Wie man das Dach des Bades mit eigenen Händen isoliert

Material

Die Wärmedämmung des Daches eines Bades ist eine sehr wichtige Aufgabe, die einen ausgewogenen, kompetenten und durchdachten Ansatz erfordert. Die Hauptaufgabe der Wärmedämmung im betrachteten Raum besteht darin, Bedingungen zu schaffen, die das "Entweichen" von Warmluft durch das Dach verhindern. Dies ist jedoch nicht die einzige wichtige Anforderung. Die Wärmeisolierung sollte so beschaffen sein, dass gleichzeitig mit der Dampfkonservierung Bedingungen geschaffen werden, unter denen die Badräume ein angenehmes Mikroklima ohne die Möglichkeit von Pilzen, Schimmel und anderen ähnlichen Unannehmlichkeiten haben.

Wie man das Dach des Bades mit eigenen Händen isoliert

Inhalt der Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Vorbereitung für wärmeisolierende Arbeiten

Richtig angeordnete Wärmedämmung - ein Versprechen für lange Service und komfortable Nutzung des Bades. Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, bereiten Sie Materialien und Werkzeuge vor, die Ihnen helfen, in kürzester Zeit mit allem fertig zu werden.

Materialien für die Isolierung des Daches der Badewanne

  1. Reiki. Von diesen wird die Kiste zur Verlegung der Isolierung zusammengebaut.
  2. Dampfisolierung. Es ist am besten, eine Folie mit einer speziellen Aluminiumbeschichtung zu verwenden.

Ultradünne Isolierung für die Baddecke, bestehend aus elastischem Material und Folie

Werkzeuge für die Installation der Wärmedämmung

  1. Bügelsäge auf Holz oder elektrischer Stichsäge.
  2. Ein scharfes Messer.
  3. Winkelschleifer. Sie ist Bulgarin.
  4. Hammer.
  5. Elektroschrauber oder Schraubendreherset.
  6. Befestigungselemente zur Befestigung der Elemente der Lattung und des wärmeisolierenden Materials. Normalerweise sind es Nägel, Schrauben und Schrauben.
  7. Bau von Hefter.
  8. Maßband messen.

Nachdem alle notwendigen Dinge gesammelt sind, können Sie mit den Vorarbeiten fortfahren. Das erste, was von Ihnen verlangt wird, ist die Auswahl der für die Installation am besten geeigneten und optimal für seine Leistungsmerkmale des Materials.

Dachisolierungsschema

Empfehlungen zur Wahl des Materials für die Isolierung der Baddecke

Die Wärmedämmung des Baddachs ist eine komplexe Maßnahme, die eine Dampfsperrschicht, die Installation einer Heizung und die Verlegung eines wasserabweisenden Materials umfasst.

Eine geeignete Heizung muss sofort ausgewählt werden. Entscheiden Sie zuerst, ob Sie natürliche und umweltfreundliche Materialien verwenden oder entscheiden Sie sich für moderne Technologie.

Unter den natürlichen Materialien sind Sägemehl, Stroh und andere Materialien am beliebtesten. Sie werden in bestimmten Proportionen gemischt, um eine maximale Montagefreundlichkeit und höchste Dämmleistung zu erreichen. All dies wird später besprochen. Unter den künstlichen Isoliermaterialien waren Mineralwollmaterialien und Polystyrolschaum am beliebtesten.

Viele Baumeister, die am Bau der Dachkonstruktion des Bades beteiligt sind, machen einen sehr großen Fehler, ohne den Unterschied zwischen der Sauna und der Sauna zu berücksichtigen. Die Bedingungen des Bades sind derart, dass die Feuchtigkeit und die Wärmeisolierung effektiver und gründlicher sein sollten als im Fall einer Sauna. Verstöße gegen diese Prinzipien führen dazu, dass der Raum einfach keinen Dampf hält.

Eine Vielzahl von Materialien sind für die Dachisolierung geeignet. Die beliebtesten sind Penoizol und Mineralwolle Heizungen. Für die Herstellung von Mineralwolle werden Kunstfasern, Basalt, Kalkstein und verschiedene andere Materialien verwendet. Diese Wärmeisolierung kommt ihren Hauptaufgaben perfekt nach, sie unterstützt nicht die Verbrennung, hat aber Angst vor Feuchtigkeit.

Die Zusammensetzung von Ecowool umfasst feine Holzfasern, antiseptische und Feuer Ergänzungen. Das Material ist absolut gesundheitlich unbedenklich, zeichnet sich durch hervorragende Wärmedämmeigenschaften aus, wird zu einem erschwinglichen Preis verkauft, erfordert jedoch die Verwendung spezieller Geräte während des Verlegeprozesses, was einige Unannehmlichkeiten verursacht und die Gesamtkosten der Wärmeisolierungsarbeiten erhöht.

Um das Dach zu isolieren verwendet oft Penoizol. Dies ist ein qualitativ hochwertiges und relativ kostengünstiges Material. Gleichzeitig erfüllt es die Funktionen der Isolierung und Geräuschdämmung. Die Technologie des Penoizol-Geräts ist so, dass bei der Anwendung selbst die unzugänglichsten Stellen gefüllt werden, wodurch eine Isolierung von höchster Qualität erreicht werden kann. Wenn es angewendet wird, erfordert es die Verwendung von Ausrüstung, die, falls gewünscht, von spezialisierten Organisationen geleast wird.

Dachbäder können mit Lehm, Sägemehl, Sand oder Erde isoliert werden. Claydite war in letzter Zeit sehr beliebt. Es ist ein Schüttgut, das bei der Arbeit keine Unannehmlichkeiten verursacht. Der Lehmstein füllt alle Hohlräume und garantiert den Erhalt der Wärme im Raum.

Für Kenner aller Natur können Sie auf Filz, Moos und verschiedene Derivate von Hanf und Flachs achten. Solche Materialien werden als vollwertige Einzelisolierung selten verwendet. Häufiger werden sie für die zusätzliche Verdichtung und die Erhöhung der Effektivität der Grundheizung verwendet.

Zum Beispiel ist rot Baum Moos sehr praktisch, um den interventory Raum und zakupachivat verschiedene Lücken zu isolieren. Normalerweise wird es mit einem Stock und einer Leinenfaser gemischt. Das Material schützt das Hauptmaterial des Bades vor Fäulnis und anderen Schäden. Natürliche Materialien haben jedoch ihre Nachteile. Zum Beispiel sind sie sehr beliebt bei verschiedenen Nagetieren, Insekten und anderen Schädlingen. Daher wird dringend empfohlen, vor der Verlegung eine zusätzliche Behandlung mit Hilfe spezieller Chemikalien durchzuführen.

Rotes Gebäude Moos

Im modernen Markt ist eine breite Palette von fortschrittlichen Materialien auf der Basis von natürlichen Komponenten - Flachsfaser und Jute - verfügbar. Jute ist perfekt zum Versiegeln. Es unterstützt kein Verrotten, wird ohne Probleme in Stücke geeigneter Größe geschnitten, was maximalen Komfort und einfache Bedienung garantiert. Produziert in verschiedenen Formen, mit denen Sie die optimale Option für einen bestimmten Fall auswählen können.

Es ist am bequemsten, das Dach eines Bades unter Verwendung von Plattenmaterialien wie Minvat, expandiertem Polystyrol, Schaumglas usw. zu erhitzen. Eine solche Isolierung ist so einfach wie möglich beim Verlegen. Außerdem erhöht es die schalldämmenden Eigenschaften der Struktur. Zu den Unzulänglichkeiten einer solchen Wärmedämmung zählt unter anderem die mangelnde ökologische Verträglichkeit. Zum Beispiel entwickelt sich Polystyrol, wenn es Feuer ausgesetzt ist, schädlich für die Verdunstung der menschlichen Gesundheit, so dass Sie zuerst über die Probleme des Brandschutzes nachdenken müssen.

Besondere Aufmerksamkeit verdient eine der modernsten Dämmungen, bekannt als Schaumglas. Es ist eine Glasmasse mit vielen Luftporen im Inneren. Das Material ist ziemlich teuer und zerbrechlich, enthält aber keine schädlichen Substanzen. Schaumglas-Installation erfordert bestimmte Fähigkeiten, so dass Anfänger es nicht empfehlen.

Die kostengünstigste Dämmung des Daches kann mit einer Mischung aus Stroh und Lehm erfolgen. Auch Sägemehl wird oft verwendet. Es ist einfach 2 Teile Ton mit 3 Teilen Stroh zu mischen, eine kleine Menge Wasser hinzuzugeben und alle Zutaten gründlich zu vermischen, um eine homogene Masse zu erhalten. Dann wird die Mischung gleichmäßig zwischen den Strahlen verteilt. Die Dicke der Schicht muss so sein, dass die Zusammensetzung auf Höhe der oberen Ebene der Strahlen liegt. Die Mischung wird für 3-5 Wochen einfrieren. Der spezifische Zeitraum hängt von der Temperatur ab - je wärmer im Raum, desto schneller erhärtet der Ofen.

