Eine vergleichende Überprüfung der Materialien für die Dachabdichtung: Was ist besser?

Material

Ein typisches Bild der Vergangenheit aus den Büchern: Herbst, Regen, vom Dach tropft... Seltsame Situation, nicht wahr? Aber könnte es anders sein, wenn die Dächer bis vor kurzem nur mit Pergament und einer kurzlebigen Dachpappe wasserdicht gemacht worden wären. Wenn du jemals etwas benutzt hast, außer dem rohen Baum. Aber heute sind die Materialien für die Abdichtung des Daches so verschieden und in so vielen Arten, dass es schwierig ist, sie zu verstehen.

Kaufen Sie eine Rollmembran für Ihr eigenes Badehaus, oder ist es besser, einen normalen Film zu machen, oder ist es besser, etwas Neues und Ungewöhnliches zu machen? Aber damit helfen wir Ihnen jetzt zu verstehen: was und für welche Dächer wird heute produziert.

Inhalt

In Russland sind Dachabdichtungen im privaten Wohnungsbau bisher eher wasserabweisende Folien oder Membranen und im Industriebau - Rollenmaterialien oder flüssige Stoffe. Aber es gibt hier keine strengen Regeln, und jede dieser Methoden hat ihre Vor- und Nachteile, die wir nun betrachten werden.

Warum brauchen wir Imprägniermaterialien?

Ist es also erwähnenswert, dass keine der dichten Dachbeschichtungen den gesamten Raum unter dem Dach zu 100% vor Feuchtigkeit schützen kann? Und es geht um die Verbindungen, die jedes Material hat. Und das Festhalten an den Wänden, das Zurückziehen von Rohren und vieles mehr. Nehmen Sie die gleichen Schrauben und ähnliche Befestigung, die selten vollständig hermetisch und nach allen Regeln montiert wird.

Sehen wir uns nun das Problem von der anderen Seite an. In jedem Haus gibt es Wasserdampf, der aus dem Atem von Menschen, einem heißen Eisen, einem Topf mit Essen kommt. Und all dies, nach den Gesetzen der Physik, erhebt sich natürlich. Als Ergebnis gibt es eine Heizung in der Bedachung Kuchen oder nicht, der Dampf gelangt immer noch zu der Dacheindeckung. Davon kann man nur durch eine gute Dampfsperre gerettet werden, aber wenn man ein sogenanntes Kaltdach baut, wird es nicht gesagt. Und all dies, plus die natürliche Feuchtigkeit der Luft über der Heizung von der Seite der Straße, wird sich notwendigerweise in Form von Kondensat niederschlagen.

Ie. Neben Feuchtigkeit, die von außen kommt, dringt auch Kondensat in den Unterdachraum ein. Dies ist ein physikalisches Phänomen, das uns von der Schulbank aus bekannt ist: Wenn sich das Temperaturregime im geschlossenen Unterdach und außen deutlich unterscheidet, setzt sich die Feuchtigkeit in der Luft in Form von Tröpfchen ab. Wissenschaftlich wird dieser Prozess die Bildung eines "Taupunktes" genannt. Und ganz los von diesem Phänomen kann nur kompetente Abdichtung und Lüftung System, die die Teilchen von Wasserdampf verdampfen helfen, noch bevor Kondensation gebildet wird.

Mit einem Wort, die Feuchtigkeit im Unterdachraum ist woher. Und unsere Aufgabe ist es, es nicht weiter als imprägnieren zu lassen, damit das Dach uns so lange wie möglich treu bleibt.

Die Wahl des Dichtungsmaterials für das Dach hängt von solchen Parametern ab:

  1. Wirtschaftlich
  2. Praktikabilität
  3. Reparierbarkeit
  4. Sicherheit
  5. Ökologische Kompatibilität
  6. Toxizität
  7. Komplexität der Arbeitsausführung

Ideale Option, wenn sowohl Abdichtung, als auch Isolierung und Dampfsperre Sie von einem Hersteller installieren.

Abdichtung von Flachdächern

Separat erwähnen wir die Methoden der Abdichtung von Dächern, die fast flach sind - der Neigungswinkel beträgt nicht mehr als 5%. Dies sind Standarddächer von Mehrfamilienhäusern und privaten Wirtschaftsgebäuden. Das Abdichten solcher Oberflächen wird üblicherweise mit Hilfe von flüssigen, schmierenden, sprühenden und schmelzbaren Materialien durchgeführt.

Geschweißte Abdichtung

Die geschweißte Abdichtung wird in einer Runde gelegt und schmilzt dann mit Hilfe der Brenner. Eine ziemlich billige Art, das Dach vollständig zu schützen, aber das Arbeiten mit einer komplizierten Nahtabdichtung und offenem Feuer ist nicht das angenehmste.

Relativ bis vor kurzem wurden Dachpappe und Pergamen als Unterlagendämmung verwendet, deren Funktionalität und Haltbarkeit in Frage stehen. Aber die Entflammbarkeit ist schon ohne Zweifel. Heute werden Rolldachmaterialien in zwei Arten verwendet: Polymer und Bitumen. Polymere zeichnen sich durch einen niedrigeren Beschichtungspreis und relative Leichtigkeit aus.

Rollende Abdichtungsmaterialien können auf Flachdächern oder leicht geneigten Dächern verwendet werden. Und aktiv gewinnt eine neue Modifikation des Ruberoids, Euroruberoid, an Popularität. Dieses Material besteht aus Bitumen, Polymermaterialien und synthetischen Kautschuken. Zum Vergleich: in einem gemeinsamen Ruberoid, die Basis ist Pappe, aber im Euroruberoid - bereits synthetische Stoffe, die viel stärker ist, werden Sie zustimmen. Und um den Euroruberoid haltbarer zu machen, wird zusätzlich ein mehrfarbiger Sprenkel aus Mineralkrümeln aufgetragen.

Spritzbare Abdichtung

Die wasserabweisenden Materialien für das Schmieren, Füllen und Sprühen bilden eine integrale, untrennbare Membran auf dem Dach mit ausgezeichneten Qualitäten und Zweckmäßigkeit. Für eine solche Abdichtung ist jedoch eine spezielle Ausrüstung erforderlich.

Beliebt sind auch Pulverisolierungen - das sind Mischungen auf Basis von Kunstharzen, Zement, Weichmachern und Härtern. Solche Mischungen werden in trockener Form verkauft, und Sie müssen sie vor Ort mischen.

Modernere Flüssigabdichtung - Hydrophobierungsmittel. Dies sind Mischungen auf Basis von Kieselsäuren, Silikonen und organischen Lösungsmitteln. Die Hauptaufgabe einer solchen Abdichtung besteht darin, in die Betonoberfläche einzudringen und somit einen vollständigen Schutz gegen Undichtigkeiten zu bieten. Das Wasser ist völlig abstoßend zu Wasser, aber zur gleichen Zeit - Sie werden überrascht sein! - Atmet auch. Der einzige Nachteil einer solchen Abdichtung ist, dass die oberste Schicht nach einigen Jahren ihre wichtigen Elemente wegspült und bereits beginnt, sich vor Wasser zu fürchten. Aus diesem Grund wird eine solche Abdichtung jetzt aktiver für vertikale Oberflächen eines Daches mit komplexer Konstruktion verwendet.

Schmierabdichtung

Die moderne Bitumenabdichtung von Flachdächern ist nicht weniger beliebt als innovative Lösungen. Hier gibt es wichtige Vorteile: Zuverlässigkeit, Plastizität, Festigkeit, Weichheit und absolute Beständigkeit gegen Temperaturschwankungen und eventuelle Niederschläge. Bitumen-Polymer- und Bitumenmaterialien für Dachabdichtungen sind besonders gut, da sie eine mehrschichtige Struktur mit einer starken synthetischen Basis - Glasfaser- oder Polyestergewebe - schaffen.

Grundsätzlich werden bituminöse Materialien in zwei Haupttypen unterteilt:

  • SBS-modifizierte Materialien mit Styrol-Butadien-Styrol. Diese Imprägnierung wird durch den Wechsel der Jahreszeiten und niedrigen Temperaturen bemerkenswert toleriert.
  • APP-modifizierte Materialien mit APP-Polymeren. Diese Abdichtung hat eine hohe Wärmebeständigkeit.

Natürlich ist die erste Option für Schnee Russland vorzuziehen.

Aus Bitumen werden spezielle Kitte für Abdichtungsdächer hergestellt - Kunststoffabdichtungsmaterialien. Flüssiges Bitumen wird dazu einfach mit Polymeren und mineralischen Füllstoffen gemischt. Dies ist Bitumen-Kautschuk-Mastix und Bitumen-Polymer und Primer und Bitumen-Emulsion. Und diese Mastix sind kalt und heiß. Wir empfehlen Ihnen, mit der ersten Art zu arbeiten; Für heiße Materialien werden Spezialisten benötigt. Ganz zu schweigen von den Einschränkungen. Zum Beispiel ist es unter der metallischen Fliese unmöglich, die imprägnierenden Materialien auf der Grundlage des Bitumens zu verwenden.

Montierte Abdichtung

Manchmal, in besonderen Fällen und auf einem Flachdach, müssen Sie die übliche Filmabdichtung anprobieren:

Dachschrägen imprägnieren

Achten Sie bei der Auswahl eines Imprägniermaterials auf das Dach Ihres Hauses, so weit es "atmet". Ja, Imprägnierung sollte kein Wasser in den Unterdachraum lassen, aber sollte Luft sein? Aber einige moderne Kitte und Primer sind in der Lage, den Sauerstofffluss vollständig zu blockieren und die natürliche Luftzirkulation in Ihrem Zuhause zu stören.

Und all diese modernen Imprägnierungsmaterialien unterscheiden sich in Frostbeständigkeit, Festigkeit, Wasserdichtigkeit und Haltbarkeit.

  • In ihrem physikalischen Zustand sind alle wasserabweisenden Materialien im allgemeinen in Rollen, Pulver, Film, Mastix und Membran unterteilt.
  • Durch die Art der Anwendung: beim Aufkleben, Gießen, Verputzen, Lackieren, Spritzen, Montieren, Durchdringen, Imprägnieren und Füllen.

Gerollte Abdichtung

Gewalzte Vliesstoffe sind am besten geeignet, um Dächer von privaten Gebäuden vor Feuchtigkeit zu schützen.

