der Dachdeckschicht befestigt werden. Es ist notwendig, sie in einer horizontalen Position mit einer Überlagerung auf den Sparren zu reparieren. Es muss eine gewisse Distanz zwischen ihnen geben. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Arbeit ist das Fehlen eines Kontaktpunktes mit dem Isolator selbst. Die Durchbiegung darf 20 mm nicht überschreiten. Nach der Installation werden die Theken auf die Sparren genagelt und eine Kiste hergestellt.

Der Einbau von Dampfbremsfolien kann sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Lage erfolgen. Die Befestigung erfolgt direkt an den Holzelementen des Daches. Die Hauptbedingung ist der Anschlag an der Innenseite des Wärmedämmmaterials. Befestigen Sie den Film mit Nägeln oder Klammern. Und nach dem Ende des Vorgangs wird die Decke von den Lamellen getroffen.

Diffusionsmembranen werden als die am besten geeignete Materialart angesehen. Sie können den gesamten in den Räumen gespeicherten Dampf abgeben. Eine solche Membran kann direkt von innen an der Heizung angebracht werden. Mit dieser Eigenschaft können Sie die maximale Wärmeisolierung nutzen. Die qualitativsten und technologischsten Membranen sind Zwei- und Dreischichtmaterialien. Sie haben hohe antioxidative und diffuse Eigenschaften.

Die Dicke der Dachisolierung hängt jedoch davon ab, wie sorgfältig die Energieverluste des Gebäudes mit Hilfe von Heizgeräten ausgeglichen werden. Natürlich lohnt es sich vor allem bei Wellpappe auf die Gesamtfläche des Daches zu achten.

Dampfisolierung von Wänden und deren Eigenschaften.

Die Dampfisolierung und -abdichtung von Dach und Wänden erfolgt aus demselben Grund. Dieser Schutz von Dämmstoffen vor Feuchtigkeit und Folgeschäden. Bei der Arbeit an den Wänden ist es sehr wichtig, auf die Dampfsperre zu achten
warme und zugleich feuchte Räume. Es gibt eine Reihe von Fällen, in denen ohne eine Dampfsperre die Wände einfach nicht entbehrlich sind.

  • Wenn die Wände von innen isoliert sind
  • Im Falle von mehrschichtigen Wandstrukturen
  • Mit hinterlüfteten Fassaden und Außenwänden

Wenn die Wände von innen isoliert sind, ist die Dampfsperre extrem notwendig. Vor allem, wenn die Rolle des Materials ein wattierter Typ ist - Mineralwolle und Fiberglas. Diese Materialien gelten als eine hervorragende Möglichkeit, Wärme zu speichern, unterliegen jedoch einem negativen Einfluss von Feuchtigkeit. Sie können sehr schnell nass werden, was zu einer Verringerung der Leistung sowie der Dauer ihrer Operation führt.

Aber mehrschichtige Wandstrukturen sollten unbedingt dampfisolierende Elemente enthalten. Insbesondere betrifft es Räume mit Innendämmung. Andernfalls leiden Wärmedämmstoffe unter der Tatsache, dass der Wärmeunterschied innerhalb und außerhalb des Hauses eine extrem hohe Kondensationsmenge erzeugt.

Wie für hinterlüftete Fassaden und Außenwände, in diesem Fall wird das Dampfsperrmaterial wirkt auch als Schutz gegen den Wind, die Außenluftströme Abschirmung, die sorgfältig dosiert werden. Dadurch wird die äußere Isolierung nicht überlastet. Als ein Beispiel können Sie eine Ziegelmauer bringen, die mit einem Isolator isoliert wird, und die Oberseite wird mit Abstellgleis bedeckt. In dieser Situation wird die Dampfsperre zum Haupthindernis im Windweg. Um überschüssige Feuchtigkeit von der Oberfläche der winddichten Schicht zu entfernen, ist ein Luftspalt an der Struktur angebracht.

Wie wählt man das richtige Material für Dach und Wände?

Die Wahl der Dampfsperre für das Dach hängt von der Art der Struktur ab. Im Folgenden präsentieren wir eine Übersichtstabelle der beliebtesten und gebräuchlichsten Materialien.