Welche Isolierung ist besser für den Dachboden: ein Vergleich der 6 beliebtesten Materialien

Material

Die Tatsache ist bekannt, dass in Russland mindestens 5 Monate pro Jahr (in nördlichen Regionen - alle 8) in jedem Wohnhaus des Hauses ein Heizsystem funktioniert. Und unter freiem Himmel zu dieser Zeit - eine spürbare Erkältung. Und wenn es sich um einen Dachboden handelt, wo die Kontaktfläche mit der offenen Atmosphäre am größten ist, dann lohnt es sich, sie ernst zu nehmen. Schließlich gibt es im Winter auf beiden Seiten des Daches und auf den Giebeln des Dachbodens einen ernsthaften Temperaturunterschied, aufgrund dessen der Wärmestrom immer zur Quelle der Kälte - außerhalb - wandert. Und die Aufgabe, den Dachboden zu erwärmen - um diesen Fluss zu stoppen und Wärmeverlust zu minimieren, für den Zweck, Materialien mit niedriger Wärmeleitfähigkeit werden in einfachen Begriffen - Heizungen verwendet.

Aber es ist nicht so einfach! Zuallererst ist es wichtig zu bestimmen, welche Dämmung besser für den Dachboden ist - ausgehend von den Materialien seiner Herstellung, dem geplanten Betrieb und der erwarteten Innentemperatur. Bei uns können Sie alles leicht verstehen!

Inhalt

Zunächst empfehlen wir Ihnen, einen Videoclip mit allgemeinen Informationen über die Isolierung auf dem Dachboden anzuschauen:

Anforderungen für Dachbodenisolierung

Also, welche Art von Isolierung kann das beste für das Dachoberlicht genannt werden? Es hängt alles davon ab, was genau Sie es erwarten, wie sie für die Wärmedämmung der Dachbäder und Saunen, wo die pozharonebezopasnye Schornsteine, es schwierig ist, mit etwas besser Basalt Isolierung zu entwickeln, die bis 1000 ° C standhalten können, aber für die Isolierung eines herkömmlichen Dach Sommer Dieses Haus ist eine Verliereroption: Jeder isst die Maus. Aber was brauchst du?

Jedes Material hat seine eigenen wertvollen Eigenschaften und seine Nachteile. Bei der Auswahl eines Materials für die Dachbodenisolierung sind die meisten Menschen an folgenden Aspekten interessiert:

  1. Wärmeisolierende Eigenschaften.
  2. Wirtschaftlich.
  3. Haltbarkeit
  4. Einfache Installation.
  5. Wasserabweisende Eigenschaften.
  6. Schalldämmung
  7. Vielseitigkeit

Aber lassen Sie uns diese Frage von der professionellen Seite her angehen. Natürlich, die wertvollste Eigenschaft, ist es immer noch die Fähigkeit eines Heizkörpers, Hitze zu verzögern:

Der zweite wichtige Punkt ist, ob es möglich ist, sowohl die Dachbodenwände als auch die Böden mit der gleichen Isolierung zu isolieren. Achten Sie deshalb darauf: Wenn im Namen einer Isolierung das Wort "universal" steht, dann kann es wie für die Isolierung des Daches und für Wände, Böden und Decken verwendet werden. Für die Dekoration des Dachbodens - das ist die beste Option: Wir kaufen das Material, das Sie mögen und dekorieren sofort und Wände, Giebel und Sex. Schnell, und weniger problematisch - jetzt haben alle Isolierungen die gleichen Eigenschaften und die gleiche lange wird dienen.

Und jetzt über die Absorption von Klängen. Aber warum hat das Dach eine Schalldämmung, weil keine Nachbarn da sind, keine Schritte? Sagen wir einfach: Wer in seinem Haus die Dacheindeckung aus Metall (Profil, Metallfliese), und zumindest einmal es regnet, solche Fragen stellen sich nicht. Es ist klar, dass der unbewohnte Dachboden immer noch ohne Lärmisolierung verlassen werden kann, aber bei der Ausstattung eines Wohn-Dachgeschosses ist es wichtig zu verstehen, dass Komfort in erster Linie Stille ist.

Eine andere Wahl der Isolierung für den Dachboden hängt direkt davon ab, was aus seiner tragenden Struktur gemacht ist: aus Stahlbeton, Metall oder Holz. Und je brennbarer das Material der gleichen Sparren ist, desto weniger Brennstoff muss ein Heizgerät sein, damit später der "Bohemienraum" nicht wie ein Streichholz aufflackert.

Und schließlich, für eine Mansardenheizung aufgrund der Anwesenheit von konstantem Wasserdampf im Raum, ist die wertvollste Qualität immer noch Hydrophobie:

Und jetzt, welche Art von Isolierung ist am besten geeignet für das Dach Ihres Hauses.

Was ist heute Dachboden isoliert?

Die beliebtesten Materialien für die Isolierung des Dachbodens sind Dämmstoffe auf der Basis von Mineralwolle und Fiberglas, und neuere und wenig zu Hause untersucht - Öko-Wolle, Folien und natürliche Materialien.

Steklovat: und Sie wollen, und es ist gespickt

Glasfaserwolle ist eine der preiswertesten Optionen. Seine Installation ist einfach, es gibt keine Toxizität in einer geschlossenen Form für eine Person, und der Mangel an organischem Material macht eine solche Heizung für kleine Nagetiere unattraktiv. Und am wichtigsten ist die Glaswolle - der zweite Grad an Brandschutz, der ziemlich viel ist.

Der einzige wesentliche Nachteil ist der feine Glasstaub, der auf die Schleimhäute gelangt und Schäden verursacht, und die Haut beginnt zu jucken. Ie. mit solcher Arbeit kann ohne spezielle geschlossene Kleidung, Handschuhe, ein Beatmungsgerät und Gläser mit Gummielementen nicht auskommen. Kleidung nach den Installationsarbeiten muss zerstört werden - sie wird nicht durch Waschen gerettet. Lasst uns feststellen, dass diejenigen, die irgendwie aus Unachtsamkeit oder Dummheit mit Glaswolle mit ihren bloßen Händen gearbeitet haben, diese dann ihr ganzes Leben lang umgehen.

Mineralische Baumwolle: Priorität hat Wärme

Mineralwolle ist in dieser Hinsicht viel flexibler. Es besteht aus synthetischen Fasern und feinen Krümeln aus Stein, Lehm und vielem mehr. Fiberglas darin kann auch vorhanden sein, aber schon ein wenig. Aufgrund seines geringen Gewichts, seiner ausgezeichneten Dampfdurchlässigkeit und seiner geringen Hygroskopizität kann dieses Material nicht überschätzt werden. Im Verkauf finden Sie es in Form von Rollen und in Form von Platten, in verschiedenen Größen und Stärken - von 50 bis 100 mm.

Wärme in Mineralwolle bleibt aufgrund ihrer mehrschichtigen Struktur erhalten, in deren Zwischenschichten die Luft zurückgehalten wird. In diesem Fall ist diese Heizvorrichtung auch ein Paronet, d.h. "Atmet". Und im Gegensatz zu Polystyrol werden kleine Nagetiere nicht in Mineralwolle gepflanzt.

Von den Minuspunkten ist anzumerken, dass die Mineralwolle schnell Staub auffängt und nicht feuchtigkeitsresistent ist, weshalb ihre Wasserabdichtung besonders sorgfältig durchdacht werden sollte. Was die Brandsicherheit von Mineralwolle angeht, kann Quarzsand sogar Feuer fangen, wenn solche Probleme auftreten.

Die beliebtesten Sorten von Mineralwolle zur Isolierung des Dachbodens sind Isover und Ursa.

Izover als Heizgerät ist nicht nur für die Wärmedämmung von Wert - es hat eine hohe Schallabsorption. Wenn Sie also den Dachboden Ihres Hauses für ein Kinderzimmer oder ein Heimkino ausstatten möchten, dann wählen Sie Ihr Heizgerät. Dann werden Ihre Abende ruhig sein!

Woher solche Eigenschaft? Es ist alles in den speziell entwickelten Luftlinsen dieser Heizung. Und wie Sie sich aus dem Schulunterricht der Physik erinnern, machen Materialien mit unterschiedlicher Dichte es viel schwieriger, Schallschwingungen durchzulassen. Zum Beispiel, nach der Isolierung des Daches mit Metalldach, wird das Geräusch des Regens nicht von dem Klang des Geräusches gehört werden.