Im Gegensatz zu Ruberoid und Pergamina, deren Nutzungsdauer nicht mehr als 5 Jahre beträgt, dienen moderne Bedachungs-Hydromaterialien von 30 bis 100 Jahren.

Geschweißte Abdichtung

Dies ist eine moderne Rollmembran, die mit Hilfe von "hot spots" an den Hängen befestigt wird.

Filmabdichtung

Filme, als das einfachste und praktischste Material, werden ihre Popularität bei Dachdeckern nicht bald verlieren. Insgesamt gibt es drei Hauptgruppen: Polyethylenfolien, Polypropylen und moderne Membranen.

Wir werden später über Membranen sprechen. Aber Polyethylen-Dachfolie - eine wasserdichte Beschichtung aus Polyethylenfasern und verstärkt mit einem Tuch oder einem speziellen Gewebe. Neulinge in der Baubranche erlauben oft einen solchen ärgerlichen Fehler: Er glaubt, dass die Filmabdichtung komplett durch den üblichen Holzboden ersetzt werden kann. Jemand anderes tut es. Und zu diesem Zeitpunkt haben viele Menschen eine solche Frage: "Also der Film oder der Holzboden?". In der Tat sprechen wir über zwei völlig unterschiedliche Materialien in der Konstruktion des Daches. Die Hauptaufgabe des Films ist maximale Wasserdichtigkeit, einfach gesagt, einfach Regen entfernen und Wasser vom Dachkuchen schmelzen. Holzböden werden jedoch häufiger hergestellt, um eine harte Unterlage für weiche Bedachungsmaterialien wie bituminöse Schindeln zu schaffen.

Einige Folien haben auch eine hohe Frostbeständigkeit. So kann die mikroperforierte verstärkte Folie der Firma Silver 100 das Dachmaterial bei Dacharbeiten vollständig ersetzen. Außerdem: Im Gegensatz zum Dachmaterial klebt es nicht zusammen und wiegt viel weniger und lässt sogar das Kondensat durch, und jetzt wird der Baum nicht erschlaffen.

"Smart" -Membran für das Dach

Membranen - dies ist eine neue Generation von Dachabdichtungsmaterialien, die viele der positiven Eigenschaften früherer Arten vereint.

Fast alle modernen Membranen können als "Atmen" bezeichnet werden. Dies ist eine solche Abdichtung, die den Unterdachraum vollständig vor dem Eindringen von Luftfeuchtigkeit schützt, gleichzeitig aber für den Austritt von Wasserdampf von innen nahezu transparent bleibt.

Moderne Membranen bestehen in der Mehrzahl aus synthetischen Faservliesen. Aufgrund ihrer einzigartigen einzigartigen Eigenschaften ist es möglich, die Luftspaltvorrichtung unter dem Dachdeckungsmaterial vollständig aufzugeben. Aber das spart bis zu 50% Platz! Es ist viel vernünftiger, es mit der gleichen Heizung zu füllen. Wenn Sie einen kalten Dachboden in einen Dachboden verwandeln, wird die Membran traditionell als Abdichtung verwendet.

Perforierte Membranen

Polyethylenfolien werden immer noch in perforierte und nicht perforierte Folien unterteilt. Die ersten sind für die Abdichtung konzipiert, die zweite - für die Dampfsperre.

Perforierte Membranen sind spezielle kombinierte Gewebe und verstärkte Folien, durch die Wasserdampf durch die punktierten Löcher hindurchtritt (daher werden sie perforiert genannt). Die Dampfdurchlässigkeit ist eher gering, nur bis zu 40 g / m2. Sie sind zum Abdichten von Kaltdächern vorgesehen, und im isolierten Dach können sie nur mit Zweiwegeventilation befestigt werden. Aber bei Frostwetter wird der Dampf, der sich auf der Innenseite solcher Membranen absetzt, zu Reif und verstopft alle kleinen Löcher, wodurch die Dampfdurchlässigkeit des Materials fast auf Null reduziert wird. Der einzige Ausweg ist, einen offenen Skate während der Installation zu lassen, so dass der Film die Sparrenoberkante nicht um 10 cm erreicht:

Poröse Membranen haben eine innovative Filterstruktur. Dieser Satz von Interfaserporen, durch den Wasserdampf leicht hindurchgeht. Im Laufe der Zeit ist diese Eigenschaft der Abdichtung reduziert, weil Poren sind durch schmutzige Stadtluft verschmutzt.

Wenn Sie warme Dächer verwenden, müssen Sie nicht nur eine dampfdichter Folie, nämlich eine dampfdurchlässige Membran, auftragen:

Aber mit ein oder zwei Lüftungen ist es notwendig, solche Membranen zu installieren, lesen Sie auf ihrer Verpackung - jeder Hersteller hat seine eigenen Anforderungen.

Universalmembranen

Es gibt auch universelle Membranen mit Antikondensateigenschaften. Eine Seite von ihnen ist glatt, die zweite - rauh, die auf Wasserdampf eingestellt ist. Aber glatt - zu möglichen Wasserlecks. Solche Membranen können auch als innere Dampfsperre und als Dachabdichtung verwendet werden:

Anti-Kondensat-Membranen schützen den Dachkuchen vor Wasser und Dampf. Dies ist das beste Material für Eurospan und Metall.

Mehrschichtmembranen

Moderne Dachfolien sind ein-, zwei- und dreischichtig. Die Verwendung einer einlagigen Membran auf den Dächern ist ein Fehler. So kann das Kondensat nicht ausgehen und die Isolierung wird nass und verliert ihre Eigenschaften. Zum Beispiel krümelt und präzipitiert Mineralwolle in der Kälte und bildet so neue Kältebrücken.

Das Praktischste wird heute zu Recht als Dreischicht-Superdiffusionsmembranen angesehen. Sie bestehen aus mehreren Schichten, die keine Löcher mehr haben, und sie verstopfen nicht mit der Zeit. Solche Membranen haben 100% Windschutz.

Zweischichtige Folienmembranen sind jedoch eine billigere Variante von Dreischichtmembranen. Gleichzeitig gibt es keines der schützenden Substrate, was ihre Zuverlässigkeit wesentlich verringert. Sie dienen lange genug, sind aber während der Installation leicht zu reißen.

Zum Beispiel hat die Dachhaut von Delta FOXX bereits eine zweischichtige Struktur. Die untere Schicht ist Polyestervlies, und die obere Schicht ist eine wasserabweisende Dispersion und eine dampfdurchlässige Beschichtung. Dieses Material hat eine der höchsten Dampfdurchlässigkeit (Sd = 0,02 m), und Polyestervlies als Basis gibt mehr Festigkeit und Elastizität. Deshalb hat der Film keine Angst vor den scharfen Kanten der Bretter der Kiste, und er toleriert alle Dacharbeiten und Beine der Arbeiter ziemlich stabil.

Diffuse oder atmende Membranen

Wie bereits erwähnt, haben diffuse Membranen viele kleine Löcher, durch die Dampf und Kondensat dringen. Deshalb können sie nicht zu fest an die Wärmedämmung gedrückt werden - die Löcher überlappen sich und die Membranen hören einfach auf, ihre Funktionen zu erfüllen.

Nur moderne Superdiffuse-Membranen können direkt in der Wärmedämmschicht verlegt werden. Diese Isolationsbeschichtungen haben einen viel höheren Dampf- und Wasserdichtungskoeffizienten, und deshalb sind geringere belüftete Abstände für sie nicht fundamental.

Oberflächenmembranen

Und schließlich kommt für spezielle Fälle eine moderne volumetrische Membran zum Einsatz, die in ihrem Prototyp-Film bereits unendlich viele Funktionen und Eigenschaften aufweist.

Verstehen Sie, welche Art von Abdichtung für Ihre Bedachung noch besser ist? Es ist Zeit zu bauen!

Materialien für die Dachabdichtung

In Schrägdächern werden Dachmaterialien auf Holzkisten auf Holzsparren verlegt. Um die Standzeit von Holz zu erhöhen, muss die Dämmschicht vor dem Eindringen von Feuchtigkeit geschützt werden. Hierfür werden unterschiedliche Materialien zur Dachabdichtung verwendet, die je nach Budget, Dachkonstruktion ausgewählt werden.

Für Flachdächer sind Hydrophobierungsmittel (Imprägnierung mit tiefer Penetration), Sprüh-, Membran-, Pastenmaterialien ideal geeignet. Auf den geneigten Dächern werden die Membranen, die Filme, die Elemente aus dem hydrophilen Gummi oder nach der Verkleidung des Daches aus dem Dachboden die flüssigkeitsgesputterten Gummi das Dachsparrensystem montiert.

Arten von Abdichtungsmaterialien für Bedachungen

Dächer haben ein anderes Design, Betriebsmerkmale. Daher hat die Dachabdichtung je nach dem Material, das für die spezifischen Bedingungen ausgewählt wurde, verschiedene Implementierungsschemata. In 90% der Fälle werden Flachdächer mit einem Bicot, einem Dachpappe, beklebt, oder sie dehnen die Membran, gefolgt von einer Verfüllung mit Bauschutt. Progressiver Diffusion Imprägnierung Technologie, wenn die Stahlbetonplatten selbst, die Nähte zwischen ihnen ändern die Struktur, undurchlässig für Feuchtigkeit. Sprayed Imprägnierung hat auch die maximale Ressource, ist jedoch teurer als alle anderen bestehenden Technologien.

Auf den geneigten verwertbaren Dächern mit einem Mansardenboden werden häufig Diffusionsmembranen oder preiswerte PVC-Folien verwendet. Wenn der Dachboden nicht betrieben wird, besteht keine besondere Notwendigkeit für die Abdichtung des Daches - Feuchtigkeit wird von der Holzkiste entfernt, Sparren mit natürlicher Belüftung des Dachbodens.

Filme oder Membranen: Was soll man wählen?

Die Abdichtung des Daches mit Filmen bezieht sich auf Haushaltstechnologien, die keine 100% ige Garantie der Wasserbeständigkeit der Struktur geben. Jedes Loch in der Folie (Beschädigung durch das Werkzeug während der Installation, Löcher von den Schrauben) verringert automatisch die Wirksamkeit des Schutzes.

Die Membranen sind stärker, die Polymermaterialien, aus denen sie hergestellt sind, weisen höhere Leistungseigenschaften auf. Auf den geneigten Dächern bedecken sie eine Heizung oder sind unter einer Dachdeckung montiert, die Machtstrukturen vor einem Baum schützt. Auf Flachdächern kommt Ballasttechnik zum Einsatz - die Membrane wird durch lose Materialien (Kieselsteine, Granitsiebungen, Kleinkies) gegen die Platten gepresst.