Das Verfahren zur Isolierung der Decke

Die Wärmedämmung des Baddaches setzt den obligatorischen Einbau einer Dampfsperrschicht voraus. Die Dampfsperre ist zwischen den Balken befestigt. Spezielle vorgefertigte Materialien stehen zum Verkauf, so dass Sie keine Probleme mit dem Kauf haben werden. Gelenke müssen unbedingt mit Folienklebeband verklebt werden.

Durch die Dampfsperre ist eine Kiste angebracht. Der Standardschritt zwischen den Stäben der Latten ist 60 cm, Sie müssen sich auch auf die Abmessungen der gewählten Isolierung konzentrieren.

Maßgebend für die Wahl der Schichtdicke sind die klimatischen Bedingungen des Geländes, in dem sich das Bad befindet. Je dicker die Schicht ist, desto höher sind ihre Wärmedämmeigenschaften. Es ist jedoch nicht notwendig, es zu dick zu machen, dies ergibt keinen Sinn. Normalerweise reicht eine Schicht von 15-20 cm.

Die Isolierung wird so eng wie möglich verlegt oder gegossen. Die Wärmedämmung muss den gesamten freien Raum ausfüllen. Es empfiehlt sich, kleine Schlitze mit einem Montageschaum auszublasen.

Die verlegte Wärmedämmung ist mit Thermofolie oder Polyethylen abgedeckt. Dies ist eine obligatorische feuchtigkeitsdichte Schicht, ohne die die Lebensdauer der Wärmedämmung deutlich reduziert wird. Um den Film zu fixieren, ist es am bequemsten, einen Konstruktions-Hefter zu verwenden. Am Ende wird es nur notwendig sein, die Decke mit dem ausgewählten Abschlussmaterial zu trimmen. Es ist am besten für diese Verwendung ein Futter, sondern auch für einfache Holzbohlen geeignet.

Wärmedämmung des Daches der Badewanne

So ist der Prozess der Erwärmung des Bades allgemein. Abhängig von der Gestaltung der Decke in Ihrer Sauna kann die Technologie der Wärmedämmung bestimmte Veränderungen erfahren.

Merkmale der Isolierung der Decke

Im Falle einer gesäumten Decke werden die Bretter an den Balken des Bodens befestigt. Nachdem alle Bretter an ihren Plätzen platziert worden sind, wird eine Dampfsperre auf der Dachbodenseite in 2 Schichten und dann das ausgewählte Wärmeisolationsmaterial gelegt.

Mit den Funktionen der Dampfsperre wird das Dachmaterial perfekt gehandhabt. Sie können Pergament verwenden. Auf der Oberseite der Heizung ist mit einer Schicht der Abdichtung abgedeckt (eine einfache Polyethylen-Folie ist geeignet), nach denen der Holzboden verlegt wird.

Nach einem ähnlichen Finish kann der Dachboden sicher genutzt werden, ohne die Isolierung zu beschädigen. Diese Art von Deckenkonstruktion ist eine der einfachsten in der Konstruktion und weiteren Anordnung.

Wärmedämmung der Decke

Die Bodenbelagsmethode erlaubt es, eine Decke ohne die Verwendung von Balken zu bauen. In einer solchen Situation wird der Boden der Bretter an der Umreifung oder an den oberen Kronen durchgeführt. Ideal für Paare mit Dachboden.

Am meisten Budget und einfach in einer unabhängigen Anordnung der Decke. Bei dieser Methode ist die Isolierung von der Dachseite nicht geschlossen, so dass Sie den Dachboden in Zukunft nicht nutzen können. Darüber hinaus erfordern Reparaturen an der Decke einen Austausch der Heizung, was nicht ganz praktisch ist.

Direkt wärmeisolierende Arbeiten beginnen damit, dass zunächst eine ziemlich dicke Lehmschicht auf die Deckenplatten gelegt wird. Dann müssen Sie warten, bis der Ton vollständig trocken ist, legen Sie die gewählte Isolierung auf und decken Sie es mit einer Schicht von losen Dampfsperre. Bevor Sie beginnen, müssen Sie eine Box um den Umfang des Dachbodens platzieren, die die Funktionen von Fechten für lose Isolierung ausführen wird.

Die Erwärmung kann mit Hilfe von mit Zement vermischten Holzschnitzeln erfolgen. Dieses Material wird alle schwer zugänglichen Stellen füllen und die beste Isolierung erhalten.

Nuancen der Fertigstellung der Paneeldecke

Nuancen der Fertigstellung der Paneeldecke

Im Fall der Isolierung der Paneeldecke benötigt der Künstler einige Erfahrungen und Fähigkeiten. Eine solche Obergrenze hat mehrere Vorteile. Zum Beispiel werden separate Teile der Struktur außerhalb des Badehauses zusammengebaut, was sehr praktisch ist.

Zuerst werden die fertigen Paneele an der Decke befestigt, dann wird das dampfisolierende Material gelegt, und dann wird die wärmeisolierende Schicht angeordnet. Die Hauptschwierigkeiten treten genau in der Phase der Befestigung der Paneele auf. Sie haben genug Gewicht und Maße, so dass mindestens ein Assistent an der Arbeit beteiligt sein muss.

Wenn der Schornstein durch das Dach hindurchgeht, können nur solche wärmeisolierenden Materialien verwendet werden, die die Verbrennung nicht unterstützen. Der Kamin selbst sollte mit einem feuerbeständigen Ziegelstein konfrontiert werden.

Der Dachboden eines Bades muss gut belüftet sein. In diesem Raum sind die Dachfenster angeordnet.

Die Abdichtung muss doppelseitig sein. Das heißt, Sie müssen sowohl auf das Gerät zum Schutz vor Rauch, der direkt aus dem Dampfbad kommt, als auch auf atmosphärischen Niederschlag achten.

Das Schema der Erwärmung des Daches des Bades

Berücksichtigen Sie alle Empfehlungen, die Sie während des Arbeitsprozesses erhalten haben, und die Isolierung des Daches Ihrer Badewanne wird so zuverlässig, dauerhaft und effektiv wie möglich sein.

Wie und was soll das Dach und die Decke im Bad isolieren: moderne und volkstümliche Methoden

Beim Bau eines Bades müssen einige Anforderungen und Regeln beachtet werden. Die Wärmedämmung von Dach und Decke sollte unter Berücksichtigung der Strukturnuancen erfolgen. Die Sauna braucht gute Dampf- und Wärmeisolierung, insbesondere Dach und Decke, da die Warmluft aufsteigen kann. Daher ist es während der Bauphase notwendig, die Wärme im Dampfbad zu maximieren und gleichzeitig Kondensation zu vermeiden. Schließlich ist es selten, dass Badeventilatoren die großen Tropfen kalten Wassers genießen, die von der Decke auf den beheizten Körper fallen. Nicht weniger wichtig ist die Frage, wie man das Dach des Bades isoliert. Darüber werden wir in unserem Artikel sprechen.

Inhalt

Wärmedämmung des Daches ↑

Das besser zu isolieren ↑

Wenn die Sauna nur für den vorgesehenen Zweck genutzt wird, lohnt es sich nicht, das Dach zu wärmen. Es genügt, eine hochwertige Wärme- und Dampfdämmung der Raumdecke und des ausgebreiteten Dachmaterials vor der Dacheindeckung entlang der Dachlatte zu haben. Eine Kapitalisolierung des Daches ist erforderlich, wenn Sie beabsichtigen, den darunter liegenden Raum als Aufbewahrungs- und Trocknungsraum für Besen, Badeausrüstung und saubere Wäsche zu nutzen.

Der moderne Baustoffmarkt ist reich an verschiedenen Heizungen. In der Regel werden Polystyrol, Glaswolle, Mineralwolle und Materialien wie RokWool und URSA verwendet. Die Platte Penoplex, die Temperaturen von -50 ° bis + 75 ° aushalten kann, wurde sehr populär (deshalb können sie nicht für das Dampfbad verwendet werden). Dieses Material hat eine Reihe von Vorteilen:

  • Haltbarkeit;
  • Homogenität;
  • Feuchtigkeitsbeständigkeit;
  • Leichtigkeit der Erwärmung;
  • Die Stärke ist doppelt so groß wie bei expandiertem Polystyrol.