Aber Ursa wird im Verkauf in einer bequemen weichen Rolle mit Isolierung geliefert. Wie der Hersteller verspricht, sind Ursa Heizungen aus natürlicher Zusammensetzung - Fiberglas und Quarzsand. Es ist nichts schädlich oder gefährlich für Mensch und Umwelt. Und gleichzeitig hält es wunderbare Wärme, absorbiert Lärm und mag Insekten und Nagetiere wegen seiner anorganischen Herkunft nicht.

Eine Mineralwolle hat alle 50 Jahre gedient, ohne Anzeichen von Fäulnis, Blüte oder Fäulnis.

Basaltwolle: ökologische Variante des Minerals

Die sicherste und bekannteste Art von Mineralwolle ist Basalt. Wir erinnern daran, dass Basalt ein natürliches Material ist, ein Stein, der in der Fabrik geschmolzen und in dünne Fasern umgewandelt wird. Ja, diese Isolierung verbrennt nicht wirklich bis 1000 ° C - das ist der Schmelzpunkt des Steins. Aber seine Mäuse lieben es, obwohl sie in einer solchen Höhe, wie ein Dachboden, leichter zu bewältigen sind, stimmen sie zu?

Unter den beliebten Marken von Basaltwolle - "Rocklight": hervorragende Wärme- und Schalldämmung, nicht entflammbar, einfache Installation. Darüber hinaus ist der Preis für diese Heizung angenehm überraschend, denn Qualität ist hoch genug. Brandschutz dieser Isolierung in einer Höhe: Fähigkeit, für eine Weile sogar eine Temperatur von + 1000C zu widerstehen.

Und Rockelight ist ausreichend haltbar, klebt nicht und während seiner gesamten Lebensdauer bleiben die dampfdurchlässigen Eigenschaften erhalten. In dieser Heizung gibt es nie einen Pilz, die Wände "atmen", was für den Dachboden wichtig ist.

Extrudierter Polystyrolschaum: eine einfache Lösung

Extrudierter Polystyrolschaum ist für viele wegen seiner Einfachheit und Leichtigkeit der Installation attraktiv, ebenso wie wegen des Fehlens von Juckreiz auf der Haut. Keine unangenehmen Empfindungen! Der Prozess der Erwärmung selbst sieht aus wie Sie ein Puzzleteil zusammenbauen. Aber der Preis für diese Heizung, natürlich, eine kleine Überraschung - die Kosten sind niedrig.

Es ist jedoch selten, den Dachboden mit Schaumpolystyrol allein zu isolieren: Dieses Material ist in kombinierter Isolierung wertvoller. Wie in diesem Beispiel:

Polyfoam: billig, wütend und riskant

Eine der preiswertesten Dämmungen für das Dach. Polyfoam ist in erster Linie gut, weil es leicht von Hand installiert werden kann, ohne irgendwelche Meister zu verursachen, und ist besonders geeignet für geneigte Wände des Dachbodens oder des Dachs.

Der Schaum hat mehrere Dichtegrade. Deshalb ist dieses Material gut schalldicht und Sie können daher das laute Geräusch von Tropfen vergessen, die auf das Metalldach schlagen. Polyfoam ist auch gut, weil es sich nicht mit der Zeit beruhigt.

Von der Steifigkeit des verwendeten Schaums hängt es ab, wie stark das Material beim Quetschen und Biegen ist. Aber je dichter das Material ist - desto größer wird seine Brennbarkeit sein, also für die Isolierung des Daches, nicht versuchen, die starrsten Heizungen zu wählen - du wirst ihnen nicht folgen.

PPU: Wir erreichen die unzugänglichsten Orte

Bei der Isolierung des Dachbodens von innen mit Polyurethanschaum - Polyurethanschaum - wird der Unterstand vollständig bewohnt. Und ich muss sagen, das ist wirklich eine hervorragende Wärmedämmung und viele andere Eigenschaften:

  1. Die PPU hat eine ausgezeichnete Hitzeschutzleistung: nur 2,5 cm schützen den Dachboden vor kaltem Schweiß sowie 8 cm Mineralwolle. Genug nahe an der Wärmeleitfähigkeit zu diesem Material kann man nur Polystyrolschaum nennen, der mit seiner Aufgabe fast doppelt so schlecht zurechtkommt.
  2. Hier ist ein weiterer wertvoller Vorteil: Wenn Sie mit Polyurethanschaum isolieren, brauchen Sie weder einen Rahmen noch spezielle Befestigungen. Und das Wertvollste ist, dass die PUF keine Nähte hat, dann, wenn die Nähte immer Kältebrücken sind.
  3. Auch wenn Hauben und Schornsteine ​​durch den Dachboden gehen, um den es besonders schwierig ist, eine Dichtung zu erzeugen, geben Sie dieser Heizung den Vorzug. Gleiches gilt für komplexe Formen und Flächen.
  4. Und schließlich, was denkst du, was ist die größte Angst vor einem Dachboden? Natürlich, Feuchtigkeit! Und es ist nicht so einfach, sich im Undercover-Kuchen direkt davor zu schützen. Wenn wir natürlich nicht speziell über PPU reden, die in der Regel kein Dachmaterial dämpft und ruhig berührt. Und dabei ist es auch dampfdurchlässig!
  5. Dennoch hat Polyurethanschaum eine ausgezeichnete Haftung auf jeder Oberfläche.
  6. Im Gegensatz zu expandiertem Polystyrol, das wegen seiner Wärmeisolierungseigenschaften PPU nahekommt, ist dieses Material auch dampfdurchlässig, d.h. "Atmet". Was für den Dachboden - eine wertvolle Qualität!
  7. PPUs essen keine Mäuse, sie wetzen keine Insekten, sie verrotten nicht und bilden sich nicht.

Der einzige Nachteil einer solchen Isolierung ist, dass es unmöglich ist, PPU ohne Ausrüstung zu sprühen. Sie müssen entweder ein ganzes Bauteam anstellen oder einen kompetenten Auftragnehmer gewinnen.

Naturwolle: umweltfreundlich, aber problematisch

Ja, in einigen Gegenden, besonders im Kaukasus, werden natürliche Wolle und Filz aktiv als Dachisolierung verwendet. Und das sind durchaus akzeptable Materialien: Wollfilz wird in SNiP als dampfdurchlässiger Baustoff angegeben. Und der Wärmeisolationskoeffizient ist derselbe wie der einer Basaltdämmung - 0,045 W / mS.

Meistens wird solche Wolle in Säcke gelegt, und sie sind bereits dicht gedrängt - auf dem Dach. Aber manchmal werden sie in Dachabdeckungskuchen als vollwertige Isolierung verwendet, die mit einem unangenehmen Geruch vorbehandelt ist.

Wolle in den kaukasischen Gebieten ist sehr billig, aufgrund der großen Anzahl von Schafen. Und weil es einfacher ist, mit diesem Material, das im Übermaß ist, zu isolieren, als sich fertig und teuer zu machen. Aber die Minuspunkte sind ziemlich signifikant: Sie sind Insekten und Nagetiere, die einfach alles natürliche verehren.

Ecowool: einfach und umweltfreundlich

Eine weitere sehr interessante Neuheit war das sogenannte Ecowool. Sie machen es aus der Verschwendung von Zeitungen, fein geschnitten und verarbeitet, damit sie dann nicht brennen und nicht verrotten. Was die Ängste vieler Bürger anbelangt, dass Zeitungen gefährlichen Vorsprung haben - diese Technologie war lange in der Vergangenheit.

Es ist zwar unwahrscheinlich, dass der umweltfreundliche Dachboden mit eigenen Händen isoliert werden kann - diese Neuheit ist in den Baufirmen tätig.

Aber jetzt kommen wir zum Praktizieren. Und die letzte Frage, die du dir stellen wirst, wenn du eine ausgewählte Heizung für einen Dachboden kaufst, ist, sie in Matten oder Rollen zu nehmen?

Was ist bequemer: Rollen oder Matten?

In welcher Form diese oder jene Isolierung verkauft wird, spielt für viele Bürger eine große Rolle. Jemand mag es, nur mit Platten zu arbeiten, weil es bequemer ist, und für die rationellsten Rollen scheinen sie: gerollt und fixiert zu sein, was könnte einfacher sein?