Die beliebtesten PVC-, Polyethylen-Membranen, verbunden durch Schweißen oder Klebeband. Gummi-EPDM-Membranen sind mit speziellen Verbindungen verklebt. Filme aus thermoplastischem Olefin TPO sind weniger plastisch, weshalb sie selten verwendet werden.

Die Hauptunterschiede zwischen Membranen und Folien sind:

  • Folien haben eine geringe Wasserdampfdurchlässigkeit, eignen sich eher für auf eine periodische Kiste gelegte Dachbahnen, der Lüftungsspalt ist standardmäßig vorhanden
  • Superdiffusionsmembranen garantieren das Fehlen eines Treibhauseffektes aufgrund hoher Dampfdämmeigenschaften, sie können die Dächer von Gebäuden zeitweise abdecken, da das Material keine Angst vor solarer UV-Strahlung hat

Bei der Auswahl einer teuren Membran kann der Entwickler das steuerbare Raster einsparen. Bei diesen Materialien wird der Lüftungsspalt nicht benötigt, sie können direkt auf den Wärmeisolator gelegt werden.

Abdichtungen Isoflex ist für geneigte / flache Dachkonstruktionen konzipiert und hat verschiedene Modifikationen:

  • Izoflex D - für kalte Dächer, an Ort und Stelle, Befestigung mit einem Bar Gegengewicht, Überlappung von 15 cm
  • Izoflex C - wasserdichte Membran zum Schutz des Wärmeisolators vor feuchter Luft in den Räumen
  • Izoflex A - Schutz der Dämmung, Sparren vor möglichem Eindringen von Feuchtigkeit, Wind von außen durch lockere Dachverbindungen, nicht für temporäre Dacheindeckung geeignet, Zwischenschicht erforderlich

Wie man das Dach des Hauses vor Undichtigkeiten schützt: In sich geschlossene Abdichtung

Nachdem die Entwickler herausgefunden haben, wie hoch die Kosten für 1 m² Dachfläche sind, fragen sich die Entwickler sofort, wie lange das Dach halten wird. Die Frage ist wichtig, denn die Konstruktion des Daches ist ein Vergnügen nicht billig und ich möchte es für Jahrzehnte dauern. Die Langlebigkeit des Daches hängt jedoch nicht nur von der Wahl des guten Bezugsmaterials, sondern auch von anderen Faktoren ab. Über eine von ihnen - Abdichtung - und wird in diesem Artikel diskutiert werden.

Dachabdichtung

Dachabdichtung - Schutz der gesamten Dachkonstruktion vor dem Eindringen von Tau- und Regenwasser in den Unterdachraum, die zerstörende Wirkung von Kondensat. Es sorgt für eine zuverlässige Belüftung des Dachbodens oder des Dachgeschosses, wodurch die Isolierung nicht nass wird und zusätzliche Kosten für die Beheizung des Hauses eingespart werden. In einem Wort, gute Abdichtung des Daches - eine Garantie für Zuverlässigkeit und Haltbarkeit des Hauses.

Dachabdichtung und Flachdach: Merkmale und Unterschiede

Bei einem typischen Dachabdichtungsdach werden die folgenden Schichten innenseitig verlegt: Gipskartonplatte → Dampfsperre → Isolierung → Abdichtung → Dacheindeckung → Dacheindeckung. Wie Sie sehen können, ist die Abdichtung von Dampf und Wärmedämmung nicht zu trennen. Nur zusammen geben sie Wirkung und machen das Satteldach stabil und sicher.

Schema der Bedachungskuchen für ein weiches Schrägdach aus bituminösen Schindeln

Mit dieser Schichtung wird die Isolierung zuverlässig vor Nässe geschützt: Zum einen die Dampfsperre vom Kondensat und zum anderen die Hydrobarriere vor dem atmosphärischen Niederschlag. Aber leider gibt es immer eine Fliege in der Suppe. In diesem Fall - der Ort der Abdichtung direkt unter der Bedachung. Hier ist es, ist es, wird durch nichts außer dem Fußboden geschützt.

Und wenn die Abdeckung mit Behinderungen verlegt wird, wird sich die Imprägnierschicht schnell verschlechtern, und damit "piepst" sich die gesamte Überdachung bis zu den strukturellen Elementen. Und nicht zu vergessen UV-Strahlung, Temperaturwechsel, mehrfaches Einfrieren und Auftauen, die die Dacheindeckung und damit auch die nächste Schicht beeinträchtigen - Abdichtungen, die sie allmählich zerstören.

Was ist der Ausweg aus dieser Situation? Wie, nach einmaliger Bezahlung, nicht mehr mindestens 10 Jahre auf dieses Thema zurückkommen? Und der einzige Ausweg ist die Verwendung von hochwertigen modernen Dämmstoffen bewährter Hersteller, achten Sie besonders auf die Zusammensetzung der Abdichtungen - ob Schutzzusätze vor UV-Strahlen. Solche Schutzmaterialien sind natürlich teurer, aber sie halten auch viel länger. Die übliche Garantie beträgt 10 Jahre, aber wie die Praxis zeigt, altern solche Dächer nicht bis zu 50 Jahren.

Flachdachabdichtung

Noch vor 15 Jahren unterschied sich der "Kuchen" des Flachdachs nicht wesentlich vom Schrägdach durch die Verlegung der Dämmschichten. Es hatte den gleichen Fehler - die Abdichtung war zuletzt gepackt, daher war es nicht geschützt und schnell zusammengebrochen.

Das Schema der Dachpastete eines unbebauten Flachdachs unterschied sich nicht wesentlich vom Schrägdach

Aber mit dem Aufkommen neuer Technologien erfanden sie ein inverses Flachdach, dem ein solcher Mangel fehlt. Das Wasserabdichtungsmaterial befindet sich nun am Boden des Kuchens zwischen der Grundierung und dem Geotextil, und die Dachisolierung wird durch zwei Schichten Geotextil geschützt.

Die Umrisse des Dachpfannes des Umkehrflachdaches veränderten sich im Laufe der Zeit

Außerdem haben moderne Bitumenpolymere oder Membranmembranen, die effektiver und viel einfacher in der Installation sind, Bitumenharze, die bis vor kurzem als feuerfest und schädlich anerkannt worden sind, als Imprägniermittel ersetzt. Mit ihnen, um eine wasserdichte Flachdach-Lebensdauer von 20 Jahren oder mehr zu erhalten, kann leicht, wenn nur:

  • Es wurde ein glatter Estrich ohne Blasenbildung hergestellt;
  • es wurde eine technisch korrekte Dachneigung zum Ableiten von Wasser geschaffen;
  • 2 oder 3 dünne Schichten Schutzgrund für eine bessere Haftung der Abdichtung auf dem Untergrund;
  • Die Regeln der Wasserabdichtung werden eingehalten - die Schichten werden dünn und gleichmäßig aufgetragen, jede folgt wie die vorherige trocknet.

Mit diesem Ansatz wird das Flachdach für viele Jahre als Glaube und Wahrheit dienen.

Abdichtungsmaterialien für Dächer

Für die Dachabdichtung gibt es heute eine Vielzahl von Produkten, die Sie wählen können. Gefragter - feuchtigkeitsdichte Folien und dampfdichter, flüssiger Gummi. Und auch Selbstklebebänder, Glassine, Ruberoid und seine Sorten, Membranen usw.

Penetrierende Abdichtung für das Dach

Gidrobarier penetrierende Verbindungen werden auf Dächern mit einer porösen Struktur aus Kalksteinblöcken oder Beton hergestellt. Das Wesentliche ist, dass die isolierende Mischung alle Risse füllt, tief in das Innere eindringt und sich verfestigt. Als Ergebnis werden die durchdringenden Verbindungen wie ein Teil des Betons und bilden eine monolithische feste Struktur.

Penetrierende wasserabweisende Zusammensetzungen werden wie ein Teil von Beton und bilden eine monolithische, feste Struktur

Als eindringender Isolator werden meistens flüssiges Glas, geschmolzenes Bitumen und polymere Verbindungen verwendet. Ihre neuen Kompositionen zeigten sich gut "Maxight 500", "McSeal Flex M", "Millennium", "Penetron" und andere.

  • einfach zu bedienen und ungiftig;
  • Verstopfen auch große Risse, die sich durch Schrumpfung von Beton bilden;
  • Sie haben eine gute Haftung und sind leicht anzuwenden;
  • gut beständig gegen Korrosion und Alkalisalze, hält einem hohen Wasserdruck stand.
  • eine lange Lebensdauer, die Reparaturarbeiten ausschließt.

Flüssige Abdichtung für das Dach

Flüssige Abdichtungsmaterialien sind einkomponentig und mehrkomponentig (Basis + Härter). Flüssiggummi bezieht sich auf Letzteres. Sein Name ist aufgrund der äußeren Ähnlichkeit mit Gummi - schwarz, viskos, wasserdicht. Es basiert jedoch nicht auf Gummi, wie in Gummi, sondern auf Bitumen.

Flüssigkautschuk ist ähnlich wie Gummi für offensichtliche Zeichen, aber unterscheidet sich in der Zusammensetzung

Flüssigkautschuk - wasserfeste nahtlose Beschichtung für kalte Anwendungen. Ein Schlüsselmerkmal ist das sofortige Härten. Vorteile:

  • gute Haftung auf jeder Oberfläche, unabhängig von der Härtungsstufe des Gummis und dem Alter der Bedachung;
  • nahtlos, was die Zuverlässigkeit der Beschichtung stark erhöht;
  • die Möglichkeit, auf den Dächern einer komplexen Struktur zu verwenden;
  • Beständigkeit gegen ultraviolettes Licht, scharfe Temperaturänderungen, Frost;
  • ungiftig.

Roll-on selbstklebende Abdichtung für Dächer

Gerollte Abdichtungen sind für den Einsatz auf geneigten und unbebauten Flachdächern vorgesehen. Das Hauptmerkmal dieser Isolatoren ist die feuerfeste Verlegung. Die selbstklebende untere Schicht ermöglicht es, die Isolierarbeiten so schnell wie möglich durchzuführen.