Die Verwendung von Schaumschaum löst zudem das Problem der Dampfsperre, da diese absolut keine Feuchtigkeit aufnimmt.

Aus der Vielfalt der Materialien müssen Sie die für Ihre eigenen Vorlieben und finanziellen Möglichkeiten am besten geeigneten auswählen.

Interessanterweise gibt es folkloristische Möglichkeiten, das Bad zu isolieren, zum Beispiel Dach mit Lehm mit Sägemehl oder die Verwendung von Zuckerrohr. Darüber hinaus sind bei der zweiten Methode bei ordnungsgemäßer Stapelung der Stiele ein hoher Schutz vor Schnee und Regen und eine ausgezeichnete Dampfsperre gewährleistet.

Dampf und Wasserabdichtung ↑

Vor dem Beginn der Dachisolierung müssen alle ihre Elemente gründlich mit den Verbindungen vor dem Verfall behandelt werden und sie vor Feuer schützen. Sparren und Balken müssen auch mit Antiseptika und Flammschutzmitteln imprägniert werden. Als wasserabweisendes Material werden üblicherweise Membranfolien verwendet, die als eine Art Wasserbarriere dienen, die in der Lage ist, sogar durch kleinste Defekte in der Beschichtung hindurchzudringen. Die Folie, die als Abdichtung dient, breitet sich vor dem Einbau der Kiste über die Dachsparren aus und dient als Dampfsperre - zwischen dem Gehäuse und der Deckendämmung.

[include id = "1" title = "Werbung im Text"]

Die Folie wird frei und ohne Dehnung mit einer Überlappung von 15 bis 20 cm verlegt, zwischen denen die Blätter mit Klebeband angeklebt werden. Dies verhindert, dass Dehnungsstreifen und Risse erscheinen, wenn das Material in der Temperatur verformt wird.

Wie man das Dach eines Bades isoliert ↑

Die beliebteste Isolierung für das Dach des Bades ist eine Basaltfaser (Mineralwolle). Es hat bemerkenswerte Wärmedämmeigenschaften und ist ein absolut natürliches Material. Wenn das Dach mit Mineralwolle isoliert ist, ist es notwendig, eine Wärmeisolationsschicht vorzubereiten, die aus zwei Reihen einer zehn Zentimeter langen Wärmeisolierung besteht, versetzt angeordnet. Bereits die fertige Schicht wird in den Dachkuchen gelegt.

Der Hauptvorteil dieser Methode ist die hohe Zuverlässigkeit und die Abwesenheit von Kältebrücken, die während der Überlappung von Fugen entstehen. Natürlich ist diese Methode teuer, so dass einige Bauherren, die versuchen zu sparen, die Zehn-Zentimeter-Isolierung durch fünf Zentimeter ersetzen und zusätzlich das Dach schützen, indem sie eine Doppelschicht aus Dampfsperrfolie aufbringen.

Eine noch billigere Methode ist die Verwendung von Schaumkunststoffplatten anstelle von Basaltfasern, aber wegen der Freisetzung von phenolischen Dämpfen bei Erwärmung kann diese Methode nur für die Außenisolierung verwendet werden.

Materialien und Methoden zur Isolierung der Decke ↑

Erwärmung der Decke ist notwendig, da es bietet:

  1. Ansammlung von Dampf in einem Dampfbad.
  2. Schutz von Dach und Dachboden vor Feuchtigkeit.
  3. Keine Kondensation an der Decke.
  4. Erhaltung der Wärme.

Was für eine Wärmedämmung ↑

Also, was soll die Decke des Bades isolieren? Es gibt viele moderne Heizungen, die eine dünne Wärme- und Dampfsperre darstellen, bestehend aus einer Wärmeschicht und Folie. Aber sie sind alleine nicht in der Lage, das Kondensat zu bewältigen. Um dieses Problem zu beseitigen, ist es notwendig, eine weitere Isolierschicht zu verlegen, die wie folgt verwendet werden kann:

  1. Basaltfaser. Zu seinen Pluspunkten gehören geringe Wärmeleitfähigkeit, Natürlichkeit und Feuerbeständigkeit. Nachteil - Mineralwolle verliert im nassen Zustand alle ihre Eigenschaften.
  2. Blähton. Ausgezeichnet hält Wärme, aber es muss sehr dick (mindestens 30 cm) gegossen werden und seine Verwendung erfordert zusätzliche Dampf- und Wasserabdichtung.
  3. Ton mit Sägemehl. Die älteste Methode, die billigste, aber sehr mühsam. Diese Schicht muss notwendigerweise bis zu einer Höhe von mindestens fünf Zentimetern mit trockener Erde bedeckt sein.

Wichtig: Wenn Mineralwolle als Wärmeisolierung der Decke gewählt wird, muss für eine langfristige Erhaltung ihrer Eigenschaften ein Abstand vor der Imprägnierfolie vorgesehen werden, um den Luftzutritt zu gewährleisten.

Varianten der Deckenisolierung im Bad ↑

Wir wenden uns der nächsten Frage zu, die beim Bau von Bädern und Saunen entsteht - wie man die Decke im Bad isoliert.

Seit alten Zeiten benutzen Menschen Bäder. Natürlich, die Möglichkeiten, eine große Anzahl zu erwärmen, sowohl alte als auch moderne. In diesem Artikel werden wir uns auf die gebräuchlichsten Methoden konzentrieren: sowohl mit modernen Heizgeräten als auch mit natürlichen Materialien.

Erwärmung der Decken von Blockhäusern

Zuerst müssen Sie die gesamte Decke mit Plaketten von mindestens sechs Zentimetern Dicke abdecken. Als nächstes wird eine Dampfsperre gelegt, die imprägnierte Leinpappe oder Aluminiumfolie verwendet. Diese Schicht muss mit weichem Ton bedeckt werden und dann sollte mit der Verlegung der Isolierung begonnen werden, deren Dicke mehr als 150 mm betragen sollte. Als eine wärmeisolierende Schicht in diesem Verfahren ist es erlaubt:

  • Blähton;
  • Sand;
  • Land;
  • Ton mit Sägemehl;
  • Mineralwolle.

Interessanterweise: Ton mit Sägemehl verhindert die Aufzucht von Mäusen auf dem Dach des Bades.

Wenn auf dem Dach des Bades etwas Platz vorgesehen ist, dann sind über die Dämmplatten gelegt. Ansonsten kann man mit einem Estrich aus Zement mit Sand machen.

Wichtig: Bei der Isolierung ist besonders auf den Ort in der Nähe des Rohrausgangs zu achten.

"Puff" Decke des Bades. Die Methode von Bukharkin und Sosnin

  • 1 Art und Weise. Auf einem Balken von 20x20 cm wird eine durchgehende Decke von 25 mm dicken Platten, die mit einer doppelten Schicht trocknenden Öls bedeckt sind, aufgehängt. Über den Balken sind Bretter verlegt, zwischen denen Lücken gelassen werden müssen. Weiter breitet sich eine Schicht aus Ruberoid, Polyethylen oder Folie aus. Die nächste Schicht ist 200 mm Sand oder Schlacke.
  • 2 Weg. Die Decke der Balken wird von unten mit 50 mm breiten unbesäumten Brettern gesäumt, die von der Seite des Dampfbades durch eine 50 mm Platte auf Holzhühnern getragen werden. Auf diesem Brett ist eine Decke mit Luftspalten gelegt, besser aus einem Espenfutter. Der nächste Schritt ist das Verlegen der Dampfsperre (Karton), die mit einer Mischung aus Ton und Sägemehl mit einer Schicht von 30 mm verschmiert ist. Mineralwolle 150 mm dick und dann eine luftdichte Folie werden dann verlegt. Danach können Sie Dachbodendielen verlegen.

Isolierung der Decke des Bades mit Lehm

Und schließlich präsentieren wir eine uralte Methode, die Decke eines Bades zu erwärmen, erprobt und äußerst zuverlässig.

[include id = "2" title = "Werbung im Text"]

Die Decke besteht aus trockenen Brettern und Dübeln mit einer Stärke von mindestens 40 mm. Bei der Verlegung des Schlitzes sind diese mit dickem Lehm ohne Zugabe von Sand bedeckt. Nachdem die Tonlösung vollständig trocken ist, wird die Decke mit einer Lehmschicht bedeckt, jedoch bereits mit Sand. Seine Dicke sollte 50-60 mm und die Konsistenz von Ton - wie für den Ofen. Wiederum wird nach dem vollständigen Trocknen trockener Sand in einer Höhe von mindestens 100 mm gegossen.