Sagen wir einfach: Mit Rollenmaterial ist es wirklich angenehm zu arbeiten. Die gewünschte Länge ausrollen, abschneiden und ein Stück Twist schneiden. Sie brachten einen neuen Strang an den richtigen Platz, rollten ihn erneut, breiteten ihn aus und reparierten ihn. Eine weitere Rollenisolierung ist praktisch, denn bei einem Standardabstand zwischen den Sparren von 61 cm kann die Rolle leicht mit einem herkömmlichen Messer in zwei Hälften geschnitten werden und ihre Hälften passen ideal in ihre Nischen - einfach ausrollen:

Aber in der Praxis ist das Verpacken von rechteckigen Platten für viele weniger praktisch, nach denen der meiste Abfall übrig bleibt. Aber es ist einfacher zu transportieren, und die Heizung ist nicht wie bei einer Rolle darin gebogen, das ist für viele Materialien eine kritische Frage:

Und zuletzt: Achten Sie beim Kauf einer Heizung auf die Integrität der Verpackung, sonst werden Sie später keine Probleme bekommen. Die Packungsisolierung muss vollständig abgedichtet und leicht komprimiert sein, ohne einen einzigen Kratzer oder einen gerissenen Film. Nur so zur Heizung, bevor die Installation keine Feuchtigkeit bekommt.

Nun stell dir vor, was in dem Paket defekte Isolierung geschieht: durch Löcher und Schlitze in der Materialfeuchte und Wasserdampf (und dieses Zeug ganzen Ort) eindringt, wird die Isolierung nasse Stellen und Änderung seiner Geometrie. An der Stelle entpacken Sie Rolle oder Platte und installieren starten, und es stellt sich heraus, dass geschwollen und manchmal Heizung klebt nicht protokolliert, Risse sichtbar für das bloße Auge. Irgendwie namuchavshis, schließen Sie alle diese guten Futter oder Gipskarton - und alle! Wir lassen die fertig aufgewärmten Wände tatsächlich nicht ohne Ausstattung für einige Stunden - wofür? Und damit liegt die getrocknete Dämmung in einem geschlossenen und dunklen Raum - ein idealer Ort für die Schimmelpilzentwicklung. Die Folgen sind in der Regel nicht angenehm für das Auge, und ihre Anwesenheit werden Sie von dem unangenehmen Geruch aus ein paar Wochen lernen.

Folgen Sie deshalb unseren Empfehlungen, studieren Sie unsere Seite - und alles wird ohne Probleme sein!

Welche Isolierung ist besser für den Dachboden?

Mansard Suprastruktur erfordert einen besonderen Ansatz, wenn es isoliert und sorgfältig ausgewähltes Material ist. Wenn die Hauptmauern selbst in irgendeiner Weise eine Heizung sind, dann hat jedes Dach nicht genug Dicke, um eine zuverlässige Barriere gegen die Kälte zu bilden.

Welche Isolierung ist besser für den Dachboden?

Daher müssen Sie genau wissen, welche Dämmung für den Dachboden besser ist und wie Sie ihn zu jeder Jahreszeit für das Leben dort geeignet machen können.

Heizungen für den Dachboden

Aufgrund der Konstruktionsmerkmale des Mansardenzimmers wird der Wärmeverlust im Vergleich zu den Räumen, die sich hinter den Wänden befinden, immer erhöht. Darüber hinaus hat die Dachoberseite kein thermisches "Kissen", dessen Rolle der Dachboden jedes Hauses übernimmt. Daher können wir schließen, dass die Wände und das Dach des Dachbodens im Winter am anfälligsten für Frost sind. Sie müssen also die richtige Isolierung wählen und ihre Dicke berechnen.

Dachboden benötigt immer eine spezielle Qualitätsisolierung

Die beliebtesten Heizkörper, die direkt unter dem Dach befestigt werden, sind: expandiertes Polystyrol (gewöhnlicher Schaum oder extrudiert), Polyurethanschaum, Ecowool aus Zellulose und alle Arten von Mineralwolle.

Es sind diese wärmenden Materialien, die gut zwischen der Kiste befestigt sind oder an der inneren Oberfläche des Dachdeckungsmaterials haften und aus einem kalten Dachboden einen warmen Raum machen, der für den Gebrauch geeignet ist.

In Häusern, die in kalten Regionen liegen, ist es erforderlich, dieses Material in zwei oder sogar drei Schichten zu stapeln. Manchmal in Kombination mit einer der Heizungen verwenden eine Infrarot-Folie, die an den Wänden des Dachbodens befestigt ist und diese zusätzliche Heizung bei Bedarf enthalten.

Kriterien für die Auswahl einer Heizung

Bei der Auswahl eines Materials müssen einige Eigenschaften berücksichtigt werden, die sowohl die Effizienz als auch die Sicherheit des Wärmeisolators vorgeben:

  • Die Heizung muss ein Mindestmaß an Entflammbarkeit und geringe Wärmeleitfähigkeit aufweisen.
  • Die Dichte des Materials sollte nicht zu hoch sein, da sonst seine Wärmeleitfähigkeit zunimmt und die Konstruktion des Dachbodens schwerer wird, was höchst unerwünscht ist, da die Belastung der tragenden Wände des Gebäudes zunimmt.
  • Der Einbau einer Heizung muss einfach sein und die Lebensdauer ist vergleichbar mit der Dauerhaftigkeit der gesamten Dachkonstruktion.
  • Die ökologische Reinheit des Materials ist eines der Hauptkriterien für seine Auswahl - es sollte keine unangenehmen Gerüche abgeben und sich nicht in gesundheitsschädliche Substanzen zersetzen.

Einige Eigenschaften physikalischer üblicher isolierender Materialien für den Zweck des Vergleichs sind in der folgenden Tabelle zusammengefaßt:

8 Tipps für die Wahl einer Heizung für einen Dachboden

Inhalt

Der Dachboden kann nicht nur als Aufbewahrungsort für alle notwendigen und unnötigen Dinge dienen - dort können Sie ein Schlafzimmer, ein Wohnzimmer, ein Kinderzimmer, ein Arbeitszimmer oder sogar ein Badezimmer einrichten. Zu dem Raum unter dem Dach selbst war bequem, es ist nicht genug, dort Reparaturen zu machen und leistungsfähige Heizungen zu setzen - es ist notwendig, auf die Qualitätsisolierung aufzupassen. Der Dachboden ist einer der kältesten Plätze im Haus, immerhin oben und zumindest auf beiden Seiten grenzt er an die Straße, und die Dachneigungen spielen hier nicht nur die Rolle der Decke, sondern auch der Wände. Wenn Sie den Dachboden nicht isolieren, wird keine Heizung helfen, normale Lebensbedingungen dort zu schaffen, und die ganze Hitze wird leicht ausgehen. Welche Art von Isolierung für den Dachboden ist besser zu wählen als die Wände und das Dach zu isolieren und welche Dicke sollte eine Heizung haben?

№1. Was sollte eine Heizung für den Dachboden sein?

Zum Aufwärmen ist der Dachboden nicht für jedes Dämmmaterial geeignet, da es sich um einen sehr spezifischen Raum handelt. Qualitative Isolierung muss solche Eigenschaften haben:

  • niedrige Wärmeleitfähigkeit ist die offensichtlichste Anforderung. Das Material muss den Raum zuverlässig vor Kälte schützen und die Wärme möglichst gering halten. Zusätzlich muss der Wärmeisolator Temperaturänderungen standhalten, dauerhaft sein, nicht reißen und seine Integrität im Laufe der Zeit nicht verlieren;
  • Die schalldämpfenden Eigenschaften sollten höher sein, je "lauter" Dachmaterial gewählt wird. Bei Regen und Hagel z. B. bei Regen und Hagel erzeugen metallische und profilierte Geräusche ein unangenehmes Klingelgeräusch, und eine hochwertige Schalldämmung kann Beschwerden deutlich reduzieren;
  • Beständigkeit gegen Feuchtigkeit. Es ist wünschenswert, ein Material zu wählen, das gegenüber Feuchtigkeit inert ist und es nicht akkumuliert, weil mit der Wasserabsorption das Gewicht des Heizers zunimmt (daher steigt die Belastung aller Strukturen) und seine Wärmeisolationseigenschaften abnehmen. Wenn das Material für alle anderen Parameter geeignet ist, aber anfällig für Feuchtigkeitsansammlungen ist, ist es besser, eine Hydro- und Dampfsperre zusammen mit ihm zu verwenden - dies wird die Installation komplizierter machen, aber die Isolierung haltbarer machen;
  • Feuerwiderstand, besonders wenn der Dachrahmen aus Holz ist. Für eine maximale Flammenbeständigkeit werden sogar einige brennbare Materialien mit Flammschutzmitteln behandelt - Substanzen, die die Ausbreitung von Feuer verhindern;
  • Resistenz gegen Pilze, Schimmel und Nagetiere;
  • ökologische Kompatibilität;
  • Wirtschaft;
  • Einfachheit der Installation wird ein Plus sein, aber einige sehr effektive Wärmeisolatoren eines gesprühten Typs können nicht mit ihren eigenen Händen angewendet werden.