Die nicht brennbare Installation der selbstklebenden Überrollabdichtung hat einen unbestreitbaren Vorteil im Vergleich zu anderen Roll-on-Abdichtungsmaterialien

Darüber hinaus haben einige Marken von Rollenisoliermaterial eine Oberfläche mit grobkörnigem Schieferstaub, die einen zuverlässigen Schutz gegen UV-Strahlung, Regen, Schnee, Wind und Frost bietet.

  • bequeme einfache Installation;
  • hohe Wasserbeständigkeit und Hitzebeständigkeit;
  • gute Feuerbeständigkeit;
  • Haltbarkeit - Beschichtungsdauer bis zu 20 Jahren.

Video: selbstklebende Roll-on-Abdichtung "Rizolin"

Bitumendachabdichtung

Bituminöse Kitte schützen den Unterdachraum vor äußeren Gewässern. Es werden Asphaltmischungen für den heißen und kalten Gebrauch hergestellt. Sie sind aufgrund ihrer Qualitäten gefragt:

  • Resistenz gegenüber aggressiven Manifestationen der äußeren Umgebung und Salze;
  • Leichtigkeit der Anwendung;
  • Wirtschaft - eine kleine Ausgabe, um ein gutes Ergebnis zu erzielen;
  • Elastizität und Viskosität;
  • geringes Gewicht im Vergleich zu Rollen-, Bitumen-Polymer-, Gummi- und Gummimaterialien;
  • ökologische Verträglichkeit - Mastix werden auf Wasserbasis hergestellt;
  • gute Haftung auf jedem Material und Zugfestigkeit.

Gidrobarier Bitumen Mastix erhöht die Haltbarkeit der Schutzschicht durch die nahtlose Beschichtung. Ermöglicht den Einsatz an allen Stellen und Aufbauten von Schräg-, Dome-, Turm- oder Flachdächern, auch ohne den alten Dachbelag zu entfernen.

Die Nachteile schließen die Abhängigkeit der Arbeit von den Wetterbedingungen ein - die minimale Temperatur für die Anwendung ist nicht niedriger als -5 ° C. Und auch die Schwierigkeit, die Gleichmäßigkeit der Anwendung und die Dicke der Schicht zu überprüfen. Beim Arbeiten mit Bitumenabdichtungen die zu behandelnde Oberfläche sorgfältig vorbereiten.

Video: Verwendung von Bitumast Imprägniermasse

Dachabdichtung aus Gummi

Gummiabdichtung bezieht sich auf die Kategorie der Schmierung. Dies ist eine andere Art von Mastix und Farben für Reparatur und Isolierung von Dachkonstruktionen, Abdichtung von Fugen und Verbindungen, Abdichtung von Rissen und Nähten. Vor dem Auftragen solcher Formulierungen muss das Substrat mit einer Grundierung des gleichen Herstellers wie der Mastix behandelt werden. Dies verbessert die Haftung der Abdichtung an der Arbeitsoberfläche.

Bitumen-Bitumen-Bitumen für die Abdichtung, Abdichtung und den Korrosionsschutz des Daches

Die häufigste und bewährte Abdichtung dieser Gruppe sind: Die Dachabdichtung Mastix AquaMast, Abdichtung Gummifarbe Isaval und „Antigoteras“ Abdichtung „Technonikol», Bitumast und andere. Alle sind anders:

  • hohe Beständigkeit gegenüber ionisierender Strahlung und UV-Strahlung;
  • gute dielektrische Eigenschaften haben;
  • sie widerstehen Stoßbelastungen und großen Temperaturschwankungen;
  • gut beständig gegen Feuchtigkeit, Öle und Lösungsmittel;
  • fast alle sind einkomponentig, dh sie sind sofort einsatzbereit;
  • Nach der Behandlung wird eine starke Beschichtung erzeugt.

Die Mastix gehören zur Gruppe der brennbaren Stoffe, deshalb ist es notwendig, mit ihnen in Overalls und Gummihandschuhen zu arbeiten.

Bitumen-Gummi Dachabdichtung

Bitumenkautschukabdichtung ist eine mehrkomponentige Zusammensetzung, die gebrauchsfertig ist. Es wird auf der Grundlage von Erdölbitumen mit dem Zusatz von zerquetschtem Gummi, organischen Lösungsmittel-, Mineral- und technologischen Bestandteilen gemacht. Es gibt Mastix für kalte und heiße Anwendungen. Die kalten Zusammensetzungen sind wegen des Fehlens der Notwendigkeit des Erhitzens vor der Anwendung und eines breiten Farbspektrums aufgrund der Farbstoffe in der Zusammensetzung der Produkte beliebter.

Beliebte und oft Marke verwendet - Bitumen-Kautschuk-Mastix-Primer „disp BR“ Gummi Asphalt Mastix „Elastopaz“ Gummi Dispersionsdichtstoff für Dachabdichtungen Disprobit, hydroprotective Produkte „Technonikol“ und AquaMast.

Die einzigartige Zusammensetzung von Bitumen-Gummi-Mastix ermöglicht es, eine wasserabweisende Schicht zu erhalten, die resistent gegen atmosphärische Niederschläge, Temperaturänderungen und ultraviolette Strahlung ist

Die Bitumen-Gummi-Abdichtung hat folgende Eigenschaften:

  • Es bildet eine starke, integrale Abdichtungsschicht, die einem weiten Temperaturbereich standhält und das Dach zuverlässig vor Undichtigkeiten schützt;
  • ist berühmt für seinen niedrigen Verbrauch - um das Dach von durchschnittlich 3 Schichten zu bedecken, braucht es 3-4 kg / m²;
  • Haftfestigkeit mit metallischen und Betonoberflächen ≥ 0,1 MPa;
  • Bruchdehnung nicht weniger als 100%;
  • Hitzebeständigkeit +80 ° C oder mehr;
  • gute Wasserdurchlässigkeit und Flexibilität;
  • Die Arbeit kann von -10 ° C bis +40 ° C durchgeführt werden.

Bitumen-Kautschuk Mastix Feuer als Gummi, mit dem zulässigen Anteil an schädlichen Substanzen ausgesetzt, das verdampfen, nachdem das Dichtmittel seine Abdichtungseigenschaften absorbiert - während des Tages, obwohl der Prozess von den Wetterbedingungen abhängig ist.

Verwenden Sie Bitumen-Gummi-Mastix für die Abdichtung von Wohngebieten nicht.

Video: Abdichtungen für Dachbahnen aus Asphaltgummi AquaMast

Dachabdichtungsband

Universelle Bitumenbänder werden zum Abdichten von Fugen, schwierigen Dächern an schwer zugänglichen Stellen, zum Brechen, zum Reparieren einer Beschichtung und zum Isolieren von Grenzflächen verwendet. Sie sind ein mehrschichtiges Gewebe, elastisch und haltbar, auf Klebstoffbasis. Die innere Schicht ist Bitumen mit dem Zusatz von Gummi und Polymeren, die äußere Schicht ist die dünnste Kupfer- oder Aluminiumschicht, die starken und zuverlässigen Schutz des Substrats vor negativen Manifestationen der Umgebung zur Verfügung stellt.

Bitumenband für die Dachabdichtung ist eine selbstklebende Bahn, die eine hochwirksame Imprägnierschicht bildet

Der Hauptvorteil von Klebeband ist seine Benutzerfreundlichkeit. Es werden keine Ausrüstung, Fähigkeiten und Kenntnisse benötigt. Das Stapelband ist einfach und schnell, besonders da es auf allen Oberflächen anwendbar ist. Die Vorteile der Wasserabdichtung sind:

  • Hochtemperaturanwendung;
  • hohes Maß an Sicherheit und Umweltfreundlichkeit;
  • Eine gute Alternative zu teuren Reparaturen einzelner Dachpartien;
  • Beständigkeit gegen Sonnenlicht, Feuchtigkeit, chemische Elemente;
  • Vielzahl von Farben;
  • Fähigkeit zur Selbstreparatur, als alle Hydropros sind nicht ausgestattet.

Video: selbstklebendes Bitumenband Sika Multiseal

Klebeband für die Abdichtung von Verbindungen

Selbstklebebänder für Abzweigungen sind spezialisiert auf die Abdichtung von Fugen und Nähten, wenn das Dachmaterial an den Wänden und Ausgängen von Kommunikationssystemen anliegt. Band gemacht von der Polyisobutylenmischung mit Aluminiumnetzinnere wird gemacht. Auf der Rückseite des Bandes befinden sich zwei Zentimeter lange Gummibänder. Die Besonderheit von Klebebändern ist, dass sie perfekt auf jeden Dachbelag passen und keine Falten bilden, wodurch eine ausgezeichnete Wasserbeständigkeit entsteht. Aluminiumgewebe gibt Stärke und gute Dehnung - das Band reißt nicht, auch wenn das Gebäude schrumpft.

Heute können Sie viele Marken von Selbstklebebändern der inländischen und ausländischen Produktion finden. Alle von ihnen sind beachtenswert, da sie eine zuverlässige Abdichtung bieten, wenn sie richtig installiert sind.

Das angrenzende Band mit der richtigen Installation erzeugt eine gute Abdichtung

Film für Dachabdichtung und seine Arten

Feuchtigkeit im Haus, Schimmelpilze, unangenehmer Geruch - alles deutet darauf hin, dass Wasser unter die Dachhaut eingedrungen ist. Dringende Reparaturen sind erforderlich, und wie sie das Haushaltsbudget treffen wird, hängt davon ab, wie weit das Geschäft ging. Um solche Nachteile zu vermeiden, ist es notwendig, im Dachpaneel zwischen der Heizung und dem Dachdeck einen wasserfesten Film zu verlegen. Und es ist wünschenswert, dies sogar in den Bauphasen zu tun. Die Folie für die Abdichtung schützt die Heizung zuverlässig vor Nässe, sie hält die tragenden Elemente des Daches und die Auskleidung der Dachkammer.

  • Polyethylen, das wiederum in verstärkt und unverstärkt unterteilt ist;
  • Polypropylen;
  • Filme mit einer Antikondensatschicht.

Außerdem werden perforierte und nicht perforierte Filme unterschieden. Perforiert, natürlich, viel besser - aufgrund der Perforation haben sie eine höhere Dampfdurchlässigkeit - pro Tag bis zu 40 g / m².