Wenn das Bad funktioniert, wird der Lehm zuerst eingeweicht, mit feuchtem Dampf getränkt, und dann, wenn trockene Hitze im Raum entsteht, trocknet der Ton sehr schnell und hält die Wärme perfekt, so dass die Temperatur im Dampfbad für lange Zeit bleibt.

Wichtig: Wenn die Decke isoliert ist, muss der Auslass des Rohrs ordnungsgemäß abgedichtet werden. Der Abstand von den Deckenplatten zum Rohrausgang muss mindestens 250 mm betragen. Um dem Brandschutz zu entsprechen, müssen alle Kanten der Platten, die an das heiße Rohr angrenzen, mit einer Schicht aus Asbest bedeckt sein.

Video: operative Wärmedämmung des Daches ↑

Welche Methode des oben genannten würden Sie nicht wählen, sie sind alle sehr effektiv und zuverlässig.

Wärmedämmung des Daches der Badewanne

Die thermische Isolierung des Daches eines Bades ist eine wichtige Aufgabe, auf deren korrekte Leistung die Temperatur und die Feuchtigkeit in dem Dampfbad und anderen Räumen des Bades abhängen. Um das Dach des Bades richtig zu isolieren, ist es wichtig zu entscheiden, ob sich im Badehaus ein Mansardenboden oder ein belüfteter Dachboden befindet. Dies hängt weitgehend von der Reihenfolge und Materialwahl für die Dämmung des Baddaches ab.

Es gibt zwei Hauptstufen der thermischen Isolierung des Daches im Bad: die Isolierung der Decke des Dampfbades und der Umkleidekabine und die Erwärmung der Dachschrägen. Die Zweckmäßigkeit der zweiten Stufe für ein Bad mit einem unbeheizten und gut belüfteten Dachboden ist sehr umstritten - wenn die Temperatur auf dem Dachboden nahe der Straße ist, wird es kein Problem der Kondensation und somit des Verfalls von Holzkonstruktionen geben. Daher ist in einem Bad mit einem kalten Dachboden die Dachschräge normalerweise nicht isoliert - dies ist eine zusätzliche Geldverschwendung. Die Lüftung ist mit Loft-Fenstern ausgestattet und der Dachboden dient zum Trocknen und Aufbewahren von Besen und anderen notwendigen Gegenständen.

Wenn das Dach eines Bades mit einem Mansardenboden isoliert wird, ist es notwendig, sowohl die Decke als auch die Dachneigung zu isolieren. Dies wird es möglich machen, einen vollen Ruheraum in der zweiten Etage zu arrangieren. In solch einem Bad ist es notwendig, der Dampfsperre der Böden am nächsten zu sein, um eine Zunahme der Feuchtigkeit in der zweiten Etage zu vermeiden. In anderer Hinsicht sind die Prinzipien der Erwärmung des Daches des Bades nicht verschieden und werden nach einer ähnlichen Technologie durchgeführt.

Optionen zur Isolierung der Baddecke und der verwendeten Materialien

Die Erwärmung der Decke kann flach erfolgen, wenn dicke Bretter auf die oberen Wände des Blockhauses gelegt werden, oder durch Verrunden von unten an die Deckenbalken. Es gibt auch eine Plattenmethode zur Isolierung mit vorgefertigten mehrschichtigen Platten.

Wie die Wärmedämmung des Daches des Bades kann wirken und natürliche Materialien, zum Beispiel Ton mit Sand, Stroh oder Sägemehl gemischt, und moderne Dämmung - Mineral-oder Basaltwolle. Die Rolle eines Heizkörpers wird auch von Brettern gespielt, die genäht oder als Decke verlegt werden sollen, so dass ihre Dicke für diese Art von Isolierung so hoch wie möglich sein sollte. Die Verwendung für die Isolierung des Deckenschaums wird aus zwei Gründen nicht empfohlen: Es ist brandgefährlich und gibt beim Erhitzen schädliche Substanzen ab. Um die Badeschuhe mit dem Dachboden zu beheizen, können Sie unter einer Bedingung Styropor und andere Dämmplattenschaumisolierung verwenden: die Dämmmarke sollte nicht brennbar sein mit der Zugabe von Flammschutzmitteln, z. B. Polystyrolschaum PSB-C.

Außerdem ist auf die Dampfsperre der Decke zu achten. Es wird von der Seite des Dampfbades aus durchgeführt und verwendet zu diesem Zweck üblicherweise metallisierte Wasserdampfsperrfolien, beispielsweise IsospanFB. Die metallisierte Oberfläche isoliert nicht nur das Dampfbad von der Verdunstung von Feuchtigkeit, sondern reflektiert auch Infrarotstrahlung, was die Wärmeisolierung verbessert. Wenn die Isolierung durch die Fasermaterialien durchgeführt wird, ist es notwendig, die Entfernung von Feuchtigkeit aus der Isolationsschicht zu gewährleisten, so dass ihre Oberseite mit einer Dichtungsbahn geschlossen ist paroprovodimostyu Richtung Dachgeschoß Seiten versehen. Bei wärmenden Strahlen müssen auch odnostoronnyuyuparopronitsaemost ganze Dämmschicht auf dem Dachboden der feuchten Luft kondensiert an den Wänden und der Decke nicht gewährleisten.

Technologie der Dacherwärmung des Bades

Die Bodendämmung wird am häufigsten in kleinen Holzbädern verwendet. In die oberen Kronen des Holzrahmens werden dicke Bretter von 5-10 cm eingeschnitten.Die Dicke der Bretter muss mindestens 60 mm betragen, da sie gleichzeitig die Rolle der Lagerböden und der Isolierung spielen. Von unten können sie mit einer Dampfsperre und einer dekorativen Verkleidung versehen werden und oben - zusätzliche Isolierung.

  1. Die Bodenbretter sind quer durch den Raum des Dampfbades verlegt. Um die Wärmedämmeigenschaften der Decke in der vorletzten Krone zu verbessern, werden Schnitte entlang der Dicke der Platten vorgenommen. Protokolle werden mit einem Antiseptikum für Innenarbeiten behandelt, nach dem sie die Bretter stapeln, die sie fest zusammenpassen. Für mehr Dichtigkeit können Sie ein Brett verwenden.

Technologie von abgelegten Dachwärmebädern

Diese Methode unterscheidet sich vom Boden dadurch, dass die Böden von oben und von unterhalb der Deckenbalken hergestellt werden, die in den Wänden befestigt sind. Solche Überlappungen können für Bäder jeder Größe, wie Holz, Ziegel und Block verwendet werden. Die Hauptheizung befindet sich in diesem Fall in dem Raum zwischen den Balken an der Rohdecke.

  1. Führen Sie eine raue Decke von einer Platte mit einer Dicke von mindestens 25 mm aus und befestigen Sie sie mit Nägeln oder Schrauben unter den Balken. Von der Seite des Dampfbades ist die Rohdecke mit einer metallisierten Dampfsperrfolie mit einem Hefter abgedeckt, die Fugen der Folie sind mit Klebeband verklebt. Führen Sie eine saubere Decke von der Auskleidung aus und befestigen Sie sie an den Stangen, die über der Dampfsperre liegen. Alle Holzelemente müssen antiseptisch behandelt werden, und Futter - ein spezieller Lack für ein Bad auf Wasserbasis.

Wärmedämmung von Dachschrägen

Die Erwärmung der Stachelrochen ist nur im Falle eines beheizten Dachbodens notwendig. Im Allgemeinen unterscheidet sich die Technologie der Erwärmung des Daches eines Bades nicht von der Erwärmung eines herkömmlichen Daches mit Hilfe von Fasermaterialien oder Polystyrol. Die Erwärmung kann sowohl bei der Verlegung von Dachbaustoffen als auch später erfolgen. Für die Durchführung der Wärmeisolierung wird eine Art "Kuchen" angeordnet, bestehend aus einer Dampfsperre von der Dachbodenseite, einer Abdichtung von der Dachabdeckung und einer Isolationsschicht zwischen ihnen.

Wenn die Dachisolierung Nivellierer Rohrdurchdringungen erinnert werden muß - Abstand von den Rohren zu brennbarem Material nicht weniger als 20 cm sein sollte, um diese Bedingung zu erfüllen betreiben Kaste aus Blech, und okolotrubnoe Raum gefüllt mit nicht brennbarer Isolierung, wie Steinwolle.. Das Rohr durch ein Dachgeschoß vorbei, darüber hinaus müssen vor versehentlichem Kontakt isoliert werden - das Rohr im Bad Heizung ist sehr wichtig, insbesondere für die Metallofen.