Zur Beheizung des Dachbodens werden heute Mineralwolle, extrudierter Polystyrolschaum, Öko-Wolle, Polyurethanschaum und einige andere Wärmeisolatoren verwendet. Empfehlen Sie nicht die Verwendung eines Füllstoff-Wärmeisolators (z. B. Blähton), da dieser eine Menge benötigt, um die erforderlichen Wärmedämmeigenschaften zu erzielen. In den gebirgigen kaukasischen Regionen wird manchmal sogar Wolle für diese Zwecke verwendet - es ist nahe an Mineralwolle durch Wärmeisolierungseigenschaften, ist jedoch anfällig für negative Auswirkungen von Insekten und Nagetieren.

Nr. 2. Mineralwolle für die Dachbodenisolierung

Mineralwatte kann sicher als eines der beliebtesten Wärmedämmstoffe bezeichnet werden, und wenn wir über die Dämmung des Dachbodens sprechen, kann man sicher die Palme der Meisterschaft erhalten. Es sei daran erinnert, dass die Mineralwolle ist anders, und seine Eigenschaften sind unterschiedlich, abhängig von den verwendeten Rohstoffen: Schlackenwolle aus Abfallhochofen erzeugt wird, Steinwolle - aus Felsen, die oft aus Basalt (so sie und steckte den Namen Basaltwolle), Glas - aus Glasabfälle oder Kieselgesteine. Schlacke im privaten Bau wird praktisch nicht verwendet, Glaswolle wird verwendet, aber nicht oft, und Steinwolle ist am weitesten verbreitet geworden, daher wird Mineralwolle gewöhnlich so verstanden.

Basaltwolle für den Dachboden

Steinwolle hat aufgrund ihrer Faserstruktur eine Reihe von unbestreitbaren Vorteilen:

  • ausgezeichnete Wärmedämmeigenschaften, der Wärmeleitfähigkeitskoeffizient des Materials beträgt ca. 0,035-0,045 W / m • K;
  • ausgezeichnete schalldämmende Eigenschaften, wenn also ein Kinderzimmer oder Schlafzimmer im Dachgeschoss eingerichtet werden soll, ist dies eine hervorragende Option;
  • Feuerbeständigkeit. Das Material verträgt sicher eine Erwärmung auf 550-600 ° C oder mehr, weil es auf Stein basiert;
  • Bequemlichkeit in der Arbeit. Es ist nicht schwierig, Steinwolle oder Steinwolle zu montieren, und eine spezielle Schutzausrüstung ist nicht notwendig - das Material enthält keine getufteten Fasern, die beim Arbeiten mit Glaswolle so gefährlich sind;
  • Resistenz gegen Schimmel;
  • gute Dampfdurchlässigkeit;
  • niedriger Preis.

Unter den Minuspunkten:

  • Fähigkeit, Feuchtigkeit zu absorbieren, so ist die Anordnung der zuverlässigen Imprägnierung streng notwendig, die die Arbeit etwas erschwert;
  • Nagetiere können in Mineralwolle leben, was sich natürlich nicht auf die Wärmedämmung auswirkt. Mäuse leben nicht nur in der Schicht aus expandierter Tonisolierung, Schaumglas und Polyurethanschaum, in anderen Fällen ist es notwendig, die technologischen Löcher sorgfältig zu schließen und Maßnahmen zu ergreifen, um Nagetiere zu eliminieren.

Steinwolle wird im Format von Platten und Coils hergestellt. Um die schrägen Wände des Dachzimmers zu isolieren, ist das Plattenmaterial besser geeignet: Es muss geschnitten und in die Löcher zwischen den Balken des Bodens eingesetzt werden. Das Bahnmaterial ist nicht so stark und eignet sich besser zum Erwärmen von horizontalen Oberflächen. Es wird empfohlen, eine doppelschichtige Isolierung mit Mineralwolle zu verwenden: zwischen den Sparren werden Platten verlegt und Rollenmaterial wird darüber angebracht. Somit ist es möglich, das Risiko von Kältebrücken zu minimieren. Unabhängig davon ist eine lose Basaltdämmung zu erwähnen: sie ist für die schwierigsten Stellen geeignet, wird aber mit Hilfe spezieller Ausrüstung angebracht.

Glaswolle

Steklovata ist billiger als Steinwolle, wird aber wegen der Unannehmlichkeiten bei der Arbeit selten verwendet. Da das Material aus Glasabfall besteht, enthält es kleine spitze Partikel, die leicht die Haut und die Atemwege schädigen können. Wenn Sie jedoch mit Glaswolle unter Einhaltung aller persönlichen Schutzvorschriften arbeiten, können Sie den Dachboden kostengünstig und qualitativ isolieren. Die Hauptvorteile des Materials umfassen:

  • hervorragende Wärme- und Schalldämmeigenschaften. Der Koeffizient der Wärmeleitfähigkeit beträgt 0,030-0,052 W / m · K;
  • hohe Festigkeit und Elastizität;
  • Feuerbeständigkeit. Glaswolle hält einer Erwärmung von bis zu 450 ° C stand, ohne die Eigenschaften zu verändern;
  • niedriger Preis.

№3. Schaum zur Isolierung des Dachbodens

Bekannt für uns alle war vor einigen Jahrzehnten Polystyrol eine der beliebtesten Heizungen im privaten Bau. Heute wird es immer seltener verwendet, und zu den Hauptvorteilen, die es notwendig machen, Schaumkunststoff als eine der möglichen Dämmungen für den Dachbodenraum zu betrachten, ist es hervorzuheben:

  • sehr niedriger Preis;
  • geringes Gewicht;
  • Einfachheit der Installation;
  • gute Schalldämmeigenschaften;
  • ausreichend hohe Haltbarkeit.

Die Nachteile sind viel größer: Es ist Zerbrechlichkeit und die Fähigkeit, Feuchtigkeit zu akkumulieren, und das hohe Risiko, dass Nagetiere in einer solchen Heizung leben und brüten werden. Um all diese Mängel zu beseitigen, benötigen Sie einen ernsthaften Schutz des Materials, dessen Anordnung den Vorteil eines niedrigen Preises praktisch negiert, so dass heute in der Bauindustrie öfter ein perfekteres Analog - extrudierter Polystyrolschaum verwendet wird.

№4. Extrudierter Polystyrolschaum für die Dachbodenisolierung

Aufgrund seiner Beliebtheit holt extrudiertes Polystyrol Mineralwolle ein. In Bezug auf die chemische Zusammensetzung ist dies der gleiche übliche Polystyrolschaum, aber nur eine grundlegend andere Herstellungstechnologie ermöglicht es, ein Material mit günstigeren Leistungsmerkmalen zu erhalten. Die Sache ist die, dass der herkömmliche Schaum, erhält durch Mikrogranulate unter dem Einfluß von Dampf und extrudiert, wie der Name schon sagt Vergrößern - Extrusion bei erhöhter Temperatur und Druck, und das Hinzufügen eines Treibmittels.

Hauptvorteile:

  • hochwertige Wärmedämmung. Koeffizient der Wärmeleitfähigkeit in Höhe von 0,029-0,034 W / m · K;
  • Feuchtigkeitsbeständigkeit, die weitgehend auf die Struktur des Materials mit geschlossenen Poren zurückzuführen ist;
  • Einfachheit der Installation, die durch geringes Gewicht und einfache Verarbeitung bereitgestellt wird;
  • ausreichende Stärke;
  • niedriger Preis;
  • Resistenz gegen Schimmel und Nagetiere.

Unter den Minuspunkten ist nicht die höchste Dampfdurchlässigkeit, so wird es verantwortlicher sein, sich der Organisation der Ventilation des Dachbodenraumes, sowie des niedrigen Widerstands gegen die Verbrennung zu nähern. Für die Erwärmung des Dachbodens ist es besser, die Schaum-Styropor-G3-Brennbarkeitsklasse zu nehmen - es kann gemäß den Normen sogar in Räumen mit erhöhten Anforderungen an den Brandschutz verwendet werden. Da sich der Werkstoff auf die Fliesendämmung bezieht, kann sich an der Verbindung der einzelnen Platten eine Kältebrücke bilden, daher ist es besser, expandiertes Polystyrol mit einem speziellen Verschluss zu nehmen.

Nr.5. Polyurethanschaum für Dachbodenisolierung

Versprühbaren schaum Dämmeigenschaften als eines der wirksamsten Heizvorrichtungen - eine Schicht von 2,5 cm Schicht identisch mit Rockwool 8cm Material wird durch spezielle Einstellungen in flüssiger Form aufgebracht wird, als Ergebnis der Wechselwirkung zwischen den beiden Komponenten der Mischung, um das gewünschte Polymer und Kohlendioxid erhalten.. Die Aushärtung erfolgt schnell.