Perforierte Folien haben eine höhere Dampfdurchlässigkeit - bis zu 40 g / m² pro Tag

Dies reicht jedoch nicht aus, um den Dampf vollständig aus dem Unterdachraum zu entfernen. Außerdem werden Mikrolöcher mit der Zeit schmutzig, was die Dampfleitfähigkeit der Filme verringert. Daher ist es in Häusern mit beheizten Dachböden, wo mehr Kondensat gebildet wird als in kalten Dachböden, unbedingt notwendig, einen Belüftungsspalt zwischen den Dampfschichten und der Wärmeisolierung zu lassen.

Tabelle: Eigenschaften von wasserabweisenden Folien (Zusammenfassung)

Antikondensatnye Filme sind nicht perforiert, sie sind anti-antikanting eine raue Schicht nach unten und glänzend nach oben.

Antikondensatnaya Film ist entworfen, um gegen das Eindringen von Feuchtigkeit von außen in den inneren Unterdachraum zu schützen

Da diese Abdichtung nicht "atmet", werden sie hauptsächlich auf Metalldächern verwendet, wo mehr Kondensat vorhanden ist. Aufgrund dessen ist die Wahrscheinlichkeit der Korrosion von Metall höher. Antikondensatnye Filme lassen Dampf nicht die Isolierung unter dem Dach lassen und schützt so den Dachbodenbelagbelag vor Rost und Zerstörung. Dampf sammelt sich auf der unteren Schicht des Hydrofilms und wird von der Textilhülle absorbiert. Daher ist der Lüftungsabstand von 4-6 cm beim Einsatz einfach notwendig.

Bei der Verlegung eines Antikondensfilms ist lediglich ein Lüftungsspalt von 4-6 cm erforderlich

Installation der Abdichtung auf dem Dach

Die Überdachung kann mit jedem Material bedeckt werden - Natur- oder Metallfliesen, profilierte Platten, Schiefer, Holz. Ruberoid, Stein, Kupfer und andere. Für den langfristigen Betrieb ohne ungeplante Reparaturen ist es jedoch notwendig, alle Komponenten, einschließlich der Abdichtung, ordnungsgemäß zu installieren, um das gesamte Haus vor Zerstörung zu schützen.

Ein gut ausgestattetes wasserdichtes Dach mit guter Wärme- und Schalldämmung garantiert die Haltbarkeit des ganzen Hauses

Dachabdichtung mit Mastix

Bituminöser Mastix ist ein gutes Imprägnierungsmittel, das eine hochwertige und schnelle Abdichtung des Daches ohne teure Ausrüstung und Spezialausrüstung ermöglicht.

  1. Oberflächenvorbereitung. Entfernen Sie Sand, Schmutz, Staub und andere Verunreinigungen und waschen Sie die Oberfläche. Nach dem Trocknen wird eine Grundierung aufgetragen, um die Haftung des Mastix auf der Dachoberfläche zu verbessern.
  2. Vorbereitung von Mastix. Der Mastix wird gründlich mit einem Mixer oder einem Bohrer gemischt. Falls erforderlich, auf 50-60 ° C erhitzen, um die Plastizität und die bequeme Anwendung zu erhöhen. Darüber hinaus wirkt beheizter Kitt besser mit Bitumen- und Bitumen-Gummiwalzenmaterialien zusammen. Wenn es technisch vorgesehen ist, wird der Mastix mit Benzin oder Leichtbenzin verdünnt. In diesem Fall arbeiten sie in Atemschutzmasken, um eine Vergiftung mit flüchtigen Lösungsmitteldämpfen zu vermeiden.
  3. Anwendung von Mastix. Mastix auf viele Arten auftragen. Häufiger verwendet - Roller oder Pinsel. Wenn der Mastix in mehreren Schichten aufgetragen wird, wird jede nachfolgende Schicht erst geblottet, nachdem die vorherige getrocknet wurde. Eine andere gebräuchliche Art der Auftragung - Füllen - der Mastix wird über die Oberfläche gegossen und mit Schabern, Walzen, Mops mit einem langen Griff nivelliert. Manchmal werden Kitte durch Airless-Spritzen aufgetragen. Hier benötigen Sie spezielle Ausrüstung, aber die Schichten sind einheitlich, aber der Fluss der Abdichtung ist mehr.

Korrekter Auftrag von Bitumenkitt für die Dachabdichtung

Video: Polyurethan-Mastix für die Dachreparatur und Abdichtung

Verlegung der Abdichtung auf dem Dach

Bei der Wahl einer Abdichtung für die Dachabdichtung ist es besser, ein Abdichtungsmittel auf der Basis von mit Bitumen überzogenem Glasfasermaterial zu kaufen. Eine solche Zusammensetzung erzeugt eine starke und dauerhafte Beschichtung, die Feuer, Feuchtigkeit und mechanischen Schäden gut widersteht.

  1. Oberflächenvorbereitung. Reinigen Sie die Arbeitsfläche von alten Beschichtungen und Ablagerungen. Auf Späne, Risse und Unregelmäßigkeiten prüfen. Falls gefunden, versiegeln Sie sie mit Zementmörtel und lassen Sie sie trocknen. Dann Primer Primer zum Nivellieren und bessere Haftung der Abdichtung.
  2. Anwendung. Nach dem Trocknen beginnen die Grundierungen eine wasserfeste Schicht aufzutragen. Die gebräuchlichste Art der Anwendung ist das Heißformen mit einem Brenner, einem Hochtemperaturtrockner oder einer Lötlampe in kleinen Bereichen. Abdichtungsrollen, Aufwärmen, allmählich entfalten, dicht an die Oberfläche drücken und nivellieren. Jedes Segment ist mit der vorherigen (oder parallel) mit einer Überlappung von mindestens 10 cm verbunden Die zweite Technologie - mit Bitumen Mastix, die auf der Basis des Daches angewendet wird. Darüber rollen Sie die Wasserrollen aus und drücken Sie die schwere Walze fest. Alle Streifen werden überlappend verlegt. Die dritte Methode der Wasserdichtigkeit gilt als einfach, aber nicht zu zuverlässig. Rolls rollen auf dem Dach mit einer Überlappung von 15 cm, nivelliert und mit einem Bau Hefter befestigt. Diese Verlegeart ist nur für Flachdächer mit geringer Neigung für den Wasserfluss geeignet.

Die Rollen der wasserdichten Folie werden auf dem Dach mit einer Überlappung von 15 cm ausgerollt, nivelliert und mit einem Konstruktionshefter befestigt

Nach dem Verlegen der Abdichtung wird empfohlen, die vorhandenen Fugen mit Harz oder Mastix zu bestreichen.

Wenn Sie beim Arbeiten mit der Abdichtung in der Straße unter +10 ° C die Rollen zuerst in einem Raum mit Raumtemperatur für 24 Stunden halten sollten.

Video: Heißabdichtung

Abdichtung von Betondächern

Das Abdichten eines Betondachs ist für Sie nicht schwierig, wenn Sie den Anweisungen folgen.

  1. Reinigen Sie die Oberfläche gründlich, waschen Sie sie und trocknen Sie sie.
  2. Stellen Sie einen Estrich aus Qualitätsbeton her und beobachten Sie (bei flachem Dach) eine leichte Neigung des Daches zum Abfluss hin und verstärken Sie ihn gegebenenfalls. Der Estrich sollte flach und ohne Blasen sein und wenn er richtig angeordnet ist, wird er das Wasser nicht alleine passieren.

Das Gerät einer Kniebeuge mit Verstärkung auf einem flachen Betondach vor dem Ablegen einer Abdichtung

Eine solche Abdichtung kann etwa 20 Jahre dauern, da der korrekt angeordnete Estrich eine nahtlose und dauerhafte Beschichtung ist und das von oben geschützte Dachmaterial keine Angst vor ultravioletter Strahlung, Temperatursprüngen, starkem Frost, starkem Wind, starkem Regen und Schneefall hat.

Bei der Abdichtung eines Betondaches ist es wichtig, unter Berücksichtigung des Drucks auf die tragenden Elemente eine Bedachungsdecke zu wählen, da der Estrich selbst bereits eine zusätzliche Belastung darstellt. Daher sollte das Abdeckmaterial nicht schwer sein.

Video: Das Dach der Garage mit ihren eigenen Händen

Abdichtung des Daches mit Flüssiggummi

Die Verwendung von Flüssigkautschuk als Abdichtungsdach hat viele Vorteile. Aber ein großer Nachteil - für seine Anwendung brauchen Sie teure Ausrüstung, die nur dann sinnvoll ist, wenn Sie ständig große Mengen an Arbeit haben. Dann wird es sich schnell auszahlen. Aus diesem Grund müssen private Entwickler, die das Dach mit eigenen Händen bauen, um mit Flüssiggummi imprägnieren zu können, ein Team von Meistern mit Ausrüstung einladen oder mieten. Flüssigkautschuk wird durch Sprühen bei einer Lufttemperatur von mindestens +5 ° C bei trockenem Wetter aufgetragen.

  1. Berechnen Sie die Menge des Materials, ausgehend von einer 1 mm dicken Gummischicht, benötigen Sie 1,5 Liter Abdichtung pro 1 m², und berücksichtigen Sie die Dicke der Schichten für verschiedene Oberflächen. Für Holz- und Metalloberflächen - 1,5 mm, Beton und Stahlbeton - 3-4 mm, Membran - 2 mm. Wenn man den Abdeckungsbereich, die Dicke jeder Schicht und die grundlegende Fließgeschwindigkeit kennt, ist es nicht schwierig, die Menge an Flüssigkautschuk zu berechnen. Um beispielsweise eine 3 mm dicke Betonfläche von 100 m² zu bedecken, benötigen Sie 450 Liter Flüssigkautschuk (1,5 Liter x 3 x 100 m²).
  2. Bereiten Sie die Oberfläche vor. Demontieren Sie die alte Beschichtung. Die Oberfläche von Ablagerungen säubern, alle Defekte beseitigen, mit einem Zement-Sand-Mörtel ausgleichen und waschen, vorzugsweise mit einer Hochdruckwaschanlage.
  3. Grundierte trockene Oberfläche.
  4. Das Hydrophobierungsmittel wird durch Sprühen mit einer speziellen Ausrüstung aufgebracht, deren Funktionsprinzip dem Sprühen mit einer Sprühpistole ähnelt.

Sprühen sollte nur in Overalls durchgeführt werden

Obwohl flüssiger Gummi ein nicht-toxisches Material ist, beinhaltet die Spezifität des Sprühens dennoch die Arbeit in Overalls, die vor einem Imprägniermittel auf der Haut schützt. Flüssiger Gummi gefriert sofort, so dass Sie schnell eine gleichmäßige Schicht auftragen müssen.