Wie man ein Dachisolierbad herstellt - die Wahl der Isolierung und wie man es selbst installiert

Die Temperatur- und Feuchtigkeitswerte hängen nicht nur von der Wärmedämmung des Baddachs ab, nicht nur im Dampfbad, sondern auch in anderen Gebäuden. In diesem Fall ist es wichtig, dass es entworfen ist: ein Dachboden oder ein belüfteter Loft.

Phasen der Leistung der Wärmedämmung des Daches

Der Prozess der Erwärmung des Daches des Badehauses besteht aus zwei Hauptphasen:

  • Isolierung der Decke im Dampfbad;
  • Isolation von Schlittschuhen.

Experten glauben, dass die Zweckmäßigkeit der Durchführung der zweiten Stufe in den Badegebäuden mit einem kalten und belüfteten Dachboden sehr umstritten ist. Tatsache ist, dass bei einer Temperatur in der Nähe von außen keine Probleme mit der Bildung von Kondensat auftreten werden, und daher wird es nicht zum Verrotten von Strukturen aus Holz kommen.

Gemäß dem oben beschriebenen Grund sind die Bäder nicht mit einem kalten Dachboden für Wärme isoliert, da dies eine Verschwendung von Geld sein wird. Die Belüftung erfolgt in diesem Fall durch die Anordnung von Fenstern im Dachboden, die zum Aufbewahren und Trocknen von Badezubehör verwendet werden können.

Wenn es erforderlich ist, das Dach eines Badehauses mit einem Dachboden zu isolieren, ist es notwendig, die Decke und ihre Neigung zu isolieren, wodurch es möglich wird, eine Komfortzone in der zweiten Etage anzuordnen. In einem solchen Gebäude sollte besonderes Augenmerk auf die Dampfsperre der Böden gelegt werden, um eine hohe Luftfeuchtigkeit in den Räumen zu vermeiden.

Optionen für Dachdämmbäder

Sie können das Dach des Bades mit eigenen Händen erwärmen:

  1. Bei der Beplankung - in diesem Fall werden dicke Platten auf die oberen Kronen des Rahmens gelegt.
  2. Durch eine Falzmethode - die Wärmedämmung wird von unten an den Balken des Bodens befestigt.
  3. Verkleidung - die Arbeit wird mit mehrschichtigen Platten durchgeführt, die im Voraus vorbereitet wurden.

Für die Wärmedämmung von Dächern von Badegebäuden kann eine natürliche Isolierung verwendet werden, beispielsweise Ton gemischt mit Sägemehl, Stroh oder Sand oder spezielle Materialien, einschließlich Basalt und Mineralwolle.

Die Erwärmungsfunktion wird auch durch Bretter ausgeführt, die gesäumt oder als Decke ausgekleidet sind. Aus diesem Grund sollte ihre Dicke für eine bestimmte Art der Wärmeisolierung maximal sein.

Welche Isolierung ist besser zu wählen?

Um das Dach des Bades besser isolieren zu können, ist es wünschenswert, die technischen und funktionellen Eigenschaften der Materialien zu untersuchen.

Zum Beispiel, um eine Decke zu isolieren, verwenden Sie keinen Schaum, weil es:

  • feuergefährlich;
  • Als Folge der Erwärmung beginnt es, für die menschliche Gesundheit schädliche Komponenten freizusetzen.

Um die Rochen eines Badehauses mit einem Mansardenboden zu isolieren, empfehlen Experten die Verwendung von Polystyrol und ähnlichen Schäumen, sofern diese nicht brennbar sind und Flammschutzmittel enthalten. Eine solche Isolierung ist expandiertes Polystyrol PSB-S.

Gleichzeitig mit der Wärmedämmung ist es notwendig, sich mit der Dampfsperre der Decke zu befassen. Es ist auf der Seite der Räumlichkeiten angeordnet und zu diesem Zweck werden metallisierte Wasserdampfsperrfolien, wie Isospan FB, verwendet. Diese Art von Materialoberfläche ist in der Lage, das Dampfbad von feuchten Dämpfen zu isolieren und Infrarotstrahlung zu reflektieren, wodurch die Qualität der Wärmeisolierung verbessert werden kann.

In dem Fall, in dem die Isolierung unter Verwendung von Fasermaterialien hergestellt wird, ist es notwendig, die Entfernung von Feuchtigkeit von der Wärmeisolationsschicht anzuordnen. Aus diesem Grund wird eine Membranabdichtung mit einer einseitigen Dampfleitfähigkeit in Richtung Dachboden aufgelegt.

Im Zuge der thermischen Isolierung werden die Skates auch mit einer einseitigen Dampfdurchlässigkeit der Wärmedämmschicht versehen, so dass sich feuchte Luft nicht in Form von Kondensat an den Wänden und der Decke des Dachbodens absetzt.

Methode der Selbsterhitzung mit Selbsterhitzung

Die Fußbodentechnologie der Dachdämmbäder wird gewöhnlich in kleinen hölzernen Badehäusern verwendet. Es besteht darin, dass in den oberen Ecken des Stammes dicke Bretter (mindestens 60 Millimeter) in 5-10 Zentimeter geschnitten werden. Diese Elemente erfüllen gleichzeitig die Funktion von Lagerböden und Wärmeisolatoren. Von unten sind sie, falls gewünscht, mit einer Dampfsperre und Zierleisten bedeckt und darüber hinaus zusätzlich isoliert.

Die Bretter werden beim Verlegen der Decke quer durch den Raum verlegt, in dem sich das Dampfbad befindet. Zur Verbesserung der Isolationseigenschaften der Decke Überlappung im letzten Kranz machen eine Aussparung in der Größe der Dicke der Bretter. Protokolle müssen mit einem Antiseptikum behandelt werden, das für den Innenausbau bestimmt ist, und erst dann sollten die Platten installiert und so eng wie möglich eingestellt werden.

Sie werden ebenfalls von innen mit einem Antiseptikum behandelt, dann getrocknet und mit Folie abgedeckt, um sie zu versiegeln und mit einem speziellen Hefter zu fixieren. Die Gelenke sind mit einem metallisierten Band verbunden.

Auf der Oberseite der Platte mit dampfdichter Abdichtung. Dampfbeständigkeit ist notwendig für die Entfernung von Wasserdampf, der in die Dielen gelangen kann - sonst fangen sie an zu verfaulen. Daher empfehlen Experten nicht, die Decke mit einer Polyethylenfolie abzudichten.

Darauf lag Wärmeisoliermaterial. Sie können Ton mit Sägemehl oder Sand, Schlacke, Blähton oder Faserdämmung für das Dach des Bades gemischt verwenden. Eine Schicht aus Blähton oder Ton sollte mindestens 20 Zentimeter dick sein.

Wenn die Wahl zugunsten von Mineralwolle oder Basaltwolle getroffen wird, die ausgezeichnete Wärmedämmeigenschaften aufweisen, werden sie mit einer 10 cm dicken Schicht versehen. In einem Badehaus mit Mansardenboden wird bei der Dämmung zuerst der Boden in 50 cm Schritten auf den Boden gelegt, die eine unterstützende Rolle bei der Fertigstellung des Bodens spielen. Holzteile müssen mit einem Antiseptikum bedeckt sein.

Auf die Isolierung eine weitere wasserdichte Schicht auftragen und mit einem Hefter auf den Stäben eines sauberen Bodenbelags befestigen. In diesem Fall schützt die Abdichtung das Wärmeisolationsmaterial vor Kondensation oder Lecks. Obenauf ordnen Sie einen Boden des Dachbodens an. Aber für einen kalten Dachboden reicht es aus, unplanierte Platten zu verlegen, um die Dichtungsschicht vor möglichen Schäden zu schützen.

Wie man ein Baddach durch eine Bördelnmethode richtig isoliert

Um die Arbeit qualitativ auszuführen, müssen Sie wissen, wie Sie das Dach des Bades gut isolieren können, da sonst die Wärme schnell das Dampfbad verlässt. Diese Methode unterscheidet sich von der Bodenbelagsmöglichkeit dadurch, dass die Decke von oberhalb und unterhalb der Deckenbalken hergestellt wird, die in den Wänden befestigt sind. In diesem Fall wird das Wärmedämmmaterial auf die Rohdecke im Spalt zwischen den Balken aufgelegt.

Die Rohdecke wird aus Platten mit einer Dicke von mindestens 25 Millimetern zusammengesetzt und mit Nägeln oder selbstschneidenden Schrauben unter den Balken befestigt. Von der Seite des Dampfbades muss es mit einem dampfdichten metallisierten Film mit einem Hefter abgedeckt werden. Orte von Fugen von Leinwänden werden mit Klebeband geklebt.