Hauptvorteile:

  • Wärmeleitfähigkeitskoeffizient 0,02 W / m · K, und dies ist eines der besten Ergebnisse;
  • die Fähigkeit, eine vollständig nahtlose Oberfläche zu schaffen, so dass das Problem der Kältebrücken vollständig gelöst wird;
  • absolute Feuchtigkeitsbeständigkeit, die für das Material wichtig ist, das unter dem Dach selbst verwendet wird;
  • hohe Haftung auf den meisten Materialien;
  • die Fähigkeit, den Dachboden der komplexesten Form zu isolieren - in einigen Fällen ist die Verwendung eines Plattenheizers im Allgemeinen ungeeignet, und der Schaum macht es leicht, alle Risse und schwer zu erreichenden Stellen zu füllen;
  • hohe Dampfdurchlässigkeit;
  • Resistenz gegen Schimmel und Nagetiere;
  • hohe Arbeitsgeschwindigkeit.

Unter den Minuspunkten ist der Preis und muss auf die Hilfe von Profis zurückgreifen, aber die ganze Arbeit wird sehr schnell erledigt werden. Außerdem ist die Zündtemperatur des Materials nicht sehr hoch - in der Größenordnung von 200-215 ° C, und während der Verbrennung setzt das Material toxische Gase frei.

№6. Schaumglas zur Isolierung des Dachbodens

Schaumglas nach der Menge der Qualitäten kann fast als die ideale Heizung angesehen werden, aber das Material hat keine breite Verbreitung gefunden - die Schuld für den hohen Preis. Sie produzieren es ebenso wie Glaswolle aus dem Abfall der Glasindustrie, aber die Technologie ist völlig anders: Dem Glaspulver wird ein Gasgenerator beigefügt und bei sehr hohen Temperaturen erhitzt. Unter solchen Bedingungen treten Schmelzen und Quellen auf, und als Ergebnis erhalten wir ein Silikatglas mit einer großen Anzahl von Blasen. Diese Struktur erlaubt uns, über die zahlreichen Vorteile des Materials zu sprechen:

  • gute Wärme- und Schalldämmung. Der Wärmeleitfähigkeitskoeffizient beträgt etwa 0,045 W / m · K und ändert sich nicht mit der Zeit;
  • hohe Haltbarkeit. Hersteller sagen, dass das Material etwa 100 Jahre ohne wesentliche Änderungen in seinen Eigenschaften dauern wird;
  • Resistenz gegen Schimmel und Pilze;
  • hohe Festigkeit;
  • Beständigkeit gegenüber Temperatur- und Temperaturschwankungen, Feuerbeständigkeit;
  • Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und hohe Dampfdurchlässigkeit.

Aufgrund des hohen Preises des Dachbodens isolieren Schaumglas selten.

№7. Ecowool zur Dämmung des Dachbodens

durch Zusatz von Borsäure als Antiseptikum und Natrium tetrabortata auf der Basis von Recycling-Papier, Karton und Pappe Ökowatte erzeugt die Entflammbarkeit des Materials und insektizide Eigenschaften zu verleihen, zu verringern.

Hauptvorteile:

  • gute Wärmedämmeigenschaften, Wärmeleitzahl 0,04 W / m · K;
  • gute Schallschutzeigenschaften;
  • Brandschutz, aber bei hohen Temperaturen kann das Material zu schwelen beginnen;
  • Feuchtigkeitsbeständigkeit;
  • Resistenz gegen Schimmel, Pilze und Nagetiere durch verwendete Zusätze;
  • Dampfdurchlässigkeit;
  • niedrige Kosten;
  • Die besten Ergebnisse können erzielt werden, wenn ein gesprühtes Ecowool verwendet wird, das alle Risse und Unregelmäßigkeiten perfekt ausfüllt.

Nachteile:

  • Für das Sprühen von Ecowool werden spezielle Installationen und Fachleute benötigt, die alle Eigenschaften des Prozesses kennen;
  • Ecowool kann im Laufe der Zeit abnehmen, aber wenn die Installation korrekt und mit allen Nuancen durchgeführt wurde, wird die Schrumpfung minimal sein.

№8. Berechnung der Dämmstärke

Es ist besser, die erforderliche Isolierschicht für die Abdeckung, die Wände und den Boden des Dachbodens separat zu berechnen, da der normierte Widerstand gegen Wärmeübertragung für sie unterschiedlich ist. Der letzte Parameter wird idealerweise auch unabhängig berechnet, unter Verwendung von Daten über minimale Temperaturen, die Dauer der kalten Periode und die angenehme Temperatur im Haus. Sie können die bereits berechneten Durchschnittswerte des normalisierten Wärmeübertragungswiderstands für Großstädte, die in der Tabelle angegeben sind, verwenden.

Bei der Berechnung ist es notwendig, den Wärmeübergangswiderstand aller Elemente des Zauns einschließlich der Wände der Giebel und des Dachkuchens zu berücksichtigen. Es ist bequem für diesen Zweck, spezielle Taschenrechner zu verwenden oder sich sogar an Profis zu wenden. Mit einer gewissen Fehlerquote ist es möglich, unter Berücksichtigung des notwendigen Wärmedurchlasswiderstandes nur die Dachbodenabdeckungen zu berechnen, da sie die größte Fläche unter allen Außengehegen dieses Raumes einnimmt. Nach den Regeln wird aus dem tabellarischen oder selbst berechneten Wert der Wärmeübertragungswiderstand bereits vorhandener Materialien weggenommen, aber für die Dachpappe ist dieser Wert sehr klein, so dass sie vernachlässigt werden.

Also, für die Isolierung von Mineralwolle (0,035-0,045 W / m * K) Dachgeschoss Moskau (Wärmewiderstand von 4,7 m 2 K / m) erfordert die Dämmschicht 16,5-21 cm von den Eigenschaften der Wolle abhängig war die thermische Leitfähigkeit nicht immer index auf der Verpackung. Fachleute empfehlen in diesem Fall, Wärmeisolierplatten mit einer Dicke von 20 cm herzustellen und von oben eine Roll-Mineralwollendicke von 5 cm mehr zu montieren.

Natürlich ist der Dachbodenraum bereits von innen isoliert, und es ist üblich, zwei Arten von Isolierungen zu kombinieren. Durch die richtige Wärmeisolierung können Sie das Dachgeschoss ganzjährig nutzen und zu einem vollwertigen Wohnhaus machen.

Erwärmung des Dachbodens von innen, wenn das Dach bereits überdacht ist: Materialien und Technologien

Die Anordnung von Wohnraum auf dem Dachboden ist längst kein seltenes Phänomen mehr. Immer mehr Hausbesitzer interessieren sich für die richtige Reparatur, so dass das Leben "unter dem Dach" nicht weniger komfortabel ist als im Haus selbst. Überlegen Sie, wie man die Dachbodenisolierung herstellt, wenn das Dach bereits überdacht ist, welche Materialien für diesen Zweck am besten geeignet sind und welche Nuancen es zu beachten gilt.

Bei der Einrichtung des Dachgeschosses ist die Isolierung der wichtigste Punkt, da das Dach als einer der kältesten Bereiche des Gebäudes gilt

Isolierung des Dachbodens von innen, wenn das Dach bereits überdacht ist: Vorbereitung des Raumes

Dachboden - das ist nicht nur ein bewohnbarer Dachboden. Es gibt einige Regeln, die diese zwei Räume voneinander unterscheiden. Zuallererst muss das Dach des Dachbodens notwendigerweise eine Neigung haben. Außerdem sollte die durch die Norm festgelegte Höhe des Raumes nicht weniger als 2,5 m betragen.

Für die Wärmedämmung des Dachbodens werden verschiedene Materialien verwendet, wie Mineralwolle, Polystyrolschaum usw.

Mit dem Fokus auf ein attraktives Erscheinungsbild entscheiden sich viele Menschen für den Bau eines Dachbodens. In Wirklichkeit müssen Sie jedoch mit einigen Nuancen umgehen, mit denen Sie sich vor Beginn der Arbeit vertraut machen sollten:

  • Materialien, die zum Bau des Dachbodens verwendet wurden, bestimmen direkt den weiteren Wärmeverlust in diesem Raum. Daher sollte ihre Wahl sehr verantwortungsvoll angegangen werden;
  • Nicht weniger Einfluss wird durch ausgewählte technische Lösungen ausgeübt, die es ermöglichen, alle notwendigen Kommunikationsmittel in der obersten Etage bereitzustellen;
  • Eine wichtige Rolle spielt die Form des Daches. Es kann single-pitched, Giebel oder gebrochen sein;
  • Um die tragenden Elemente des Daches zu verstecken, müssen Sie Phantasie zeigen;
  • der Dachboden kann nicht nur auf dem Territorium des Hauses gelegen sein, sondern auch darüber hinaus gehen, sich auf die Säulen verlassend.