Video: Sprühen von flüssigem Gummi

Montage der Dachabdichtung mit eigenen Händen

Die Vorrichtung zur Abdichtung des Daches ist nicht nur ein wichtiger, sondern ein notwendiger Vorgang, der unmittelbar nach der Montage und Installation des Fachwerksystems beginnt. Im privaten Wohnungsbau wird Rollfilm am häufigsten verwendet.

  1. Über Kreuz rollen die Sparren die Folie mit der glatten Seite nach oben.
  2. Heften Sie eine Seite der Leinwand mit einem Hefter fest, strecken Sie sie dann leicht, nivellieren Sie sie und fixieren Sie sie über die gesamte Länge.
  3. Die Ränder des Films sind abgeschnitten.
  4. Um die Belüftung des Unterdachraumes zu gewährleisten, wird ein Rückhaltesystem installiert und anschließend eine Ummantelung installiert.
  5. Folienlagen überlappen sich (10 cm) und mit einer Dachneigung von mehr als 30 ° - 15-20 cm und versiegeln Fugen mit Klebeband.
  6. Arbeiten Sie von unten nach oben und klappen Sie den Film auf die andere Seite des Daches.
  7. Nach dem Verlegen der Folie werden die Fugen sorgfältig verschlossen.

Video: Dachabdichtung, Montage eines Gitters und Gitters

Bei der Verlegung einer mehrlagigen Abdichtungsschicht ist zu beachten, dass jede Deckschicht mit einer Verschiebung von ca. 50 cm auf der unteren aufliegen sollte, und auch die optimale Temperatur für die Abdichtung mit Rollenmaterialien von +10 ° C. Einhaltung aller Regeln und Vorschriften - Gewährleistung des Schutzes des Daches vor Undichtigkeiten, dh Komfort und Gemütlichkeit im Haus.

Video: Installation eines Staubtuchs und Imprägnierung für profilierte Böden

Wenn man sogar nur eine geringe Menge Feuchtigkeit unter das Dach bringt, beeinträchtigt dies die Haltbarkeit der Strukturen der gesamten Struktur. Dichtungsmaterialien von bewährten Herstellern und die Einhaltung der Installationstechnik bieten zuverlässigen Schutz zu Hause, schützen vor Zerstörung und vor den Besitzern - vor unnötigen Kosten.

Welche Abdichtung für das Dach ist besser zu wählen: Materialvergleich

Von der Seite scheint es, dass das Dachmaterial zuverlässig die Oberfläche des Daches vor dem Eindringen von Feuchtigkeit innerhalb der Struktur schützt und keinen zusätzlichen Schutz benötigt. Erfahrene Meister wissen jedoch, wie oft eine kleine mechanische Beschädigung der Deckschicht ein großes Leck verursacht, was zur Dämpfung des Heizkörpers und des Sparrenrahmens führt. Die Abdichtung des Daches dient als Versicherung, damit Sie Tauwasser oder Regenwasser bis zur Dachreparaturzeit aufbewahren können. In diesem Artikel werden wir über die Funktionen von Imprägniermaterialien, die Anforderungen an ihre Qualität und auch über ihre Leistungsmerkmale sprechen.

Funktionen

Abdichtungsmaterialien werden als Materialien mit ausgeprägter Wasserbeständigkeit bezeichnet, sie werden üblicherweise aus resistenten Polymeren hergestellt. Die Abdichtung wird in vielen Bereichen des Bauens, einschließlich für die Errichtung des Daches, verwendet. In der Zusammensetzung der Dachbahn erfüllen die Abdichtungskomponenten die folgenden Funktionen:

  1. Schutz gegen Eindringen von Feuchtigkeit in den Sparrenrahmen durch mechanische Beschädigung der Deckschicht.
  2. Verhinderung der Benetzung der Isolierung. Wärmedämmmaterial wird bei Kontakt mit Wasser nass, wodurch mehr als die Hälfte seiner Eigenschaften verloren geht, die Wärmeleitfähigkeit steigt.
  3. Schutz des Holzrahmens des Daches vor Kontakt mit Wasser. Geschützt durch einen imprägniernden Sparrenrahmen verrottet es nicht, daher hält es länger.
  4. Schutz der Struktur vor internem Kondensat. Durch Konvektion steigt warme, feuchte Luft nach oben, wodurch sich Kondensat an den Innenteilen der Dachkonstruktion festsetzt und nur durch eine zuverlässige Abdichtung vor Feuchtigkeit geschützt werden kann.

Erfahrene Dachdecker behaupten, dass sie bei Verwendung eines Abdichtungsmaterials im Dachkuchen besser "arbeiten" und Dach und Rahmen länger halten. Einfach gesagt, ist die Abdichtung eine unabdingbare Voraussetzung für die Verwendung der meisten modernen Dachbeschichtungen.

Qualitätsanforderungen

Auf dem Dach ist ständig von vielen negativen Faktoren betroffen, die eine zerstörende Wirkung auf die Materialien haben, die für seine Errichtung verwendet werden. Sonnenlicht, hohe, niedrige Temperatur und ihre Unterschiede, mechanische Beschädigung ist eine unvollständige Liste von Tests, die jede Stunde das Dach wasserdicht machen. Daher muss es die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Wasserdicht. Die Abdichtung muss mindestens 10 Minuten lang einem Flüssigkeitsdruck von 10 mPa standhalten.
  • Zugfestigkeit. Das Dach wird oft von starken Böen und Nadelstichen gezogen, so dass das Abdichtungsmaterial hohe Festigkeitseigenschaften aufweisen muss.
  • Elastizität. Die Elastizität der Abdichtung hilft, den Wasserdruck besser zu bewältigen und die Integrität der Schicht zu erhalten.
  • Geringes Gewicht. Imprägniermaterial sollte das Dachdach nicht belasten, daher wird diese Qualität als geringes Gewicht bei der Wahl der Abdichtung geschätzt.
  • Lange Lebensdauer. Moderne Überdachungsabdeckungen dienen nicht weniger als 15-20 Jahre, daher sollten Abdichtungsmaterialien nicht weniger Lebensdauer haben.

Beachten Sie! Die Luftdurchlässigkeit ist keine zwingende Eigenschaft von Abdichtungsmaterialien. Die meisten modernen Bedachungsbeschichtungen (Bitumenschindeln, Membrandächer, Metalldächer) erfordern jedoch die Installation einer luftdichten Abdichtung, die keinen "Treibhauseffekt" verursacht und die Kondensation erhöht.

Die Dachabdichtung ist ein gefragtes Segment des Baumarktes, das sich durch eine breite Palette von Beschichtungen auszeichnet, die sich in Preis, Lebensdauer und technischen Eigenschaften unterscheiden. Praktisch alle wasserabweisenden Materialien gehören zu der Klasse von Polymeren mit ausgezeichneten Festigkeitseigenschaften. Unterscheiden Sie die folgenden Arten von Dachabdichtungen:

  • Filme. Imprägnierfolien werden als dünne Polymerfolien aus Polyethylen bezeichnet, die kein Wasser durchlassen. Diese Materialien zeichnen sich durch geringes Gewicht, mittlere Festigkeit und günstigen Preis aus. Schwacher Standort der Filmabdichtung - geringe Toleranz gegenüber UV-Strahlung. Die Lebensdauer von Polyethylenfolie beträgt mehr als 50 Jahre.

Dichtungsfolie für Bedachung, Auswahl und Installation

Die Überdachung ist eines der Hauptelemente jeder Struktur und dient dazu, die Wände und Räumlichkeiten des Gebäudes vor Niederschlag und Wind zu schützen, eine angenehme Umgebung für die im Haus lebenden Menschen zu gewährleisten oder günstige Bedingungen für platzierte Objekte zu schaffen. Dichtungsfolie für das Dach, Auswahl und Montage - diese Aspekte werfen immer viele Fragen auf, da die Schaffung einer zuverlässigen Barriere gegen das Eindringen von Feuchtigkeit immer eine der wichtigsten Phasen in der Anordnung der Dachpappe sein wird.

Dichtungsfolie für Bedachung, Auswahl und Installation

Heute können Sie im Sortiment der Baumärkte eine beträchtliche Vielfalt von Rollenabdichtungsmaterialien treffen, und es ist sehr schwierig, die Eigenschaften dieses oder des Films sofort zu verstehen. Um festzustellen, welche der Arten für die geplante Bedachung am besten geeignet ist, müssen daher sowohl die Merkmale als auch die Merkmale der Installationsarbeiten näher betrachtet werden.

Der Hauptzweck der Abdichtung für Dächer

Wir können Sie zunächst daran erinnern, dass früher beim Bau von Privathäusern die Abdichtung von Steildächern nicht immer ausgerüstet war - dieser Prozess wurde hauptsächlich auf flachen oder flach geneigten Dächern von mehrstöckigen Häusern durchgeführt, und in der Regel wurde dafür ein Dachpappe verwendet. Die Technologie der obligatorischen Abdichtung von Dächern wurde mit dafür vorgesehenen Materialien aus dem Ausland geliefert, und ich muss sagen, dass sie in der russischen Bauindustrie perfekt Fuß gefasst hat.

Vor nicht allzu langer Zeit, bei der Verlegung von Steildächern ist die Abdichtung nicht besonders "störend". Und völlig umsonst!

Heutzutage ist der Bau eines Privathauses nicht mehr notwendig, um ein ähnliches Arbeitsstadium in das Projekt einzubeziehen, da es eines der wichtigsten für den allgemeinen Schutz der Struktur vor dem Eindringen von Feuchtigkeit ist. Das Abdichten der Sparren hilft, häufige Reparaturen zu vermeiden und verlängert die Lebensdauer des Gebäudes als Ganzes.

Von besonderer Bedeutung ist der Schutzfilm, wenn der Unterdachraum mit einer der Arten von wärmeisolierenden Materialien isoliert ist, die Feuchtigkeit aufnehmen können - das gleiche Kondensat, das durch Temperaturänderungen gebildet wird. Imprägniermaterial ist in der Lage, die Heizung zuverlässig zu schützen, Bedingungen für die freie Verdunstung in die Atmosphäre oder für die Umleitung von unter dem Dach zu schaffen - in eine richtig angeordnete Rinne, die entlang der Rampe auf der Gesimsbank befestigt ist.