Für eine Abschlussdecke wird am häufigsten eine Auskleidung genommen, die an einer Stange befestigt ist, die über die Dampfsperre gelegt wird. Elemente aus Holz werden mit einem Antiseptikum behandelt, und das Futter wird mit einem speziellen Lack auf Wasserbasis behandelt.

Zwischen den Trägern überlappen die Befestigungsmatten faserige mineralische Isolierung, so dass es keine Lücken gibt. Die Dicke der Schicht sollte 10-15 Zentimeter betragen. Anstelle von Matten verwenden Sie, wenn gewünscht, Blähton.

Was ist die beste Isolierung für das Dach der Badewanne in diesem Fall, entscheidet jeder Besitzer für sich. Das einzige, was Experten nicht empfehlen, ist Lehm oder Schlacke, da diese einen starken Druck auf den Saum der Decke ausüben und dadurch die Bretter beschädigen können.

Auf den Wärmeisolator wird eine wasserabweisende Folie mit einer dampfdurchlässigen Schicht gelegt, die die Feuchtigkeit von der Heizung entfernt. Die Fugen sind mit Klebeband verbunden. Die Balken sind mit einem Bodenbelag für den Dachboden aus feuchtigkeitsbeständigem Sperrholz oder Brettern verkleidet.

Dach-Rafting-Isolierung

Solche Arbeiten werden mit der Anordnung des beheizten Dachbodens durchgeführt. Wärmedämmung wird sowohl während der Installation von Dachmaterialien, als auch danach hergestellt.

Ordnen Sie dazu den sogenannten "Kuchen" an, der aus Schicht für Schicht besteht:

  • Dampfsperre vom Dachboden;
  • Imprägnierung, auf der Seite des Daches angeordnet, und eine Schicht der Wärmedämmung zwischen ihnen.

Bei der Isolierung des Daches müssen wir daran denken, dass der Abstand von den Schornsteinen zu brennbaren Baumaterialien nicht weniger als 20 Zentimeter beträgt.

Wie man das Dach eines Bades isoliert

Wie man das Dach des Bades richtig isoliert

Wenn Sie sich entscheiden, ein Bad mit Ihren eigenen Händen zu bauen, wird die Frage, wie man das Dach eines Bades isolieren kann, zu einer der wichtigsten werden. Niemand wird mit einem Bad zufrieden sein, in dem es unmöglich ist, die gewünschte Temperatur zu halten, und kalte Kondensattropfen tröpfeln ständig von der Decke. Die Wärme strömt am intensivsten durch die Decke, wenn warme Luft aufsteigt. Und wenn die Isolierung der Decke unzureichend oder falsch ist, kühlt der Dampf schnell ab und wird zu einem Kondensat. Welche Heizgeräte müssen angewendet werden und wie wird sie richtig erwärmt, um dieses Problem zu lösen?

Da die Decke des Bades während des Betriebs ständig heißer Luft und Dampf ausgesetzt ist, sollte die Isolierung des Daches sorgfältiger behandelt werden, als das Dach eines anderen Raumes zu isolieren.

Das Schema der Wärmedämmung der Decke des Bades.

Das Badehaus hat seine eigene reiche Geschichte, und zu jeder Zeit wurde das Dach des Bades sorgfältig isoliert. Zu diesem Zweck wurden zunächst natürliche Materialien verwendet: Moos, Sägemehl und Späne, Hanf, Kabel. Natürliche Heizungen sind umweltfreundlich. Solche Materialien sind jedoch hygroskopisch, unterliegen einem Verrotten, haben eine eher kurze Lebensdauer, sind eine günstige Umgebung für die Vermehrung von Insekten und Mikroorganismen, ziehen Nagetiere an. Qualitativ verschieden von ihnen künstliche Heizungen.

Isolieren Sie das Dach mit Mineralwolle, Glaswolle, expandiertem Polystyrol. Jedes dieser Materialien hat seine eigenen Vorteile. Um die richtige Wahl der Isolierung zu treffen, ist es wichtig zu wissen, dass:

Das Schema der Erwärmung des Daches des Bades.

  • Polystyrol hat eine geringe Wärmeleitfähigkeit, eine dampfdicht ist, nicht durch Mikroorganismen beeinträchtigt, aber es bleibt oft kalt Montageabschnitte (in den Gelenken und schwer zu Polystyrol Blattabschnitten Deckenfläche), da dieses Material unelastisch ist;
  • Glaswolle ist einfach schwer zu füllen Bereiche zu erreichen, aber es ist hygroskopisch und gefährlich für unerfahrene Meister sollten vorsichtig sein, wenn Sie sich entscheiden, die Hände warmes Bad mit Glaswolle besitzen, wie sie in Kontakt mit den offenen Bereichen des Körpers kann es nicht nur unangenehm, aber ziemlich ernsten Probleme schaffen;
  • Mineralwolle bezieht sich auf Basaltdämmung, ihre Eigenschaften sind ähnlich wie Glaswolle, aber sie ist sicher für den taktilen Kontakt.

Um das Dach der Bäder zu erhitzen, können Sie auch Öko-Wolle oder Penoizol verwenden. Solche Materialien können eine hochwertige Wärmeisolierung bereitstellen. Eine solche Isolierung funktioniert jedoch nicht, wenn Sie das Dach des Bades mit eigenen Händen isolieren. Die Erwärmung von Ecowool und Penoizolom erfordert die Verwendung von Spezialgeräten, so dass Sie sich an Spezialisten wenden müssen.

Wenn wir die Eigenschaften all dieser Materialien vergleichen, können wir schlussfolgern, dass es besser ist, das Dach des Bades mit Mineralwolle zu isolieren. Und in der Praxis ist diese Methode der Erwärmung am weitesten verbreitet.

Im Gegensatz zu natürlichen Materialien hält eine künstliche Wärmedämmung die Wärme nicht nur gut. Diese Materialien sind feuerfest, unterliegen nicht der Verrottung und Vermehrung von Nagetieren, Insekten und Mikroorganismen in ihnen. Moderne Wärmeisolationsmaterialien haben eine sehr geringe Wärmeleitfähigkeit, und eine gute Isolierung kann durch eine relativ dünne Isolierschicht erreicht werden.

Die Art und Weise, wie das Dach des Bades richtig erwärmt wird, korreliert mit der Methode der Deckenvorrichtung.

Traditionell wird für große Badezimmer eine Zwischendecke verwendet, für kleine Bäder wird eine Decke verlegt.

Eine andere Art von Decke - eine Platte, wird als Alternative zum Bodenbelag und Filigran verwendet, unabhängig von der Größe des Raumes.

Das Schema der Deckenisolierung in der Therma.

Die falsche Decke setzt die Befestigung der Bretter an den Balken der Überlappung voraus. Nach Einreichung an Bord vom Dachboden ist doppelte Schicht Dampfsperre und Wärmedämmung gelegt. Die Verwendung als Dampfsperre oder Dachbelag-Asphalt (Asphalt, der auf der Basis von Pappe hergestellt wird, Dachpappe auf dem Baumarkt ersetzt, die für die Herstellung von karzinogenem Teer verwendet wurde). Da Mineralwolle-Dämmstoffen betrifft ein dampfdurchlässiges, dann, wenn eine schlechte Feuchtigkeitsdampfsperre es (8 bis 20 Prozent seines Eigengewichts) ansammelt, das seine Isolationseigenschaften signifikant beeinträchtigt. Oberhalb der Isolierung muss gidroizolyatsieey dann montiert Dielen geschützt werden. Dachboden mit dieser Methode der Deckenmontage kann ohne Angst vor Verformung der Wärmedämmung verwendet werden. Auf dem Dachboden können Sie zum Beispiel einen Vorrat an Besen aufbewahren. Diese Art von Decke ist einfach zu installieren und zu isolieren. Sie werden es leicht selbst tun, ohne zusätzliche Arbeitskräfte anzuziehen.

Die Decke des Bades kann flach gemacht werden. In diesem Fall ist das Vorhandensein von Trägern nicht notwendig - die Bretter können auf die oberen Wandränder (oder auf das Gurtzeug) gelegt werden. Diese Art der Decke ist besser für Badehäuser mit einem Dachboden zu wählen.

Die Decke ist am einfachsten mit eigenen Händen und am preiswertesten zu installieren. Es ist zu beachten, dass die Dämmung auf der Dachseite frei bleibt, so dass die Nutzung eines Dachbodens ausgeschlossen ist. Und jede Reparatur der Decke wird den Ersatz der Wärmedämmung zur Folge haben.