Jeder dieser Aspekte hat Auswirkungen auf den Ansatz, der für eine gute Wärmedämmung des Daches erforderlich ist. Aber die Hauptrolle gehört immer noch zwei grundlegenden Materialien - Wärme und Wasserabdichtung. Auf der einen Seite befindet sich der Raum unter dem Dach in der kältesten Zone des Gebäudes. Auf der anderen Seite verursacht ein starker Unterschied zwischen der Temperatur innerhalb und außerhalb oft ein Kondensat, das die Materialien zerstört.

Bei der Isolierung des Dachbodens lohnt es sich, nicht nur auf die Decke, sondern auch auf die Wände zu achten

Die besten Materialien, um den Dachboden mit den eigenen Händen zu wärmen

Für die Innendämmung des Dachbodens gibt es viele geeignete Optionen. Sie müssen jedoch Ihre Wahl aufgrund der Merkmale des Wohngebiets sowie der spezifischen Gestaltung des jeweiligen Daches treffen, mit dem Sie arbeiten werden. Lassen Sie uns überlegen, welche Möglichkeiten für heute existieren und welche Merkmale für sie typisch sind.

Dämmung des Dachbodens mit Schaumstoff: das Für und Wider des Materials

Polyfoam - eine der berühmtesten Dämmstoffe, die ihre Nische unter den kostengünstigen Wärmedämmstoffen einnimmt. Sein Preis ist wirklich viel niedriger als der vieler anderer, aber das ist nicht der einzige Vorteil:

  • Polystyrol nimmt überhaupt keine Feuchtigkeit auf. Wenn das Material mit einer speziell entwickelten Imprägnierung vorbehandelt wird, fließt das Wasser einfach über die Oberfläche;
  • Geringes Gewicht ist ein weiterer Vorteil, der den Transport und die Installation erheblich erleichtert und auch die Dachlast reduziert;
  • die Wärmeleitfähigkeit des Schaumkunststoffs ist sehr gering, so dass er seinen direkten Funktionen mehr als gerecht wird;
  • der Schaum ist einfach zu schneiden und zu befestigen. Dies ermöglicht es Ihnen, ohne Probleme zu arbeiten, auch wenn es keine Erfahrung gibt.

Polyfoam - eine der leichtesten und preiswertesten Heizungen

Interessant! Nach Kosten ist diese Methode nur mit der Isolierung der Decke mit Blähton vergleichbar, obwohl diese Methode immer weniger verwendet wird.

Aus diesen Eigenschaften können wir schließen, dass der Schaum fast eine Win-Win-Option ist, wenn es darum geht, den Dachboden von innen zu isolieren. Aber die Isolierung von Wänden mit Schaumstoff von innen hat auch Nachteile, und manchmal sind sie viel wichtiger als die Vorteile:

  • die Dampfdurchlässigkeit des Schaums ist auf einem sehr niedrigen Niveau. Infolgedessen ist der Raum oft stickig und heiß. Auch dies führt zu einer Zunahme der Feuchtigkeit, die die Entwicklung von Pilzen und Schimmel auf den Holzelementen des Daches verursacht;
  • Trotz seiner künstlichen Herkunft wird dieses Material oft von Nagetieren geschädigt;
  • Im Laufe der Zeit hat Holz die Eigenschaft zu schrumpfen, was zur Bildung von Lücken zwischen den Elementen des Schaums führt. Es ist unmöglich, dies zu beheben, und die einzige Möglichkeit, das Problem zu lösen, besteht darin, das Wärmedämmmaterial vollständig zu ersetzen.

Um Polystyrolschaum (Polystyrol) lange als Heizelement zu dienen, sollten Sie sich an die Installationstechnik halten

Viele glauben, dass die aufgeführten Mängel größer sind als die Vorteile und die Dämmung des Dachbodens mit Schaumkunststoff nicht gerechtfertigt ist. Aber wir können nicht umhin zuzugeben, dass dies eine der budgetärsten Optionen ist, die ein Minimum an Ärger mit sich bringt, und mit der Befolgung der Editier-Technologie könnte es durchaus eine Alternative zu teureren Lösungen werden.

Erwärmung des Dachbodens mit expandiertem Polystyrol: Vorteile, Nachteile und Eigenschaften

Extrudierter Polystyrolschaum ist Schaum sehr ähnlich. Ihre technischen Eigenschaften sind nahezu identisch, abgesehen von einem wesentlichen Aspekt - der Installationstechnik. Wenn der Schaum zwischen den Sparren verlegt werden soll, wird das expandierte Polystyrol auf die Oberseite gelegt, wodurch die Gefahr von Rissen und Spalten vermieden wird.

Nützlicher Hinweis! Einige Hersteller bieten Kunden Platten mit Stufenfugen an, was die Verbindungsstellen noch langlebiger und zuverlässiger macht. Diese Fixierung der Elemente untereinander ist eine ideale Möglichkeit, das Dachdach zu wärmen.

Zu den weiteren Vorteilen der Dachisolierung mit Polystyrolschaum gehört das geringe Gewicht, das perfekt mit hoher Festigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse kombiniert wird. Darüber hinaus ist die Lebensdauer dieses Materials ziemlich groß und unterliegt der gesamten Technologie des Dachbodenisolationsschaums.

Extrudiertes Polystyrol wird mit einer anderen Technologie hergestellt, es ist dichter und widerstandsfähiger gegen Verformung

Expandiertes Polystyrol ist nicht anfällig für Fäulnis oder Zersetzungsprozesse, was auch bei Arbeiten auf dem Dach wichtig ist. Darüber hinaus kann eine beliebige Deckschicht aufgetragen werden, die für ein attraktives Aussehen sorgt und zusätzlichen Schutz bietet.

Mit expandiertem Polystyrol lässt sich leicht arbeiten: Zur Fixierung sind verschiedene Leimmischungen und Mastix geeignet. In einigen Fällen wird sogar ein Konstruktions-Hefter verwendet. Für die Installation müssen keine teuren zusätzlichen Elemente gekauft werden.

Aber hinter all diesen positiven Eigenschaften sollte man nicht den einzigen, aber ernsthaften Mangel an Isolierung mit expandiertem Polystyrol aus dem Inneren der Wände und des Daches vergessen - das Material hat eine erhöhte Entflammbarkeit. Für die Eigentümer bedeutet dies, dass die gesamte Kommunikation, insbesondere die Elektrizität, vorsichtiger und durchdachter zusammengefasst werden muss.

Natürlich versuchen die Hersteller, diesen Mangel auf ein Minimum zu reduzieren, aber heute können wir mit Sicherheit sagen, dass dieses Problem offen bleibt und jeder Besitzer, der sich für die Erwärmung der Wände aus dem Inneren des Penoplex entschieden hat, ist verpflichtet, für seine Sicherheit zu sorgen.

Das Schema der Isolierung der Deckenfläche des Dachbodens von innen

Interessant! Es ist kein Zufall, dass dieses Material am häufigsten für die Isolierung des Balkons gewählt wird. Styropor hat eine sehr geringe Wärmeleitfähigkeit und auf dem Balkon muss es fast keinen Strom mehr haben.

Dämmung des Dachbodens von innen mit Mineralwolle: eine würdige Alternative zum Penokplex

Mineralwolle ist ein weiteres Wärmedämmmaterial, das universell eingesetzt wird und für seine Eigenschaften bekannt ist. Sein Name wurde wegen der Faserstruktur, ähnlich der medizinischen Baumwolle, erhalten. Sie können es in Rollen kaufen, was den Transport und die Installation noch komfortabler macht.

Geringe Wärmeleitfähigkeit ist perfekt kombiniert mit der Fähigkeit, keine Feuchtigkeit aufzunehmen. In diesem Fall trocknet das Material jedoch schnell, ohne sein Aussehen und seine technischen Eigenschaften zu verlieren.

Minvata gehört zu der Kategorie der umweltfreundlichen und sicheren Materialien, die sich auch dann bemerkbar machen, wenn der obere Teil des Daches mit Metall bedeckt ist, das unter dem Einfluss von Sonnenlicht zu starker Erwärmung neigt. Darüber hinaus dient die Mineralwolle auch als schalldämmende Barriere und ist im Gegensatz zu einem Schaumkunststoff für Nagetiere und verschiedene Insekten nicht von Interesse.