Darüber hinaus ist niemand vollständig gegen das Durchsickern von Dächern, wegen seiner Alterung, zufälligen mechanischen Beschädigung oder sogar vor den banalen Fehlern während der Installation versichert. Die Abdichtungswand wird nicht sofort die Luftfeuchtigkeit abgeben, direkt in den Dachboden gelangen und sich weiter ausbreiten, und die Eigentümer werden die Möglichkeit haben, angemessene Maßnahmen zu ergreifen, um die Notsituation zu beseitigen.

Rollen mit wasserabweisenden Folien

Imprägniermembranen werden üblicherweise in Rollen von 50 m Breite von 1500 mm verkauft, und das Gewicht der Rolle kann in Abhängigkeit von der Dicke und dem Typ der Folie variieren.

Wie ist es richtig: ein Film oder eine Membrane für die Abdichtung?

In zahlreichen Quellen gibt es verschiedene Bezeichnungen für dieses wasserabweisende Material - es wird ein Film und eine Membran genannt. Inga hat den Eindruck, dass es eine klare Abstufung gibt, bei der es sich um völlig unterschiedliche Materialien handelt.

Gibt es also einen Unterschied zwischen einer wasserabweisenden Membran und einer Folie oder ist es dasselbe? Eine ähnliche Frage stellt sich bei vielen, die sich zuerst mit der Wahl dieses Materials konfrontiert sehen.

Es sei darauf hingewiesen, dass einige Hersteller, die ihre Produkte als Membranen präsentieren, versuchen, die Verbraucher davon zu überzeugen, dass dies ein völlig neues Material ist, aber sie geben keine Argumente als Beweise.

Vom Standpunkt der Linguistik und der technischen Terminologie wird eine Membran tatsächlich als ein dünner Film bezeichnet, der um den Umfang herum befestigt wird, ein Separator wird und eine Funktion ausführt. Daher können wir mit Sicherheit sagen, dass dies das gleiche Material ist, das unter verschiedenen Namen verkauft wird. Jene Membranen, die unter diesem Namen verkauft werden, unterscheiden sich oft nur darin, dass sie ein "modernisierteres" Aussehen haben. In der Umgebung von Bauarbeitern kann man die etablierte Gewohnheit erfüllen, eine Membran ein Filmmaterial zu nennen, das spezielle Eigenschaften der Dampfdurchlässigkeit aufweist.

Wir werden es jedoch wiederholen. Wie auch immer der Name der Abdichtungsbeschichtung lautet, er hat das gleiche Funktionsprinzip und erfüllt die gleichen Funktionen - schützt den Unterdachraum vor dem Eindringen von Feuchtigkeit von außen und leitet Kondensat ab.

In diesem Diagramm ist es möglich zu zeigen, wie der Abfluss unter dem Dach des darunter gesammelten Kondensats erfolgt.

Montagearbeiten zur Fixierung der Folie oder Membran können auch als vollständig identisch bezeichnet werden.

Aus allem, was gesagt wurde, kann geschlossen werden, dass es kein Fehler ist, das wasserabweisende Material sowohl als Film als auch als Membran zu bezeichnen.

Kriterien für die Auswahl einer wasserabweisenden Folie für die Dacheindeckung

Bei der Auswahl der Dachabdichtung muss man sich an einer Reihe von Kriterien orientieren

Ein solches Dichtungsmaterial muss bestimmte Kriterien erfüllen, von denen die Sicherheit der Dach- und Dachstruktur und die Dauer des Dachbetriebs abhängen. Sie umfassen die folgenden Eigenschaften:

  • Große Wasserbeständigkeit.
  • Beständigkeit gegen ultraviolette Strahlung.
  • Temperaturwechselbeständigkeit im Bereich von mindestens -40 bis +80 Grad.
  • Mechanische Festigkeit des Materials
  • Anti-Kondensationseigenschaften.
  • Elastizität der Folie, die der Belastung standhält, möglich während der Installation und der weiteren Operation des Daches.

Um zu verstehen, welche Bedeutung diese Eigenschaften haben, lohnt es sich, sie im Detail zu betrachten - so wird es einfacher sein, die Abdichtung zu wählen.

Stabilität des Films gegenüber ultravioletter Strahlung

Unter dem Einfluss von ultravioletten Strahlen werden viele wasserabweisende Filme brüchig und beginnen zu brechen. Deshalb, die verschiedenen Varianten der Entwicklung der Ereignisse bei den Installationsarbeiten geschaffen, muss man das Material erwerben, das der Sonnenstrahlen hochwiderstandsfähig ist.

Zum Beispiel wird das mit Abdichtungen bedeckte Dachsystem aus verschiedenen Gründen für mehrere Tage oder sogar Wochen unter dem Einfluss von Ultraviolett und Wind ohne Überdachung sein. Für einige Materialien reicht diese Zeit aus, um zu gewährleisten, dass in ihrer Struktur der Zerstörungsprozess beginnt, der dazu beiträgt, eine Reihe wichtiger Schutzeigenschaften wie Festigkeit und Feuchtigkeitsbeständigkeit zu verlieren. Das wiederum wird den störungsfreien Betrieb von Dachsparren, Wärmedämm- und Dachsystemen erheblich verkürzen.

Es kommt vor, dass zwischen dem Filmdeck und der Installation der Überdachung Tage und sogar Wochen vergehen. Der Film muss dem "Ultraviolett-Test" standhalten.

Bei der Anschaffung von Membranen für die Abdichtung ist es daher notwendig, den Parameter der Beständigkeit gegen ultraviolette Strahlung zu prüfen. Hier ist anzumerken, dass manchmal auch teure Folien diese Qualität nicht aufweisen, so dass der Preis nicht immer auf eine hohe Materialstabilität hinweist.

Lebensdauer der Filmbeschichtung

Zweitens, was Sie beim Kauf dieses Materials beachten müssen, ist die Betriebszeit, die der Hersteller einstellt. Die Abdeckung des Fachwerksystems ist eine arbeitsintensive und komplexe Arbeit, daher ist es für den Bau des Gebäudes eine Grundvoraussetzung, dass die Eigentümer des Gebäudes lange Zeit damit rechnen können. Basierend auf diesen Überlegungen besteht die beste Option darin, Materialien von bewährten, bekannten Herstellern zu erwerben, die für ihre einwandfreie Qualität Anerkennung gefunden haben. Wenn auf dem Produkt eine kleine Betriebszeit eingestellt ist oder wenn es überhaupt nicht spezifiziert ist, bedeutet dies, dass der Hersteller selbst unsicher ist, was seine Produkte sind. Es wäre klug, einen solchen Kauf sofort abzulehnen.

Die zuverlässigste Abdichtung sind Mehrschichtfolien, die mit verstärkenden Komponenten ausgestattet sind. Sie haben die maximale Stärke und Zuverlässigkeit und heben sich vor dem Hintergrund anderer Materialien ab, die für solche Zwecke verwendet werden.

Anti-Kondensationseigenschaft

Die wasserabweisenden Folien mit der Wirkung von "Antikondensat" eignen sich hervorragend für Bodenbeläge für Metalldächer, da dieses Material, das auf dem isolierten Dachsystem verlegt wird, die Bildung eines unterirdischen Raumes kondensierter Feuchtigkeit maximiert.

Antikondensationsfolien sind mit einer Zelluloseschicht versehen, die in der Lage ist, eine große Menge an Feuchtigkeit, die daraus verdampft, zu absorbieren und zurückzuhalten, während sie günstige Bedingungen dafür schaffen, zum Beispiel mit einer Erhöhung der Lufttemperatur oder bei windigem Wetter. Damit der Prozess der freien Verdunstung ungehindert vonstatten geht, werden durch die Sicherung des Gegengitters Lüftungsspalte zwischen der Dachhaut und der Folie sowie zwischen der Abdichtung und der Dämmung gebildet.

Ein Film mit einer speziellen Antikondensatoberfläche

Die Antikodensatmembranen unterscheiden sich von anderen Materialien mit höherer Dichte und rauher Oberfläche. Sie haben eine gute Festigkeit und Beständigkeit gegenüber ultravioletter Strahlung, aber eine geringe Dampfdurchlässigkeit. Daher sind für beide Seiten Lüftungsspalte vorgesehen.

Wasserdampfdurchlässigkeit

Nicht alle Abdichtungsbahnen haben die Eigenschaft der Dampfdurchlässigkeit, oder diese Qualität ist nicht ausgesprochen. Wenn jedoch das Dach isoliert werden soll oder wenn das Dachstuhlsystem gebaut wird, mit Plänen für die Anordnung der Wohnung, ist es notwendig, eine Abdichtung mit dieser Eigenschaft zu wählen. Andernfalls sammelt der Kondensator kondensierte Feuchtigkeit, was bedeutet, dass die Voraussetzungen für eine Schimmelentwicklung gegeben sind, die mit der Zeit auch die hölzernen Elemente des Systems in Erstaunen versetzen wird. Außerdem verlieren die mit Feuchtigkeit gesättigten Dämmstoffe stark ihre Wärmedämmeigenschaften.

Für ein kaltes Dach ist jede wasserabweisende Folie geeignet, da sie nur dem Dachstuhl und dem Dachboden, der ein eigenes Belüftungssystem haben muss, als Schutz dient.

In diesem Fall ist es aber auch notwendig, groß zu denken: Wenn der Dachboden eine ausreichend große Fläche hat und die Möglichkeit besteht, eine hohe Decke auszustatten, dann sollte man nicht ausschließen, dass im Laufe der Zeit ein vollwertiger isolierter Wohnraum entsteht.

Aus diesem Grund wird empfohlen, das Dachsystem sofort mit Qualität zu isolieren und wasserdicht zu machen, was bedeutet, dass es besser ist, eine Folie zu wählen, die alle Anforderungen an die Kapitalkonstruktion erfüllt. Die wichtigste ist die freie Entfernung des gebildeten Dampfes von der Isolierung nach außen, und dazu ist es notwendig, dass die Abdichtung dies nicht beeinträchtigt.

Ideal - die Membran lässt kein Wasser und keinen Wind, aber sie schafft keine Hindernisse für die freie Verdunstung von Feuchtigkeit

Bei der Wahl einer Abdichtungsbahn sollte man auf preiswerte Folien achten, da es möglich ist, ein normales Polyethylen zu kaufen, das für hydro- und winddichtes Material hergestellt wurde, aber absolut nicht die notwendigen Schutzeigenschaften besitzt, was bedeutet, dass es nicht lange dauern wird. Darüber hinaus ermöglicht herkömmliches Polyethylen keine freie Verdampfung von Feuchtigkeit aus dem Wärmeisolationsmaterial, wodurch das Wärmedämmungssystem schnell entfernt wird.