Beplankung der Decke wird mit einer dicken Lehmschicht bedeckt und vollständig trocknen gelassen. Dann wird die Isolierung auf den Dielen getragen und mit einer Schicht aus losen dampfdämmenden Material bedeckt. Vorläufig, um den Umfang des Dachzimmers ist eine Box montiert - ein Zaun für Schüttgut. Für die Wärmedämmung können zementierte Holzspäne verwendet werden. Mit diesem Material ist es einfach, alle Schlitze zu füllen, was eine hochwertige Wärmeerhaltung gewährleistet.

Wenn die Decke vertäfelt ist, ist es unwahrscheinlich, dass Sie mit der Installation selbst fertig werden. Der Vorteil bei der Arbeit mit dieser Art von Decke ist, dass die Profile (Paneele) außerhalb des Badezimmers hergestellt werden. Zuerst müssen Sie Rahmen aus den Brettern machen, die später durch Bretter von der Seite des Raumes geschützt werden. Die richtige Reihenfolge der Arbeit für die Isolierung der fertigen Platten:

Die Befestigung der Paneele an der Decke ist ein mühsamer Prozess. Abmessungen und Gewicht dieser Strukturen beinhaltet die Teilnahme an der Installation von mindestens zwei Personen.

  • An der Stelle, an der der Schornstein verläuft, dürfen nur nicht brennbare Heizgeräte verwendet werden, und das Rohr muss mit feuerfesten Ziegeln abgedeckt werden;
  • Es ist notwendig, eine gute Belüftung des Dachbodens zu gewährleisten - das Vorhandensein von Dachgauben ist obligatorisch;
  • Es ist notwendig, eine zuverlässige Abdichtung nicht nur durch Dampf aus dem Raum, sondern auch durch Regen zu gewährleisten.

Diese Tipps sind sehr praktisch, wenn Sie sich entscheiden, das Dach des Bades mit den eigenen Händen richtig zu machen.

Als ein Dachbäder zu wärmen - effektive und sichere Materialien

Das Bad für das russische Volk ist nicht nur ein Ort für hygienische Prozeduren, es ist praktisch ein ritueller Bau, in dem ein unbeugsamer Geist und Optimismus des Lebens gemildert wird. Während des Baus versuchen die Menschen, den alten Bräuchen zu folgen, traditionelle Materialien zu verwenden, ohne vom anerkannten Kanon abzuweichen. Wenn Sie die Technologie der Erektion brechen, wird die Sauna unbrauchbar werden oder im besten Fall den Verbrauch von Brennholz erhöhen, um die optimale Temperatur zu halten. So erfahren Sie, wie das Baddach mit Ihren eigenen Händen gedämmt wird und welche Materialien besser zu verwenden sind.

Notwendigkeit der Erwärmung

Das Territorium Russlands befindet sich hauptsächlich in gemäßigten und nördlichen Breiten, wo im Winter der Frost vorherrscht, deshalb sind alle beheizten Gebäude gedämmt. Im Badezimmer ein kompliziertes Mikroklima: auf der einen Seite ist es sehr heiß, auf der anderen ist es nass. Um die Wärme im Inneren zu "verriegeln", werden Isoliermaterialien mit niedriger Wärmeleitfähigkeit an der Innen- oder Außenfläche der Rampe angebracht. Dank dieser Maßnahme werden eine Reihe von Problemen sofort gelöst:

  1. Wärmeverlust. Die Luft in dem erhitzten Raum bewegt sich gemäß den Gesetzen der Konvektion, das heißt, das erhitzte Gas steigt auf und gibt den Boden für den kälteren Raum frei. Da das Bad ständig eine hohe Temperatur aufrechterhält, wird der Wärmeverlust durch das unbeheizte Dach erheblich sein.
  2. Bildung von Kondensat. In einem Bad, in dem man nicht ohne viel Wasser auskommt, feuchte, mit Wasserdampf gesättigte Luft. Wenn es auf das Dach aufsteigt und in Kontakt mit Dachsparren, Dachbalken oder Bedachungsmaterial kommt, die eine relativ niedrige Temperatur haben, bilden sich Kondensattropfen. Kalte Flüssigkeit, die auf gedämpfte Körper und Hitzköpfe fällt, ist eine unangenehme Überraschung, die besser zu beseitigen ist.
  3. Hoher Kraftstoffverbrauch. Jetzt, wo das Brennholz nicht billig ist, wird viel Geld ausgegeben, um ein gutes Bad zu bauen. Das isolierte Dach optimiert den Energieverbrauch und verhindert, dass Wärme den beheizten Raum länger verlässt. Dadurch wird weniger Brennstoff für die Aufrechterhaltung der optimalen Temperatur gespart.
  4. Schutz des Daches vor Beschädigung. Die Wärme der inneren Räumlichkeiten podaplivaet Schneekappe, im Winter auf dem Hang liegend. Dadurch entsteht eine Eisschicht, die beim Abrutschen vom Dach die Dachhaut beschädigt.

Wichtig! Wenn ein Bad mit einem Sattel oder Satteldach und der Dachboden nicht als Stauraum genutzt wird, kann man, nach der Überzeugung erfahrener Bauherren, die Stachelrochen nicht isolieren, sondern sich auf eine hochwertige Wärmedämmung der Decke beschränken.

Materialien für die Wärmedämmung

In der Frage der Erwärmung des Daches des Badehauses sind wir weit davon entfernt, ein Pionier zu sein, da Bauherren für 200-300 Jahre vor unseren Tagen auch diese Frage gestellt wurden. Dann wurden natürliche Materialien für diesen Zweck verwendet: Jute, Flachsfaser, Moos, Hanf, Filz, Werg. Sie sind absolut gesundheitlich unbedenklich, dienen aber nicht lange und sind oft mit Nagetieren und Vögeln übersät, um ihre Nester zu arrangieren. Jetzt, um Materialien des natürlichen Ursprungs zu ersetzen, kam wirksamer künstlich:

  • Mineralwolle. Diese Faserisolierung basiert auf Mineralien, die in Form von Rollen oder Platten erhältlich sind. Es hat eine geringe Wärmeleitfähigkeit, einen mittleren Grad an Hygroskopizität und unterdrückt effektiv Geräusche. Ein großes Plus dieses Materials für die Wärme des Bades ist die Feuerfestigkeit dieser Art der Isolierung, die unter den Bedingungen einer erhöhten Brandgefahr extrem wichtig ist. Der Nachteil dieser Art der Wärmedämmung ist, dass die Benetzung von Mineralwolle die meisten Isolationseigenschaften verliert. Auch nach dem Trocknen wird der Wirkungsgrad der Isolierung nicht wiederhergestellt und bleibt unbefriedigend. Schlackenwatte wird niemals in Bädern verwendet, da sie sich negativ auf die menschliche Gesundheit auswirkt.

Wichtig! Nutzungsbedingungen, Falten in der Badewanne aufgrund der hohen Temperatur und Feuchtigkeit, sind extrem für jede Isolierung. Um die Effizienz zu erhalten und die Lebensdauer des Isoliermaterials zu verlängern, ist es von innen durch eine Dampfsperrmembrane und mit einer äußeren durch eine wasserabweisende Folie geschützt.

Methoden der Erwärmung

Eine Vielzahl von Isolationsmaterialien hat viele effektive Möglichkeiten zur Isolierung des Daches erzeugt. Es ist wichtig, ein Ereignis zu planen, um das Temperaturregime bei der Planung des Daches zu optimieren, dann ist es einfacher, eine geeignete Isolierung und eine bequeme Installationsmethode zu wählen. Meistens sind die Dächer durch folgende Schemata isoliert:

  1. Externe Wärmedämmung. Diese Methode besteht darin, das Dämmmaterial über die Sparren an der Drehbank zu befestigen. So ist das Dach mit extrudierten Polystyrolplatten isoliert. Es ist wichtig, dass das Wärmedämmmaterial unter dem Gewicht der Bedachung nicht verformt wird.

Beachten Sie! Die Wirksamkeit der Isolierung des Baddachs hängt von der Integrität der Schicht aus wärmeisolierendem Material ab. Besondere Aufmerksamkeit sollte den Stellen der Fugen und Nähte zwischen der Heizung und den Elementen des Daches geschenkt werden.

Wie man das Dach des Bades mit Ihren eigenen Händen richtig isoliert?

Die thermische Isolierung des Baddaches ist eine wichtige Aufgabe. Bevor Sie das Dach des Bades mit Ihren eigenen Händen isolieren, müssen Sie die Regeln für die Durchführung solcher Arbeiten kennen. Von der Genauigkeit ihrer Einhaltung hängt die Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur im Raum ab. Es ist auch wichtig vor der Veranstaltung zu entscheiden, ob es von oben ist: ein Dachboden oder einfach ein Dachboden. Dies beeinflusst die Wahl des Materials für die Dachisolierung im Bad.