Eigenschaften von Mineralwolle sind, dass es nicht nur Wärme speichert, sondern auch ausgezeichnete Schalldämmeigenschaften hat

Die Isolierung des Daches von innen mit Mineralwolle sollte unter Berücksichtigung der Tatsache erfolgen, dass es trotz seiner weichen Faserstruktur ein recht elastisches Material ist. Es ist durchaus in der Lage, zwischen den Sparren zu halten, vorausgesetzt, sie sind von hoher Qualität.

Nützlicher Hinweis! Beim Schneiden von Mineralwolle, um die Bleche zwischen die Sparren zu legen, ist es notwendig, eine Reserve von ca. 2 cm zu lassen, damit sie sich halten können und nicht herausfallen, auch wenn keine zusätzlichen Befestigungselemente vorhanden sind.

Dämmung des Daches von innen mit Glas: lohnt es sich, dieses Material zu verwenden

Nach seinen Eigenschaften ist Glaswolle ähnlich wie Mineralwolle, aber in diesem Fall sind die Fasern, aus denen das Material besteht, länger, was in der Regel die Elastizität des Materials erhöht. Etwas höhere und Stärke und Schalldämpfungsfähigkeiten. Wenn es jedoch mit Feuchtigkeit in Berührung kommt, gibt die Glaswolle der Mineralwolle nach und nimmt mehr Wasser auf.

Die Verwendung von Glaswolle zur Isolierung von Wohnräumen führt zu keinen negativen Folgen für die Gesundheit der Bewohner. Während des Produktionsprozesses werden keine giftigen Substanzen verwendet. Darüber hinaus zeichnet sich Glaswolle durch einen niedrigen Entflammbarkeitsindex aus.

Glaswolle ist vom Gesichtspunkt des Feuersicherheitsguts gut und behält auch die Wärme perfekt und unterliegt keinem Verderben von Schimmel und anderen Einflüssen

Bei der Arbeit mit dem Material ist die Einhaltung der Sicherheitsregeln erforderlich, um den Eintritt von Glaswollfasern in die Luft zu vermeiden. Seine kleinen Partikel können Reizungen der Schleimhäute verursachen, weshalb die Verwendung eines Respirators und einer Schutzbrille Voraussetzung ist.

Nützlicher Hinweis! Manchmal können Glaswollfasern zu Hautirritationen führen. Wenn Sie damit arbeiten, wird empfohlen, geschlossene Kleidung und sogar Handschuhe zu tragen.

Dämmung des Dachbodens von innen mit eigenen Händen unter Verwendung von Steinwolle

Steinwolle ist die teuerste Option unter ähnlichen Materialien. Aber gleichzeitig ist es die sicherste für die menschliche Gesundheit und in Bezug auf die Zuverlässigkeit deutlich übertrifft alle anderen Möglichkeiten. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile:

  • die Wärmeleitfähigkeit dieses Materials ist eine der niedrigsten;
  • Steinwolle bleibt auch bei Erwärmung vollkommen ökologisch;
  • die Schicht dieses Wärmeisolators ist auch eine ausgezeichnete Schalldämpfungsbarriere;
  • das Niveau der Dampfdurchlässigkeit ist sehr hoch;

Steinwolle wird wegen ihrer hohen Kosten nicht so oft verwendet, aber die Effizienz dieses Materials ist in jeder Hinsicht hoch

  • das Material ist praktisch nicht verbrannt;
  • keine mechanischen Belastungen können Steinwolle verformen oder ihre Eigenschaften beeinträchtigen;
  • Material hat eine lange Lebensdauer;
  • Kauf Steinwolle kann in Form von Platten sein, die leicht in Stücke der erforderlichen Länge geschnitten und an der Oberfläche der Decke befestigt werden.

Wegen der hohen Kosten von Steinwolle wird oft versucht, diese durch Mineralwolle oder Glaswolle zu ersetzen. Ein solcher Ersatz kann jedoch nicht als vollwertig bezeichnet werden, da sich dies in der Dämmqualität stark widerspiegelt. Viele Benutzer argumentieren, dass der Preis des Materials gerechtfertigt ist, und vorbehaltlich der Einhaltung der Installationstechnologie, zahlt es sehr schnell für die provozierten Kosten.

Verwandter Artikel:

Arten der Isolierung für Dächer und Decken. Mineralische und synthetische Isolierung für das Dach. Erwärmung des Dachbodens.

Darüber hinaus ist es möglich, alle Arbeiten an der Dämmung des Dachbodens von innen mit eigenen Händen durchzuführen. Videounterricht kann die Reihenfolge der Arbeit demonstrieren, und die Empfehlungen von Experten werden häufige Fehler vermeiden.

Erwärmung des Dachbodens Ecowool - eine der effektivsten Möglichkeiten, die Kälte zu bekämpfen

Ökowatte - vorzerkleinerte Material, das in dem ersten Schlitz geblasen wird, und dann mittels des gleichen Verfahrens, lege eine Schicht, die zwischen der Decke und Sparren, für dieses Gerät ein speziell konstruierter verwenden. Dies ist ein teures Verfahren, aber Sie können alle Risiken von Zugluft vollständig eliminieren und eine maximale effektive Isolierung gewährleisten.

Ecowool Anwendungstechnologie bietet vollständige Isolierung ohne Fugen und Risse

Ecowool 80% besteht aus einem völlig natürlichen Material - Papier, dessen Eigenschaften denen des Holzes sehr ähnlich sind. Mit seiner natürlichen Herkunft reduziert sich der Wärmeverlust Ecowool nicht weniger effektiv als andere Materialien.

Eine der Komponenten, die Teil des Ecowool - Bohrers ist. Aufgrund seiner Eigenschaften ist es ein Antiseptikum natürlichen Ursprungs, das es ermöglicht, Dachelemente aus Holz wirksam vor Pilz- und Schimmelbildung zu schützen.

Tragen Sie eine Öko-Wolle-dünne Schicht auf, aber es bietet nicht nur eine angemessene Menge an Wärme, sondern auch Schalldämmung. Sein Material behält auch nach jahrzehntelangem Gebrauch seine Eigenschaften. Daher sind nicht zu geringe Kosten der einzige Nachteil dieses Materials, der vollständig durch seine hervorragenden Eigenschaften gerechtfertigt ist.

Erwärmung des Dachbodens mit Polyurethanschaum: die Grundlagen der Technologie und der Materialeigenschaften

Geschäumter Polyurethanschaum ist der modernste unter allen aufgelisteten Möglichkeiten, den Dachboden zu isolieren. Sein Hauptunterschied in der völligen Abwesenheit von Fugen oder Lücken, die eine Quelle von kalter Luft werden können. Darüber hinaus ist die Betriebszeit dieses Materials eines der längsten und ist bis zu 30 Jahren.

Polyurethanschaum ist eine der effektivsten Heizungen bis heute

Geschäumter Polyurethanschaum unterliegt keiner Schrumpfung, selbst wenn sich das Holzdach des Hauses allmählich mit der Zeit verformt. Seine feste Struktur eliminiert vollständig das Risiko der Feuchtigkeitsabsorption, wodurch die Notwendigkeit einer zusätzlichen Dampfsperrschicht vermieden wird.

Aber es gibt Aspekte, die den Prozess der Verwendung von Polyurethanschaum als Dachisolierung auf der Innenseite erheblich erschweren. Dies betrifft vor allem das Antragsverfahren, das eine komplexe und teure Ausrüstung erfordert. Sein Kauf ist fast nie gerechtfertigt, also ist es in der Regel geleast.

Ein weiterer Aspekt ist eine komplexe Anwendungstechnologie, die gewisse Erfahrungen in diesem Bereich bietet und es Novizen nicht erlaubt, die Aufgabe selbstständig zu bewältigen.

Nützlicher Hinweis! Ideal - um ein Team von Arbeitern einzuladen, die mit ihrer eigenen Ausrüstung kommen und in nur wenigen Stunden eine hochwertige Isolierung des Dachbodens Ihres Hauses schaffen werden.

Bei Arbeiten mit Polyurethanschaum ist es notwendig, einen Schutzanzug zu tragen und Sicherheitsvorschriften zu beachten

Erwärmung des Dachbodens von innen mit eigenen Händen mit Penofol

Penofol ist eine Art geschäumtes Polyethylen - eine Technologie, die ihren Platz unter den modernen Erwärmungsmethoden für Wände und Häuser findet. Neben der hohen Schalldämmung ist auch die Tatsache zu erwähnen, dass Penofol eine hochwertige Beschichtung aus Aluminium hat, die einseitig oder zweiseitig aufgetragen werden kann.

Hier sind ein paar Argumente für die Verwendung von Penofol zur Erwärmung des Dachbodens:

  • das Material stellt keine Gefahr für die menschliche Gesundheit oder seine Umwelt dar;
  • der Index seiner Wärmeleitfähigkeit ist extrem niedrig;
  • Das für dieses Material charakteristische geschlossene Luftblasensystem dient als hervorragende Barriere für die Dampfdurchdringung.