Sorten von wasserabweisenden Folien

Im Verkauf finden Sie verschiedene Arten von Abdichtungsmaterialien für den Einsatz unter dem Dach. Dazu gehören Materialien wie Polyethylen- und Polypropylenfolien verschiedener Typen, Pergamin, sowie "atmungsaktive" diffuse Membranen.

Wasserdichte Polyethylenfolie

Polyethylen - eines der am häufigsten verwendeten Materialien für die Herstellung von Folienabdichtungen

Herkömmliches Polyethylen ist allen sicher ohne Ausnahme bekannt, aber Membranen, die darauf basieren, um das Dach zu schützen, sind in mehrere Unterarten unterteilt, von denen jede ihre eigenen Eigenschaften hat.

  • Ein typischer Polyethylenfilm mit hoher Dichte (normalerweise mindestens 200 μm dick). Es führt kein Wasser und keine Luft durch, hat keine Dampfdurchlässigkeit, und die Belüftung des Unterdachraums beruht auf den gebildeten Spalten zwischen ihm und der Dacheindeckung und der Heizung.
  • Perforierte Folie ist durch das Vorhandensein von mikroskopischen Löchern gekennzeichnet. Es wird auf andere Weise eine Hydrobarriere oder eine Antikondensatmembran genannt, da sie eine gute Dampfdurchlässigkeit aufweist, so dass kein Wasserdampf in der Isolierung zurückgehalten wird. Ein solches Material eignet sich gut als Abdichtung für Metallprofile oder Metalldächer. Die Lebensdauer einer solchen Beschichtung kann etwa 25 Jahre betragen.
  • Verstärkte wasserabweisende Folie besteht aus drei Schichten, deren Mitte ein Glasfasergewebe ist, das dem Material eine hohe Festigkeit verleiht. Auf beiden Seiten ist das Netz mit dichtem Polyethylen bedeckt.

Verstärkte Polyethylenfolie - erhöhte Festigkeit

Ziemlich oft werden solche Membranen verwendet, um Gewächshausgerüste abzudecken. Die verstärkte Version des Materials ist sicherer an den Sparren befestigt, es sackt nicht mehr als notwendig, was zu einem besseren Abfluss von Feuchtigkeit unter dem Dachraum beiträgt. Solche Materialien besitzen jedoch keine Dampfdurchlässigkeit.

Polypropylenfolienmaterialien

Polypropylenfolien sind eine ausgezeichnete Alternative zu Polyethylen

Dichtungsmaterial aus Polypropylen hat eine ausgeprägtere Festigkeit und Beständigkeit gegenüber ultravioletten Strahlen. Aufgrund dieser Eigenschaften ist die Folie in der Lage, den Dachboden von atmosphärischen Niederschlägen bis hin zur Installation von Dachdeckungsmaterial für einen langen Zeitraum zu schützen, der manchmal mehrere Monate erreicht.

Die ersten Polypropylen-Membranen wurden in den 90er Jahren aus Finnland in den russischen Markt importiert, meist mit Metalldach. Da die einheimischen Produzenten von der Zuverlässigkeit und Funktionalität solcher Hydrobarrieren überzeugt waren, begannen sie sehr bald damit, ihre eigenen Materialien herzustellen, so dass heute in Geschäften die Möglichkeit besteht, Filme nicht nur von ausländischen, sondern auch von inländischen Unternehmen zu kaufen.

Die Verwendung von Polypropylenfolien auf dem isolierten Dach zeigte, dass sich auf der Seite, die dem Isoliermaterial zugewandt ist, ein Kondensat bilden kann, das den Temperatur- und Feuchtigkeitsregime des Dachziegels stören kann. Daher haben die Hersteller eine Membran aus Viskose-Cellulose-Fasern entwickelt und begonnen, die die Eigenschaft hat, das gebildete Kondensat zu absorbieren. Diese Oberflächenschicht ist so hygroskopisch, dass sie die gesamte gebildete Feuchtigkeit ohne die Bildung von Tröpfchen absorbieren kann. Nach dem Verschwinden der Kondensationsbedingungen trocknet die Feuchtigkeit unter dem Einfluss von Luftströmungen aus.

Antikondensat-Membranen sind Viscose-Zellulose-Schicht auf der Heizung montiert, und zwischen diesen Materialien muss ein Spalt von mindestens 5 mm gebildet werden, durch die Belüftung durchgeführt wird.

Antikondensatnaya Film wird am häufigsten für die Installation einer der Arten von Metalldächern verwendet.

Pergamin

Viele Entwickler bevorzugen trotz einer großen Auswahl an modernen Membranen eine wasserisolierende Schicht für Pergamine

Pergamum ist eine Dachpappe, die mit einer Zusammensetzung aus feuerfestem Bitumen unter Zusatz von Weichmachern imprägniert ist. In den Verkauf von Pergament kommt in Rollen und dient zur Hydro-und Dampfisolierung verschiedener Elemente der Struktur.

Viele Besitzer von Privathäusern, die Glassine kaufen möchten, fragen sich, was es ist, Hydro- oder Dampfsperrmaterial? Für das Dach wird das Pergament in der einen und anderen Qualität verwendet - sie sind mit Dampfisolierung von den Räumlichkeiten isoliert und bilden eine zusätzliche Abdichtung für die Bedachung "Kuchen", die es unter dem Dachmaterial legt.

Es werden verschiedene Arten von Dachpergament mit verschiedenen Markierungen hergestellt:

  • P-300 GOST und P-300 TU - das Material hat eine durchschnittliche Dichte, wasserdicht, es ist als ein zuverlässiges Imprägniermittel gekennzeichnet, aber unter der P-350-Klasse.
  • P-250 ist ein Material der Economy Class, da es aus Rohstoffen von schlechter Qualität hergestellt wird. Trotzdem hat es hohe Festigkeitseigenschaften, ist wasser- und frostbeständig und auch ziemlich elastisch.
  • P-350 GOST und P-350 TU - dieses Material ist von höchster Qualität aus allen Pergamina-Qualitäten, da es reichlich mit Bitumen imprägniert ist. Darüber hinaus liegt der Vorteil dieses Materials in seiner Fähigkeit zu "atmen", so dass es bei der Verwendung eine belüftete Bedachung "pie" schafft.

Optionen für die Verwendung von Pergamen als Hydrobarriere

Diese Schemata stellen drei Arten der Verwendung von Pergamina in der Anordnung des Daches dar, wo es als eine wasserundurchlässige und Dampfsperrschicht verwendet wird.

  • Das erste Schema stellt die Installation von Pergamina auf einem Flachdach als Dampfsperrschicht dar.

1 - Dachmaterial.

2 - Betonestrich.

3 - Isoliermatten.

5 - Betonüberlappung.

  • Das zweite Schema. Hier wirkt das Glassine als wasserabweisende Schicht für ein schräges Kaltdach:

1 - Dachdeckung.

3 - Boardwalk feste Kiste.

  • Das dritte Schema stellt die Lage des Pergamins in der Dachpappe des isolierten Giebeldaches dar, in der er gleichzeitig zwei Aufgaben erfüllt: Abdichtung und Dampfisolierung:

1 - Dachmaterial.

2 - Pergamon (in der Rolle der Dachabdichtung).

5 - Pergamon (Dampfsperre an der Raumseite).

7 - Gipskartonplatte (Innenverkleidung des Dachbodens).

"Atmungsaktive" perforierte oder diffuse Membranen

Die teuersten, aber auch die praktischsten sind "atmungsaktive" Abdichtungsbahnen

Diese Art von Abdichtungsmaterial bietet Schutz für ein ordentliches Bedachungssystem vor direktem Eindringen von Niederschlag und die gleichzeitig verhindert, dass die Verdampfung von Wasserdampf auf die Innenseite der Schichten der Bedachung „Kuchens“.

Durch die Perforation des Materials kann eine hohe Dampfdurchlässigkeit erreicht werden. Die Folie ist ein Vliesstoff aus synthetischen Fasern und wird als wind- und wasserdichte Schicht verwendet. Dieses Material kann direkt auf die Heizung gelegt werden, was die Anordnung des Steuergitters erspart. Damit das Material "richtig" funktioniert, muss es mit der rechten Seite an der Heizung befestigt werden. Gleichzeitig ist anzumerken, dass auf dem Baumarkt sowohl einseitige als auch zweiseitige Membranen zu finden sind, die entsprechend auf beiden Seiten auf der Heizung gestapelt werden können. Daher sollte dieser Faktor beim Kauf eines Films besondere Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Der Vorteil von "atmungsaktiven" Membranen kann so genannt werden, dass sie alle Anforderungen an Dachabdichtung und Wärmeeinsparung erfüllen. Naja, zu den Nachteilen muss ich sagen - bedingt können Sie ihren hohen Preis im Vergleich zu anderen ähnlichen Materialien anrechnen.

Im übrigen können sie als die optimale Option für die Dachabdichtung bezeichnet werden.

Je nach dem Grad der Dampfdurchlässigkeit werden "atmende" Filme in drei Kategorien unterteilt:

  • Diffus, mit einer durchschnittlichen Dampfdurchlässigkeit.
  • Superdiffusions-Membranen haben einen maximalen Grad an Dampfdurchlässigkeit.
  • Pseudodiffusive Filme mit niedrigem paroprokukemostyu, erfordern eine verbindliche Anordnung zwischen ihnen und eine Heizung Lüftungs Lücke.

Überprüfung von Imprägniermaterialien zum Verkauf

Der russische Markt verfügt über eine breite Palette von Materialien für die Abdichtung von Dächern. Einige Marken separat identifiziert werden können, da sie bewiesen haben, ganz auf der positiven Seite zu sein, wenn in einer Vielzahl von klimatischen Bedingungen - einer „Ondutis“, „Technonikol“, „Yutakon“, „Folder Dork Delta-Dach», «DuPont», Izospan und andere.

Technische und betriebliche Eigenschaften von einigen von ihnen sind in der Tabelle dargestellt, aber sie haben auch gemeinsame Parameter. Zum Beispiel die Größe der Rollen - die Gesamtfläche des Materials beträgt 75 m², mit einer Beschichtungsbreite von 1500 mm und einer Folienlänge in einer Rolle von 50 m.