Als ein Bad zu wärmen

Es gibt viele Heizungen, die zur Wärmedämmung des Dachbodens verwendet werden können. Bevor Sie ein Wärmeisolierbad herstellen, sollten Sie sich mit den Eigenschaften dieser oder jener Art von Heilmitteln vertraut machen.

Die Erwärmung des Daches der Badewanne wird mit solchen Materialien gemacht:

Alle diese Werkzeuge sind gut, um die Wärme von der Bedachung zu halten, aber für eine qualitativ hochwertige Wärmedämmung ist es wichtig, die Regeln für die Verlegung der einzelnen Materialien einzuhalten und die Wärmedämmung zu berechnen. Das Schema der Dachisolierung ist unten dargestellt.

Traditionelle Methoden der Erwärmung

Um die nasse Decke zu vermeiden, können Sie mit Ihrem Großvater das Dach isolieren. Das Dach der Sauna wird mit einer Mischung aus Sand und Sand erwärmt. Es ist notwendig, eine solche Isolierung für das Bad auf das Bedachungsmaterial zu legen, das als eine Abdichtung wirkt. Die Dicke der Schicht sollte 10-15 Zentimeter betragen. Nach der Anwendung muss er Zeit zum Austrocknen lassen.

Es ist möglich, die Struktur mit Lehm zu isolieren. Aber dieses Material nimmt die Feuchtigkeit auf, deshalb muss man die Imprägnierung unterstellen. Die Schicht aus Blähton kann bis zu 30 Zentimeter betragen. Von oben wird die Deckung des Dachbodens gelegt.

Stufen der Isolierung

Unabhängig davon, welche Isolierung als Deckenverkleidung gewählt wird, sollte die obere Abdeckung in ihrem Design gleich sein. Die Basis - die Balken, die von den Protokollen oder den Protokollen unterstützt werden.

Besonders sorgfältig ist nötig es jene Stellen der Balken zu bearbeiten, die mit anderen Materialien in Berührung kommen. Dieser Holz-Beton, Holz-Ziegel und andere.

Im Badezimmer ist die Decke mit Brettern ausgekleidet. Sie werden sofort zu den Balken geschlagen. Es ist auch wichtig zu bauen und zu rollen. Es ist wichtig, vor Beginn solcher Arbeiten Berechnungen durchzuführen. Zwischen den Balken und den Brettern sollte ein Abstand von 5 Zentimetern liegen. Zwischen dem Schornstein und dem Baum lohnt es sich, eine Lücke von 25 Zentimetern zu lassen.

Wenn man die Decke des Gebäudes mit Schilden stapelt, ist es notwendig, eine solche Abfolge von Arbeiten zu beobachten:

  1. Behandeln Sie die Schilde mit einem Antiseptikum.
  2. An der Unterseite jedes Schildes ist eine Folie angebracht, die als Abdichtung dient.
  3. Nach der Installation der Schilde sind diese mit einer Wärmeisolierung gefüllt. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass keine Lücken zwischen den Wärmeisolatoren vorhanden sind.
  4. Unterseite der ganzen Bauplanken. Sie können Spanplatten und Spanplatten anwenden. Auch sie sollten mit einem Antiperen behandelt werden.
  5. Die Rohdecke sollte aus Brettern bestehen, deren Dicke nicht weniger als 25 Millimeter beträgt. Montieren Sie sie auf den Schrauben an den Trägern. Auch von unten wird das Dach mit einem Film abgeschält.
  6. Die Isolationsschicht sollte nicht mehr als 15 Zentimeter betragen. Matten müssen so gestapelt werden, dass keine Lücken zwischen ihnen entstehen. An der Oberseite des Heizkörpers befindet sich auch eine wasserdichte Schicht. Dann wird die gesamte Konstruktion mit Brettern oder Platten aus Faserplatten geschlossen.

Bei der Verlegung der Wärmedämmung müssen alle nachfolgend aufgeführten Punkte eingehalten werden. Geschieht dies nicht, wird der Bodenbelag Wärme und Feuchtigkeit abgeben.

  1. Eine Roll-on-Dampfsperre ist mit einer Überlappung zwischen den Streifen von 5-10 cm an dem Substrat angebracht. Dadurch kann keine Feuchtigkeit in die Strahlen eindringen und die Temperatur im Raum senken.
  2. Über der Wärmedämmung sind Riegel angebracht. Verwendet, um die Schraube zu reparieren. Der Rahmen wird benötigt, um einen Wärmeisolator darauf zu montieren. Die Dicke des Rahmens sollte der Dicke der Isolierung entsprechen, die ausgewählt wird. Es lohnt sich nicht, auf der Kiste zu sparen. Stäbe müssen dicht aneinander befestigt werden.
  3. Eine Heizung ist am Rahmen befestigt. Montieren Sie es in den Schutzmitteln, so dass die Fasern nicht auf die Augen und das Atmungssystem treffen. Befestigungsbleche der selbstschneidenden Schrauben des thermischen Isolators an der Basis.
  4. Als nächstes muss das Design mit Folie genäht werden. Es ist mit Klebeband am Wärmeisolator befestigt. Legen Sie die Folie in zwei Schichten.
  5. Dann wird die Konstruktion wieder mit Blöcken verstärkt, auf denen das Veredelungsmaterial montiert wird.

Decke auf dem Dachboden

Bevor Sie das Dach des Bades mit den eigenen Händen isolieren, müssen Sie zuerst den Dachboden des Badehauses abschneiden und isolieren. Das Abdichten von der Seite der Überdachung ist wichtig, aber weil es richtig gemacht werden muss. Die Technologie einer solchen Dacherwärmung ist geringer.

Auf der Dachseite können Sie wählen zwischen:

In diesem Fall sollte auf den Bereich geachtet werden, in dem das Heizgerät mit dem Schornstein in Kontakt steht. An solchen Stellen müssen der Isolator und die Platten mit feuerfestem Mastix oder Asbest behandelt werden.

Es wird auch empfohlen, es zu isolieren. Die Technologie der Wärmedämmung ist ähnlich der für das Dach. Sie können für diesen Job Schaum oder Faserisolierung verwenden. Die Arbeiten können vor dem Verlegen des Daches oder danach durchgeführt werden.

Während der Veranstaltung ist es wichtig, sicherzustellen, dass sich Materialien, die Feuer fangen können, in erheblicher Entfernung vom Schornstein befinden. Dort musst du eine Kiste aus Metall bauen und sie mit nicht brennbaren Substanzen füllen.

Dachisolierung des Bades: Funktionen

Wenn das Gebäude bereits errichtet ist, ist es notwendig, einen Wärmeisolator zwischen den Balken der Decke zu platzieren. Dies ist eine ideale Lösung für das Problem.

Die Basis des Verfahrens liegt darin, dass die Dämmung zwischen den Sparren montiert ist. Es ist auch wichtig, die Reihenfolge der Verlegung des Wärmeisolators zu beachten.

Die Platten des Wärmeisolators müssen so geschnitten werden, dass sie nahe an den Trägern liegen. Es sollte keine Lücken auf der Oberfläche geben. Vergessen Sie nicht die Dampfsperre. Es ist über der Isolationsschelle angebracht. Wenn die Dampfsperre mehrere Schichten hat, muss jede von ihnen die Verbindung der vorherigen überlappen.

Die Durchführung solcher Arbeiten wird sicherstellen:

  1. Die Konstruktion des Daches wird warm.
  2. Die Qualität der Wärmedämmung ist hoch.
  3. Die Wärme wird bei jedem Wetter drinnen aufbewahrt.
  4. Vom Dachboden dringt die Feuchtigkeit und Kälte im Dampfbad nicht ein.
  5. Es gibt keine Kondensation an der Decke, wenn die Temperatur sinkt.
  6. Im Dampfbad wird sich mehr Dampf ansammeln.

Mit den Hauptpunkten, wie Sie das Dach der Bäder mit Ihren eigenen Händen isolieren können, haben Sie den Artikel gelesen, und die Feinheiten der Arbeit können auf dem Video gesehen werden:

Fazit

Wie dämmen Sie das Dach im Bad mit Ihren eigenen Händen? Es ist ersichtlich, dass die Installation einer Heizung nicht so einfach ist, wie es zunächst erscheinen mag. Die Überlappung muss nach allen Regeln erfolgen, damit die Hitze gut bleibt. Wenn es keine Fähigkeiten gibt, ist es besser, um die Hilfe eines Spezialisten zu bitten.

Bevor Sie das Dach im Bad richtig isolieren, müssen Sie berechnen und Ihre Stärke. Dies wird die Wahl der Art der Isolierung bestimmen. Sie können auch High-Tech-Materialien oder weniger teure Methoden verwenden.