Diese Methode gilt auch nicht für billige und erfordert erhebliche finanzielle Investitionen zur Realisierung. Aber wie die Praxis zeigt, ist es besser, einmal für hochwertiges Material zu sorgen und damit für viele Jahre komfortable Lebensbedingungen zu schaffen.

Es ist nicht ungewöhnlich und eine Kombination von Materialien. Kombination der Eigenschaften der Materialien kann für die Isolierung zusammen verwendet werden. Zum Beispiel sind der Minivat und das expandierte Polystyrol perfekt kombiniert. Die erste liegt zwischen den Sparren und die zweite liegt näher am Dachrand. Diese Kombination wird den gewünschten Effekt erzielen und die Materialbeschaffung erheblich reduzieren.

Penofol bietet eine zuverlässige Wärmedämmung in Kombination mit anderen Materialien

Wie aus den Beschreibungen hervorgeht, hat jede Heizung ihre Vor- und Nachteile. Die einzige Frage ist, wie man die am besten geeignete Option wählt, die der Idee der Übereinstimmung von Preis und Qualität des Materials entspricht.

Einer der häufigsten Fehler, den Besitzer zulassen, ist eine unbedachte Entscheidung zugunsten der billigsten Option zur Erwärmung des Dachbodens. Video und Artikel können die positiven Aspekte einer bestimmten Lösung zeigen, aber es ist notwendig, sich selbst zu wählen, wobei alle Nuancen und Eigenschaften berücksichtigt werden. Versuche, wärmeisolierendes Material einzusparen, können dazu führen, dass nach einiger Betriebszeit Reparaturarbeiten erforderlich werden oder sogar das gesamte Material vollständig ersetzt werden muss.

Dämmung des Dachbodens von innen mit eigenen Händen: Video- und Arbeitsbühnen

Jedes der Materialien hat seine eigenen Befestigungsmerkmale und sollte ausschließlich gemäß den Empfehlungen des Herstellers verwendet werden. Aber wenn wir über die allgemeine Reihenfolge der Arbeit sprechen, dann gibt es obligatorische Schritte, die fast immer ausgeführt werden, unabhängig vom gewählten Material.

Die erste lag in einer Schicht aus wasserabweisendem Material, das die Heizung vor den schädlichen Auswirkungen von Feuchtigkeit schützen sollte. Film überlappt, so daß eine Schicht auf der anderen Seite 10-15 cm. Festigen Material den Tacker und legen weitere Gelenke geklebte Band.

Das Layout der Isolierung in Bezug auf das Dach des Gebäudes

Dann, wenn es notwendig ist, wird eine Kiste erstellt. Denn es möglich ist, eine Breite von 8-10 cm mit Holzlatten zu verwenden. Attach sie Sparren benötigen, parallel in einem Abstand von 50-60 cm zueinander angeordnet wird. Es ist sehr wichtig, jedes Element getrennt von der Gebäudeebene zu inspizieren. Dies wird in Zukunft das Auftreten von Defekten im Dach verhindern.

Auf den Sparren oder Latten wird der Wärmeisolator in geeigneter Weise verlegt und fixiert. Zum Beispiel, wenn wir über die Verwendung von irgendeiner Art von Watte sprechen, die als Rollen verkauft wird, wird das Material in Stücke der richtigen Größe geschnitten, um sie zwischen den Sparren zu legen. In diesem Fall muss die Dicke der Isolierung so sein, dass sie der Breite der Verzögerung entspricht. Es ist besonders wichtig, wenn Sie sich entscheiden, die Wände von innen mit Mineralwolle und Trockenbau zu erwärmen. In diesem Fall muss der gesamte freie Raum mit einer Heizung gefüllt werden.

Die oberste Schicht dieses "Kuchens" ist eine Schicht aus Dampfsperrmaterial, die als Polyethylenfolie, Pergamen oder Bedachungsmaterial verwendet werden kann. Wie im Fall der Wasserdichtigkeit überlappt das ausgewählte Material. In diesem Fall erfolgt die Befestigung jedoch am besten mit dünnen Holzlatten mit einer Stufe von 40-50 cm, wobei alle Fugen mit Klebeband zu verkleben sind.

Nützlicher Hinweis! Wenn Sie mehrere Lagen Wärmedämmmaterial verlegen müssen, muss jeder einen Dampfsperrfilm verlegen. Dies gilt insbesondere für kalte Regionen.

Sie können die Dämmung des Dachbodens erheblich einsparen, wenn Sie verstehen, welche Materialien besser und billiger sind

Als letzter Schritt bleibt nur noch ein passender Finish-Coat, der an der Kiste oder direkt an den Stäben befestigt werden kann. Es lohnt sich, das Gewicht der verwendeten dekorativen Paneele zu berücksichtigen, da die Installation der schwersten Paneele eine vorläufige Installation des Rahmens aus dem Metallprofil erfordern kann.

Die wichtigsten Fehler im Prozess der Dachbodenisolierung

Das Endergebnis der Arbeit, die von Ihnen selbst durchgeführt wird, hängt direkt davon ab, wie genau die Technologie und alle vorgeschriebenen Regeln eingehalten werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Verfahren der Verlegung der Abdichtungsschicht geschenkt werden, da Materialien, die Feuchtigkeit absorbieren können, dann austrocknen, was oft zu Kälte im Raum führt.

Hier einige Empfehlungen von Experten, mit denen Sie die negativen Folgen minimieren können:

  • Wenn der Dachwinkel nicht mehr als 13 ° beträgt, führt dies zu einer Verzögerung des Niederschlags auf der Oberfläche. Als Folge - das Auftreten von Rost und das Auftreten von Leckagen. All dies kann den Zustand der Isolierung beeinträchtigen, deshalb ist es wichtig, dass der Neigungswinkel groß genug ist, bevor Sie mit der Arbeit beginnen;
  • Installation von Wärmedämmmaterial an Wänden und Dach - es ist nicht alles notwendige Arbeit. Es ist notwendig, auf die Isolierung von Fenstern zu achten (nach schwedischer Technologie). Um dies zu erreichen, ist es am besten, Spezialisten einzuladen, um eine Leckage zu vermeiden. Vor allem, wenn Fenster geneigt werden sollen;

Der Einbau von Wärmedämmmaterial an Wänden und Decken kann unabhängig oder mit Hilfe von Spezialisten erfolgen

  • Um die Belüftung des Wärmeisolationsmaterials und die Möglichkeit des Austrocknens im Falle der Benetzung zu gewährleisten, ist es wünschenswert, zwischen dem Material und dem Dach eine Lücke von etwa 2-3 cm zu lassen;
  • kategorisch nicht mindestens eine der notwendigen Schichten von Dampf- oder Dichtungsmaterialien passieren;
  • Wenn das Wärmedämmmaterial dicker als die Sparren ist, kann die Höhe erhöht werden, indem zusätzliche Zahnstangen unabhängig befüllt werden.

Diese einfachen Empfehlungen können helfen, die Qualität der Isolierung zu verbessern. Wenn jedoch Zweifel an den Stärken und Erfahrungen bestehen, ist es besser, einen Spezialisten einzuladen. Natürlich müssen Sie dafür bezahlen, aber in diesem Fall müssen Sie nicht alles zweimal wiederholen.

Die Innenseite des Dachbodens von innen zu wärmen ist nicht die schwierigste Aufgabe, der sich der Besitzer eines Hauses stellen kann. Oft wollen die Eigentümer im obersten Stockwerk einen Balkon anordnen, dessen Dämmtechnik auch seine Eigenheiten hat.

Was die Wände betrifft, kann eine Vielzahl von Materialien verwendet werden, um die Decke auf einem Balkon zu isolieren, obwohl es erwähnenswert ist, dass es oft eine Technologie gibt, um Loggien zu erwärmen, was vorher nicht erwähnt wurde. Ein detailliertes Verständnis der Eigenschaften dieses Prozesses wird Ihnen helfen, die Schritt-für-Schritt-Anleitung "Erwärmung des Balkons von innen mit Ihren eigenen Händen" zu verstehen.

Das Schema der Temperaturkonturen des Dachbodens

Dämmung des Dachbodens von innen mit Mineralwolle: Video-Unterricht

Als anschauliches Beispiel wird empfohlen, das Trainingsvideo anzuschauen, in dem die Technologie zur Erwärmung der Wände von innen mit Mineralwolle beschrieben wird. Dies ermöglicht es Ihnen, sich mit allen Nuancen im Detail vertraut zu machen und die zuvor erwähnten häufigen Fehler zu vermeiden.